Rabbi bestätigt: "Juden fördern die Umvolkung…."

Chefrabbiner zur Weißenausrottung durch Juden

 

Am 09.01.2019 veröffentlicht

Ich habe ein sehr interessantes Video geschickt bekommen, in welchem ein hoher Rabbiner die Rolle der Juden bei der Masseneinwanderung beschreibt. Das Ergebnis? Überraschend und doch bekannt.
Doch sehet und höret selbst! Originalvideo hier: https://www.youtube.com/watch?time_co…

Rabbi bestätigt: „Juden fördern die Umvolkung….“

Chefrabbiner zur Weißenausrottung durch Juden

 

Am 09.01.2019 veröffentlicht

Ich habe ein sehr interessantes Video geschickt bekommen, in welchem ein hoher Rabbiner die Rolle der Juden bei der Masseneinwanderung beschreibt. Das Ergebnis? Überraschend und doch bekannt.
Doch sehet und höret selbst! Originalvideo hier: https://www.youtube.com/watch?time_co…

2000 US-Rabbiner rufen zur Flutung Europas mit Schwarzen und Arabern auf

Orthodoxe Petition: Deine Stimme für mehr Flüchtlinge + Über 2000 Rabbiner bereits unterzeichnet

Wir, die Rabbiner aus den Vereinigten Staaten, rufen unsere gewählten Beamten auf, die Tore von Amerika für Flüchtlinge offen zu halten. Angesichts der größten Flüchtlingskrise in der gesamten menschlichen Geschichte müssen die Vereinigten Staaten weiterhin ein sicherer Hafen für Menschen sein, die vor religiösen Verfolgungen, Völkermord und Terror fliehen.

Unsere jüdische Tradition lehrt, dass jedes Individuum im Bild Gottes erschaffen wurde. Wir dürfen uns nicht dem Leiden jener Personen zuwenden, die vor schrecklicher Gewalt geflohen sind und die weiterhin in extremer Gefahr sind.

Wir appellieren an unsere gewählten Rabbiner, dafür zu sorgen, dass das Flüchtlingsprogramm für Flüchtlinge aller ethnischen und religiösen Hintergründe aufrechterhalten und gestärkt – und nicht gestoppt oder eingeschränkt wird.

Ihre Hebrew Immigrant Aid Society (setzt sich auch in hohen Gewässern für Flüchtlinge ein)

Hier geht es zur Petition.


Alles Gute liegt vor uns, alles Schlechte geht vorbei

.

Orthodoxe Petition: Deine Stimme für mehr Flüchtlinge + Über 2000 Rabbiner bereits unterzeichnet

Rabbiner bestätigt Adolf Hitler

 

Wer sich für sein Volk einsetzt, Hitlers Mein Kampf zitiert und als zutreffend bezeichnet, die Nürnberger Rassegesetze goutiert ist doch ein Nazi? Oder? Wenn das ein Rabbiner tut, ist das ein „Nazi Rabbiner“.
Rabbi Yosef Tzvi ben Porat bestätigt Adolf Hitler und stellt die jüdisch bolschewistische Verschwörung als Tatsache hin. Rabbi Yosef Tzvi ben Porat zitiert aus Mein Kampf und den Schriften Richard Wagners. Fazit: Alles stimmt! Wer sind also die Verbrecher? Bolschewistische Juden! Er bestätigt all das, wofür man in Deutschland hinter Gitter käme, wegen Volksverhetzung und Wiederbetätigung. Dieses Video muss geteilt werden, es ist vaterländische Pflicht!
Aufruf: Ich habe ein Video, welches ich vom Kanal Wahrheitskundiger heruntergeladen habe, mit dem Titel Findings hier verwendet. Leider wurde der Kanal gelöscht und ich möchte diese Videos verwenden, da sie mir sehr gut gefallen. Wer kann mir die Videos zustellen? Kontakt: heinztobler@yahoo.com
Referenzen:
1] Abdul Qadir et al, “The Money Masters”, Faculty of MacroEconomics, Pakistan Institute of Management, 2009.

[2] Wikipedia: Karl Marx (http://en.wikipedia.org/wiki/Karl_Marx)

[3] Wikipedia: Nathan Mayer Rothschild (http://en.wikipedia.org/wiki/Nathan_M…)

[4] Wikipedia: The Communist Manifesto (http://en.wikipedia.org/wiki/The_Comm…)

[5] Gary Allen, “None Dare Call It Conspiracy”, 1972.

[6] Wikipedia: Vladimir Lenin (http://en.wikipedia.org/wiki/Vladimir…)

[7] Wikipedia: Leon Trotsky (http://en.wikipedia.org/wiki/Leon_Tro…)

[8] Eustace Mullins, “Secrets of the Federal Reserve: The London Connection”, 1952

[9] Wikipedia: Jacob Schiff (http://en.wikipedia.org/wiki/Jacob_Sc…)

[10] Lenin, V.I. „The Development of Capitalism in Russia: The Process of the Formation of a Home Market for Large-Scale Industry”, 1899

[11] New York Journal American, 3 Feb 1949.

[12] David Rivera, “Final Warning: A History of the New World Order Illuminism and the master plan for world domination”, 1994

[13] Gary Allen, “None Dare Call it Conspiracy”, 1971

[14] Forbes, B. C., „Men Who Are Making America“, pp.334-5.

[15] Arsene de Goulevitch, “Czarism and the Revolution”; cited in Gary Allen, “None Dare Call it Conspiracy”, 1971

[16] https://de.wikipedia.org/wiki/Olof_As

Antisemitische Attacke in Offenbach: Angriffe von Muslimen auf Juden in Deutschland nehmen zu

.

Offenbacher Bürgermeister will umgehend die Massnahmen gegen Rechts drastisch stärken…….

.

In Offenbach hat eine Gruppe offenbar muslimischer Jugendlicher einen jüdischen Rabbiner beschimpft, beleidigt und bedrängt. Der Vorfall ereignete sich während eines verkaufsoffenen Sonntags am 2. Juni in einem Einkaufszentrum.

Nach Angaben des Rabbiners Menachem Mendel Gurewitz rief ihm die Gruppe „Jude, Jude“ zu. Daraufhin habe er die Jugendlichen mit seinem Handy fotografiert, um mit den Bildern zur Polizei zu gehen. Die Gruppe und zwei Angestellte des SicherhIMG_0758 - Kopieeitsdienstes seien dann zu ihm gekommen und hätten verlangt, dass er die Fotos lösche.

Als er zum Ausgang begeben habe, hätten ihn die Burschen verfolgt und ständig fotografiert, ohne dass der Wachdienst eingegriffen habe.   

Das Polizeipräsidium Südosthessen teilte mit, dass es sich um „sechs bis acht südländisch aussehende Jugendliche“ gehandelt habe. Auf Anfrage der evangelischen Nachrichtenagentur idea sagte Rabbiner Gurewitz, dass es Muslime gewesen seien. Er habe Anzeige erstattet.

Nach Angaben des Rabbiners vergeht keine Woche, „in der meine Söhne oder ich belästigt und beleidigt werden, nur wegen unserer jüdischen Erscheinung“. Die Rufe lauten „Sch…-Jude“ und „Viva Palästina“ (Es lebe Palästina). Gurewitz arbeitet seit 15 Jahren als Rabbiner in Offenbach. Die dortige Jüdische Gemeinde hat fast 1000 Mitglieder. 

In den vergangenen Jahren war es wiederholt zu antisemitischen Übergriffen in Deutschland gekommen. Im September 2012 wurde der Rabbiner Daniel Alter in Berlin von vier jungen Männern  –  laut Polizei mutmaßlich arabischer Herkunft  – zusammengeschlagen.

Im November 2008 hatten zwei junge Muslime den Berliner Rabbi Yehuda Teichtal und acht Schüler mit antisemitischen Parolen beleidigt.

2007 war der Rabbiner Zalman Gurevitch in Frankfurt am Main durch die Messerattacke eines Deutschen afghanischer Herkunft lebensgefährlich verletzt worden.

Quelle: http://www.idea.de

//

//