Auch Österreich schafft sich ab


.

.

Anteil deutschsprachiger Volksschüler dramatisch gesunken

.

Die Zahl der Schüler mit einer anderen Erstsprache als Deutsch hat sich von 1995 bis 2011 verdoppelt. Das zeigen Daten aus dem jetzt präsentierten „nationalen Bildungsbericht“. In dieser Zeit ist der Anteil der „einsprachig deutschsprachigen“ Kinder an den Volksschulen von 88 auf 76 Prozent gesunken.

Die Verdoppelung der Zahl mehrsprachiger Schüler zeigt sich in praktisch allen Bundesländern. In Kärnten, Niederösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg ist der Anstieg etwas niedriger, in Oberösterreich etwas höher, das Burgenland liegt etwa im Schnitt. Einzig die Steiermark ist mit mehr als einer Verdreifachung der Zahl der Kinder mit anderer Erstsprache (von rund 5.000 auf 16.000) ein Ausreißer.

In Wien kaum noch Schüler mit deutscher Muttersprache

Die bundesweite Statistik kaschiert die dramatische Entwicklung in Wien. Denn in den Volksschulen der Bundeshauptstadt wird kaum mehr Deutsch gesprochen. Die Spitze bildet der 5. Bezirk in Wien, Margareten, wo der Anteil der Zuwandererkinder auf 89 Prozent angestiegen ist – das heißt: 924 von 1038 Kindern haben eine andere Erstsprache als Deutsch. Die beiden Bezirke Rudolfsheim-Fünfhaus und Ottakring liegen bei je 80 Prozent, die Brigittenau bei 79 Prozent und Meidling bei immerhin noch 70 Prozent.

————————————————

unzensuriert.at/content/0011384-Anteil-deutschsprachiger-Volkssch-ler-dramatisch-gesunken

—————————————————

Die Linken schrien „Hurra, bald sind wir nicht mehr da…….“

und vergessen dabei ganz, dass sie ja auch zu den deutschsprachigen Ur-Österreichern gehören…..

Wie sagt man so weise:

Wer sein Volk verrät,

am Ende selber brät……….

Stets dran denken: Moslems fressen auch Linke und Grüne…….besonders gerne……

Resi

//

//

Fünf Jahre Knast für Messerstecher Anouar T. (mutmasslich Türke)


.

ZÜRICH – Er verletzte einen jungen Mann mit einem Messer im Gesicht. Jetzt kriegte Anouar T. vor dem Bezirksgericht Zürich die Quittung.

.

  •   Verurteilt: Anouar T….seht hin, wie das Schwein lacht!!!!!

Tumultartige Szenen heute vor dem Zürcher Bezirksgericht. Eine Frau schreit herum, ein junger Mann flucht. Es sind die Mutter und der Bruder von Messerstecher Anouar T. (21). Die Wut der beiden gilt der Schweiz. Zur gleichen Zeit wird vor dem Gerichtsgebäude Bruno Zuppiger von Journalisten, Fotografen und Kameraleuten belagert.

Körperverletzung, Raubüberfälle

Handelsschüler Anouar T. wurde gerade zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt. Das Gericht hielt ihn der versuchten schweren Körperverletzung schuldig. Zudem wurden ihm zwei Raubüberfälle angelastet.

Für die Richter war erwiesen, dass der bereits vorbestrafte Anouar T. einen Gast an einem Polterabend mit einem Messer im Gesicht verletzt hatte. Die Gesellschaft war auf dem Heimweg gewesen, als sie von der Clique von Anouar T. beim Globus an der Zürcher Bahnhofstrasse angepöbelt wurde.

Insgesamt wurden vier Männer, darunter der Bräutigam, mit Messerstichen teils schwer verletzt. Doch die Stiche gegen drei der Opfer konnten dem ungeständigen Handelsschüler nicht rechtsgenügend nachgewiesen werden.

Welche Rolle spielte Ufuk E.?

Am gestrigen Prozessauftakt hatte der damals 15-jährige Ufuk E., ein Kollege Anouars, die ganze Schuld auf sich genommen. Er gab an, selber alle vier Männer niedergestochen zu haben. Der Staatsanwalt glaubte ihm jedoch kein Wort.

Das Gericht wollte sich zur Geschichte von Ufuk E. nicht äussern. Die Jugendanwaltschaft, die gegen den Schüler bereits ein Verfahren führt, wird seinem Geständnis nun weiter nachgehen.

…………………………………………………..

  • Pius  Schnyder

    Lebenslänglich oder Ausschaffen!!!! Und nichts anderes kommt in Frage!!

    • gestern, 19:23 Uhr
    • 152
    • 14

—————————————————-

http://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/fuenf-jahre-knast-fuer-anouar-t-21-id2172144.html