Migrationspakt umsetzen: leise, still und heimlich…Nach und nach werden immer mehr Entscheidungen umgesetzt, die die Zukunft Europas betreffen, praktisch unbeobachtet von den meisten Bürgern.

oder

Am 22.12.2018 veröffentlicht

Während fast alle Menschen in Europa und weltweit mit Weihnachten beschäftigt sind, läuft in der Politik alles nach Plan.

Nach und nach werden immer mehr Entscheidungen umgesetzt, die die Zukunft Europas betreffen, praktisch unbeobachtet von den meisten Bürgern.

Migrationspakt verabschiedet – aber der Kampf ist noch nicht verloren

­

heute ist ein Schwarzer Tag für Deutschland und Europa: In Marrakesch wurde der UN-Migrationspakt unterzeichnet. Angela Merkel ließ es sich nicht nehmen, höchstpersönlich anzureisen und in einer ihrer schwülstig-verschwurbelten Reden den Verrat an der deutschen Souveränität zu begründen. Selbst die Bild-Zeitung schrieb vom „Absurd-Gipfel in Marrakesch“ und vom „wohl umstrittensten Pakt der Vereinten Nationen“.

Dennoch dürfen wir den Kampf um unsere Heimat nicht verlorengeben. Denn so gefährlich dieser Pakt ist – er wird nicht sofort Wirkung entfalten.

Unser Vorteil ist, dass Deutschland von einer Seite durch einen Ring von Staaten geschützt ist, die den Pakt abgelehnt und gar nicht erst ihre Vertreter nach Marrakesch entsendet haben: Polen, Slowakei, Österreich, Kroatien, Italien, die Schweiz halten ihre nationale Souveränität hoch.

Die Balkanroute, 2015 das Haupteinfallstor für knapp eine Million Invasoren, ist so gut wie dicht. An der Südflanke hält Salvini die Strände sauber – seit er regiert, kamen 90 Prozent weniger Migranten in Italien an als vorher! Grazie, Italia!

Die große Gefahr für Deutschland droht aus dem Westen: Über die Strecke Spanien-Frankreich werden die Afrikaner locker zu uns durchgewunken.

Doch Dank des Aufstandes der Gelbwesten wackelt der Bonsai-Napoleon im Élysée-Palast. Stürzt Macron und kommt es zu Neuwahlen, könnte Marine Le Pen die Nase vorne haben, eine vehemente Pakt- und Islamgegnerin.

COMPACT will mithelfen, dass der Funke von Frankreich nach Deutschland übergreift.

Die nächste Ausgabe unseres Magazins, die heute in die Druckerei ging, wird sich im Titelthema ganz der „Revolution in Europa“ und den Gelbwesten widmen.

Unsere Abonnenten können über den Digitalzugang schon übermorgen die ersten Artikel abrufen.

Flower-Power, Guillotine, Frankenstein und Pamela Anderson: Franzosen holen sich ihr Land zurück

Migrationspakt beschlossen-Kriegserklärung gegen unser Volk

oder

Ohne die Anwesenheit der USA, Australien, Israel, Chile, Polen, Ungarn, Österreich, Slowakei und Tschechien wurde der umstrittene Migrationspakt in Marrakesch angenommen.

Dieses umfassende Umsiedlungsprogramm erhitzte in den letzten Wochen die Gemüter wie kein anderes Thema.

Was jedoch die wenigsten wissen ist, dass der Pakt insbesondere von Kanzlerin Merkel vorangetrieben wurde. Dieser bewirbt die Migration als “Chance” und unausweichliches Schicksal für die Völker.

Auffällig ist dabei, das der Pakt explizit nicht von “Flüchtlinge” spricht, sondern von ca. “250 Millionen Migranten”, die es derzeit global gebe. Dadurch dass keine Differenzierung mehr zwischen legaler und illegaler Migration gemacht wird, steht die Tür in die Sozialsysteme nun sperrangelweit offen.

Die folge daraus ist der absolute Aderlass derjenigen, die über Ihre Steuern diesen Wahnsinn finanzieren. Diese Erklärung hat aber noch eine andere Seite, die bewusst nicht über die gleichgeschalteten Medien kommuniziert wird. Parallel verpflichten sich nämlich die Länder alle “intoleranten” Kritiker der Masseneinwanderung und ihre “Hassreden” strafrechtlich zu verfolgen, oder finanziell auszutrocknen.

Weitere Themen der aktuellen Schrang TV Sendung sind:

• Ist die neue CDU Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer auch nur eine Erfüllungsgehilfin der Globalindustrie und der Hochfinanz? •

Wie kann es sein, dass wir unsere Grenzen nicht sichern können, aber die Weihnachtsmärkte zu Hochsicherheitstrakte mit Nato-Stacheldraht und Betonböllern geworden sind? • Was kostet die Absicherung der Weihnachtsmärkte den Steuerzahler? •

Der Kampf um die Deutungshoheit der Berichterstattung spitzt sich weiter zu: Schulen und Kindergärten sind jetzt im Visier der Meinungswächter.

MERKEL UNTERSCHREIBT MIGRATIONSPAKT! ICH reiche VERFASSUNGSBESCHWERDE ein!

oder

Am 10.12.2018 veröffentlicht
Die Rechtsbrecherin Angela Merkel hat heute in Marrakesch den UN-Migrationspakt unterschrieben, welcher den letzten Sargnagel für Deutschland bedeutet. Ich habe in einem Eil-Verfahren gegen die Bundesrepublik Deutschland vor dem Verwaltungsgericht Berlin und dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandeburg versucht, mittels einer einstweiligen Anordnung Angela Merkel die Teilnahme an dieser Konferenz und die Unterschrift unter diesen Pakt zu verhindern.
Beide Gerichte haben ohne Begründung meine Anträge abgelehnt.
Der Rechtsweg ist damit für mich ausgeschöpft und nunmehr ist der Weg frei zum Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe! Ich sehe mich nämlich als Deutscher durch diese ablehnenden Beschlüsse in meinen Grundrechten verletzt und werde daher über die Rechtsanwaltskanzlei Schnelle aus Detmold eine Verfassungsbeschwerde beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe einreichen!
Mir ist nicht bekannt, dass sonst noch irgendjemand diesen Weg gegangen ist oder vorhat, ihn zu gehen. Und selbst wenn es aussichtslos erscheinen mag oder nur symbolisch zu betrachten ist, so werde ich dennoch niemals aufgeben und alle mir gegebenen rechtsstaatlichen Möglichkeiten bis zum Ende ausschöpfen!
Ich bin ein freier Deutscher und ich werde nicht tatenlos dabei zusehen, wie eine Marionette Merkel dieses Land immer mehr und mehr rechtswidrig und gegen den Willen der eigenen Bevölkerung weiter abschafft.
Eines Tages werden Menschen zurückblicken und sehen, dass es trotzdem viele waren, die sich diesem Unrecht und dieser Person immer und immer wieder in den Weg gestellt haben! Und vielleicht hat unser Streiten ja auch eines Tages Erfolg, so dass wir zurückblicken und sagen können, dass wir niemals aufgegeben hatten.
Diese Eilverfahren haben mich bis dato schon mehrere Tausend Euro gekostet und die Verfassungsbeschwerde wird ebenfalls viel Arbeit und damit verbundene Kosten bedeuten.
Ich habe sehr viele Zuschriften bekommen, in denen ich gefragt wurde, wie man die Sache unterstützen kann.
Nun ist der Zeitpunkt gekommen, wo sich jeder daran beteiligen kann.
Wer mich also bei dieser Verfassungsbeschwerde unterstützen möchte, der kann dieses folgendermaßen tun:
Paypal: caesar7@gmx.de
Sonstige Kontodaten auf: http://www.fuerdieeigenen.de
Ich reiche diese Verfassungsbeschwerde stellvertretend für uns alle ein!
Ich danke Euch im Voraus für Eure Unterstützung.
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!
Für die Zukunft unserer Kinder!
Gegen eine Angela Merkel!
Für die Eigenen! Tim K.

Migrationspakt entstand unter Federführung des Systems Merkel

oder

Am 27.11.2018 veröffentlicht

Epoch Times Deutsch , Am 23.11.2018 veröffentlicht In den Diskussionen um den #Migrationspakt meldet sich nun eine Mitstreiterin Merkels, die
#UN-Migrationsbeauftragte Louise #Arbour zu Wort.
Sie räumt ein, dass der Migrationspakt nie als unverbindlich gedacht war.
Link zum Video: Migrationspakt stoppen! Kundgebung 1. Dezember Brandenburger Tor-14 Uhr:

Volksaufstand gegen Migrationspakt – 01.12.18 14 Uhr Berlin Brandenburgertor

Migrationspakt: 2 Wochen noch: Widerstand wächst, auch in Deutschland

oder

Am 23.11.2018 veröffentlicht

Langsam lesen wohl immer mehr Menschen den Inhalt des Migrationspaktes durch und werden wach.Merkel hat eine Rede im Bundestag gehalten, in welchem Halbwahrheiten erzählt und Fakten weggelassen wurden. Wer genau hinhört, merkt dennoch, dass etwas nicht stimmt.

Stoppt das teuflische Pakt!—Aufruf zur Demo gegen das Migrationspakt! am 1.12. um 14 Uhr am Brandenburger Tor (Berlin)

oder

Am 21.11.2018 veröffentlicht

Aufruf zur Demo gegen das Migrationspakt! am 1.12. um 14 Uhr am Brandenburger Tor (Berlin)

▶▶ DU KANNST MEINE ARBEIT AUCH UNTERSTÜTZEN Überweisung (polnische Bank, da mehrere BRD-Konten gekündigt wurden): Nikolai Nerling IBAN: PL 76 1160 2202 0000 0003 5018 9224 BIC (Swift): BIGBPLPWXXX

Die 23 Ziele des Migrationspakts entlarven ihn als Illuminaten-Werk

Ausgabe 318: 20. Nov. 2018
23 Zeichen des Illuminaten-Migrationspakts
23-Illuminaten-Migrationspakt-Doku: Video Nick Grif-fin EU-Parlament (dt), Video Gingrich, Trump Feind der Geheimgesellschaften (mit deutschem Text, PDF). Vido-Kennedy-Rede 1961 Geheimgesellschaften (de und en) mit Text in de und en (PDF). Migrationspakt UN-Doku, PDF (de) plus Teil II (de). Beiträge Kennedy-Mord (PDF) aus NJ-Archiv. Euro 30, Hier bestellen, Mitteilung: MIG-Pakt eingeben!

Die 23 Ziele des Migrationspakts entlarven ihn als Illuminaten-Werk

Der Endkampf um die totale Herrschaft über den Planeten ist entbrannt. Dieser Kampf wird von unsichtbaren Kräften geführt, die die Politik lenken, wie Drehhofer Seehofer im Fernsehen eingestand. Die Geheimgesellschaften repräsentieren, um es banal auszudrücken, das absolut Böse mit dem Ziel, die Schöpfungsordnung (banal: das Gute) total zu zerstören. In der Vernichtung der Völker durch Vermischung und Zersetzung sehen sie die Voraussetzung, dann über einen minderwertigen Mischmasch die Welt zu regieren.
Das ist der wahre Hintergrund der Migrationspolitik, und nicht, um Menschen zu helfen. Diese Kräfte kennen das Wort „helfen“ überhaupt nicht. Sie hassen, vergiften, zerstören und rotten aus. All das geschieht für den Allgemeindeppen unter dem Lügenetikett „helfen“. Nick Griffin brachte das im Europaparlament am 14.03.2014 treffend auf den Punkt. Griffin:

„Der EU-Pate, Richard Coudehove-Kalergi, verfolgte mit dem Plan eines Vereinten Europas die massenhafte, nichtweiße Zuwanderung. Durch Zuwanderung und Vermischung wollen sie uns in unseren eigenen Heimatländern zu Tode züchten. … Ob Gastarbeiter, multikulturelles Experiment, Flücht-lingspolitik oder Asyl, die wahre Absicht bleibt die gleiche: Der größte Völkermord der Menschengeschichte! Die Endlösung für das christlich-europäische Problem. Dieses Verbrechen verlangt eine neues Nürnberg-Tribunal, und ihr werdet auf der Anklagebank sitzen.“

Nach Merkels Fluthöhepunkt 2015 erklärte sie in ihrer Neujahrsansprache 2016, sie wolle die Illegalen zu Legalen machen. Wir berichteten darüber, aber niemand nahm ihre Vernichtungsankündigung ernst. Aber zu diesem Zeitpunkt arbeitete sie mit den Geheimgesellschaften bereits emsig am sog. UN-Migrationspakt, der uns ausrotten soll. Die Geheimgesellschaften, ob Frei-maurer, Illuminaten, Trilaterale usw. operieren unter der Oberherrschaft der jüdischen B’nai-B’rith-Loge. Sie koordinieren ihre Schlagkraft, indem sie Arbeitsteilung betreiben. Der UN-Migrationspakt trägt die Handschrift der Illuminaten, was durch die Zahlenmystik 23 zum Ausdruck kommt. Während die oberste jüdische Führung für ganze große Projekte eher die 18 (666) und die 11 wählt, konzentrieren sich die Illuminaten auf die 23, neben anderen kabbalistischen Werten. 1776 gründete Adam Weishaupt die Illuminaten in Ingolstadt. Nach dem Verbot in Deutschland entstand in den USA ein neuer Illuminaten-Zweig. Der 1-Dollar-Schein mit den „Auge Jahwes“ stammt von den Illuminaten. Der Buchstabe W ist der 23. Buchstabe des Alphabets und ist das Äquivalent des hebräischen V (VUV, Grundlage der Holo-Story), das wiederum die Zahl 6 repräsentiert.
Es sticht ins Auge, dass es beim Migrations-Pakt 23 Ziele mit 45 „Verpflichtungserklärungen“ gibt. Da nunmehr Widerstand gegen den Vernichtungspakt spürbar geworden ist, beeilten sich Merkel und ihre Mittäter zu verkünden, der Pakt habe für Deutschland „keine unmittelbaren Auswirkungen, sei rechtlich nicht verbindlich“. Da reist die Merkel-Bande am 10. Dezember 2018 also nach Marrakesch, um 23 (Illuminaten)-Ziele mit 45 „Verpflichtungen“ (45: Quersumme=9: „höchste Schwingung Jahwes“) zu unterschreiben, ohne verpflichtet zu sein. Unter Ziel 23 heißt es:

„Zur Erfüllung der 23 Ziele werden wir eine sichere, geordnete und reguläre Migration entlang des gesamten Migrationszyklus erreichen. Wir verpflichten uns, die spezifischen Herausforderungen afrikanischer Länder, Länder mit mittlerem Einkommen, zu bewältigen und zu fördern.“

D.h., sogar die Bevölkerungen von Ländern mit mittleren Einkommen müssen verpflichtend aufgenommen werden.

Jegliche „Formen der Diskriminierung von Migranten und Diasporagemeinschaften“,

also jede Kritik an den Missetaten der Hereingeholten, müssen als „Hasstaten verpflichtend verfolgt werden“, so Ziel 17.

Jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen. All jene Länder, die den Migrationspakt verlassen, deren Führung gehört nicht den Geheimgesellschaften an. Trump-Amerika war das erste von acht Ländern, das den Pakt kündigte. Das passt, den Newt Gingrich (REP, 1995-1999 Sprecher des Repräsentantenhauses) erklärte am 3. März 2016 im Foxnews-Interview, warum das System Trump so hasse. Gingrich:

„Es treibt das System völlig in den Wahnsinn, weil er ein Außenseiter ist, nicht zu ihnen gehört. Er gehört dem Club nicht an, er ist nicht kontrollierbar. Wissen Sie, er hat nicht die Aufnahme in die Geheimbünde durchlaufen, der gehört den Geheimgesellschaften nicht an. Sie wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen.“

Erinnern wir uns an die Rede von US-Präsident John F. Kennedy vor US-Zeitungsverlegern am 17. April 1961 in New York. Kennedys Tötung dürfte nach dieser Rede beschlossen und nach seinem FED-Verstaatlichungs-Dekret entschieden worden sein. Kennedy:

„Wir stehen rund um die Welt einer monolithischen und ruchlosen Verschwörung gegenüber. Kein Krieg hat jemals eine größere Gefahr für unsere Sicherheit dargestellt.“

Deutschland einsam für Migrationspakt ?

oder

 

Am 21.11.2018 veröffentlicht

Auch Israel ist jetzt raus. USA, Australien, Polen, Österreich, Tschechien, Estland, Bulgarien, Ungarn werden ebenfalls nicht mitmachen. In mehreren anderen Ländern wird kritisch diskutiert. In den Niederlanden wird morgen entschieden. China, Japan, Südkorea werden wohl auch nicht dabei sein. Bald ist Deutschland als eines der wenigen Länder dabei….was bedeutet das und weshalb ist Deutschland so scharf darauf diesen Migrationspakt durchzusetzen.

SKANDALÖS! – Bundesregierung lügt offiziell zum Migrationspakt!

ODER

Am 20.11.2018 veröffentlicht

Es ist eine einzige Farce und Komödie, die allerdings alles andere als lustig ist. Es ist vielmehr im außerordentlichen Maße gefährlich, die eigene Bevölkerung derart unverschämt zu belügen und somit zu täuschen.

Invasoren: Rentner im Schlaf erstochen…Gleichzeitig wird die Werbetrommel für den Migrationspakt mit Hilfe ua der ARD gerührt…….

oder

Am 18.11.2018 veröffentlicht

Schon wieder eine unbeschreibliche Tat. Was muss noch geschehen, bis die Politik endlich aufwacht ?

Ich mache mir Sorgen, denn so kann es nicht weiter gehen.

Gleichzeitig wird die Werbetrommel für den Migrationspakt mit Hilfe ua der ARD gerührt…….

Globaler UN-Migrationspakt nicht bindend? Von wegen

oder

Am 14.11.2018 veröffentlicht

Am 10. und 11. Dezember 2018 soll der UN-Migrationspakt in Marrakesch von 193 UN-Mitgliedsländern unterschrieben werden. Durch das Zustandekommen wird sich das Klima des traditionellen Europa und Deutschland nachhaltig verändern, denn Millionen Migranten aus Afrika und den arabischen Ländern sind damit Türen und Tore geöffnet zu einer bedingungslosen Einwanderung.
Immer mehr Staaten geben jetzt bekannt, ihre Unterschrift nicht unter den Vertrag setzen zu wollen. Im Gegensatz dazu Deutschland:
Die Bundesregierung unter Kanzlerin Merkel wird ihre Zustimmung zum Migrationspakt geben, das scheint beschlossene Sache zu sein. Am 8. November 2018 fand im Deutschen Bundestag auf Antrag der AfD endlich eine Debatte zum Thema statt, welches bislang in der Öffentlichkeit so gut wie nicht vorkam.
Weitgehender Tenor der Systemparteien bzw. der sogenannten Spitzenpolitiker von CDU/CSU, SPD, FDP, Grünen und Linken:
Der Pakt sei im Rahmen der globalen Entwicklungen wichtig, und er sei rechtlich ja nicht bindend.
Warum der UN-Migrationspakt eine hohe Bedeutung für Deutschlands und Europas Zukunft hat und sehr wohl rechtlich bindend sein dürfte, erläutert die ehemalige Tagesschau-Moderatorin Eva Herman in diesem Video.
Übersetzter UN-Migrationspakt https://juergenfritz.com/2018/10/24/u

Nicolai Aufruf: Nein zum Migrationspakt – Recht und Wahrheit berichtet GASTBEITRAG

 

oder

 

 

Am 09.11.2018 veröffentlicht

Ich teile ein Video des Machers von „Recht und Wahrheit“, Meinolf Schönborn. Er hat ein Sonderheft zum Migrationspakt herausgebracht. Die Musik zu Beginn ist übrigens auch in dem Originalvideo zu hören.
▶▶ DU KANNST MEINE ARBEIT AUCH UNTERSTÜTZEN
Überweisung (polnische Bank, da mehrere BRD-Konten gekündigt wurden):
Nikolai Nerling IBAN: PL 76 1160 2202 0000 0003 5018 9224 BIC (Swift): BIGBPLPWXXX

Braun hat RBB anGEZeigt – na dann wohlan! | IM GESPRÄCH

 

oder

 

 

Am 08.11.2018 veröffentlicht

Der tapfere Rechtsanwalt Christian Braun will die Zwangsgebühr nicht mehr hinnehmen. Deswegen verklagt er den Rundfunk Berlin Brandenburg. Hier berichte ich vom ersten Verhandlungstag – doch sehet und höret selbst! Hier ist ein ausführliches Interview mit dem Kläger:
▶▶ DU KANNST MEINE ARBEIT AUCH UNTERSTÜTZEN
Überweisung (polnische Bank, da mehrere BRD-Konten gekündigt wurden):
Nikolai Nerling IBAN: PL 76 1160 2202 0000 0003 5018 9224 BIC (Swift): BIGBPLPWXXX

Demo gegen den Migrationspakt in Berlin am 11.11.18 um 12 Uhr Washingtonplatz

oder

 

Am 08.11.2018 veröffentlicht

DEMO GEGEN MIGRATIONSPAKT IN BERLIN AM 11.11.2018, 12 UHR AM WASHINGTONPLATZ-

W. Altnickel: BITTE VERBREITEN + MOBILISIEREN! Dieser Pakt ist eine wichtige Schicksalsfrage für uns + Europa!

Video von #PeterInfo übernommen.

+++ Maulkorb für Deutschland! Migrationspakt! Jetzt drehen Merkel Maas und CO. auf Facebook durch +++

Von PETER BARTELS | Die lahme CDU-Ente Merkel ist so gut wie tot … Die Zwergnase Maas von der halbtoten SPD geistert als Untoter durch die Welt … Und die potthässliche Margot-Honecker-Doppelgängerin, Annette Kahane, rast auf dem roten Facebook-Besen um den Stasi-Blocksberg, bringt zum Schweigen, was nicht kuscht: Der „Migrationspakt“, der Pakt mit dem Teufel, darf nicht gefährdet, m u s s unterschrieben werden! Maulkorb für Deutschland. Schweigeknast..

… Nie nach der SED-Diktatur … hat das Merkel-Regime so unverhohlen die letzte Maske fallen lassen: Deutschland m u s s weg! Anfang Dezember soll es im „Migrationspakt“  für alle Zeiten besiegelt werden: Dann gibt’s Deutschland nur noch auf dem Papier. Dann werden endgültig alle Tore für Millionen Araber und Afrikaner geöffnet.

Wer jetzt noch dagegen aufmuckt, wird totgemacht, zum Schweigen gebracht: Seit Tagen kämpfen die Menschen, die das miese Geschäft mit dem Untergang Deutschlands durchschauen, an allen Fronten gegen Merkels Pakt mit dem Teufel:

Hannelore Thomas und ihre  „Aktion 500.000“ … Akif Pirinçci, der Türke, der zum Bestseller-Autoren und glühenden Deutschen wurde … Matthias Matussek, der intellektuelle Katholik, der Kulturchef aus der Zeit, als der „Spiegel“ noch der SPIEGEL war … Vera Lengsfeld, die ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete, die kluge Frau und arme Sau, die von ihrem eigenen Mann für die SED (heute LINKE) im Ehebett bespitzelt worden war … Petr Bystron, der aus seinem Vaterland Tschechien (damals CSSR) vor den Kommunisten ins (damals) freie Deutschland flüchtete, heute mit der AfD im Reichstag wieder für diese streitet … Michael Stürzenberger, der frühere CSU-Mann, der auf der Straße für AfD und Demokratie kämpft … Henryk M. Broder, der Jude, der sich auf seiner „Achse des Guten“ mit geballter Elite gegen diesen Merkel-Pakt die Finger wund schreibt … Roland Tichy, Chef der Ludwig Erhardt-Stiftung,  MM-NEWS, Jouwatch, KOPP-NEWS, PI-NEWS – die Blogs, die im Netz schon mehr Leser haben als die meisten Zeitungen bei ALDI zusammen.

Richter, Anwälte, Staatsrechtler, Wissenschaftler, Offiziere – eine Koalition der Klugen und Verzweifelten, alle stehen auf. Und trotzdem sind alle nur David gegen Goliath. Aber David kämpft mit jedem Stein für die Steinschleuder, den er kriegen kann. Wie mit diesem „Plakat“, das seit Tagen auf Messenger wie ein Schneeball von „Freund“ zu „Freund“ geworfen wird:

Schwarze Schrift, lindgrüner Untergrund, rote Ausrufezeichen, ein mahnender gelber Finger. Aber wer diesen fast schon rührend  verzweifelten, letzten Weckruf auf „Facebook“ postet, wird gesperrt. Wörtlich: „Weil Du etwas auf Facebook geteilt hast, das nicht erlaubt ist.“ Mal sieben Tage, mal länger. Wir kriegen Dich schon klein … Dabei wird ausgerechnet hier für einen längst blinden Unterwerfungskanal namens PHOENIX Werbung gemacht. Freilich auch für die AfD, die letzte Partei, die sich in Deutschland noch zuweilen traut, das Maul aufzumachen, NEIN zu sagen zur finalen Abschaffung einer ganzen Nation …

Denn „Freiheit“ ist endgültig verboten. Jedenfalls auf Facebook, dem Social Media-Kanal, der eine Rotznase namens Mark Zuckerberg (34) zum Multimilliardär machte. Der sich aber längst mit braunem Strich in der Hose vor einer gestern angeblich „mächtigsten Frau der Welt“ auf die Knie geworfen hat. Und ihren Vasallen, wie SPD-Maas-Männlein, CDU-Pizza-Plauze Altmaier. Zuckerbergs „User“, das Volk, haben diese Selbstbedienungs- und Abschaffungs-Parteien in (noch erlaubten) demokratischen Wahlen längst zu Wichteln geprügelt. Doch der  bibbernde Bengel wandelt  längst auf Soros Spuren.

Das ist der Greis (88), der mit seinen acht Milliarden Euro die Welt zu einem gigantischen „Lebensborn“ machen will: Alle Weißen werden Braun! Merkel: Mir doch egal? Methusalem auch. Sie ist bald in Rente, er in der Hölle …

Und so hat Zuckerberg, das Würstchen der Willfährigkeit, Hunderte, Tausende Stasi-Kahanes zu satt bezahlten Wächtern von „Facebook“ gemacht. Stasi-Zecken, Antifa-SA, SED-LINKE, GRÜNE, SPD-Halbtote. Und die lauern auf alles, was sich irgendwie nach Freiheit des Wortes, des Denkens anhört oder anfühlt. Da wird die Autorin 30 Tage in den „Schweige-Knast“ gesteckt, weil sie „teilte“, dass eine „Münchnerin (15) von 6 Afghanen vergewaltigt“ wurde, dieser „Einzelfall“ mit einer Negerpranke illustriert wird, die einer weißen Frau den Mund zuhält… Angst mach Angst, und so trauen sich immer weniger User, wenn schon nicht aus Ekel und Scham, dann doch Angst über solche „Einzelfälle“ im Netz zu reden:

Wie die Vergewaltigung einer 18-jährigen Studentin in Freiburg, in die sich mindestens sieben, wahrscheinlich 12 syrische Merkel-Gäste ergossen … Oder über die 16-Jährige Desirée Mariottini in Rom, die von sechs unfassbar hässlichen schwarzen Gorillas zu Tode vergewaltigt wurde … Die Zahl der „Einzelfälle“ ist Legion.

Und die Journalisten von Gutenberg bis Glotze schweigen oder schwurbeln.

Denn sie wissen genau, was sie tun: Irgendwie muss der Murks, den ihr Marx hinterlassen hat, doch wenigstens posthum noch vergoldet werden. 100 Millionen Tote? Wo gehobelt wird, fallen Späne, manchmal halt blutige. Denn Angela Merkel ist eine ehrenwerte Frau: Sie hat Marxismus von klein auf gelernt. Sie hat zwar nur aus Dummheit zu allem JA und AMEN „geschwiegen“, nur aus Feigheit und Eitelkeit Deutschland dreimal verleugnet. Aber weil das alles noch nicht zum „Obama-Preis“ von Stockholm, zum UNO-Chefsessel gereicht hat, nicht mal zum Bronzedenkmal am sowjetischen Ehrenmal in Berlin, will sie Deutschland  jetzt abschaffen. Mit ihrer Unterschrift unter den Migrationsvertrag der UNO, den 192 Staaten unterschreiben wollen, vor allem alle Erdowahns aus Arabien, alle Häuptlinge aus Afrika. Natürlich wurde der Vertrag mit deutschester rot-grüner Tinte geschrieben. So kommt Merkel wenigstens ins Geschichtsbuch, wenn schon nicht auf den Sockel …

Und kein Luther in Sicht, der mit dem Tintenfass die rot-grünen Teufel in die Hölle feuert…Nein, Du hoffst vergeblich, Deutschland. Diesmal mußt Du es allein machen. Steh endlich auf! Im Dezember ist alles zu spät. Und in fünf Jahren werden Deine moslemischen Nachfolger aus der Schule entlassen … Dann haben auch die  500.000, die nie mehr abgeschoben werden, längst ihren deutschen Paß. Und ihre Wahlbenachrichtung. Und in den Wahllokalen wird gezählt, wie in Bayern und Hessen. Passt scho …

.

http://www.pi-news.net/2018/11/migrationspakt-jetzt-drehen-merkel-maas-auf-facebook-durch/

Nein zu Migrationspakt -Österreich zieht Notbremse!

 

oder

 

 

Am 31.10.2018 veröffentlicht

Nach den USA, Ungarn und Australien zieht sich auch Österreich aus dem geplanten globalen Migrationspakt der Vereinten Nationen zurück.
Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) begründeten dies mit der Sorge, dass Österreich bei einer Unterzeichnung nicht mehr selbst bestimmen könne, wer ins Land kommen dürfe.
Derartige Gedanken sind unseren Politikern natürlich fremd. Vielmehr scheinen dort die Interessen dahingehend zu liegen, dass noch möglichst viele neue Menschen zu uns kommen können. An dieser Stelle meine Gratulation für diese österreichische Entscheidung.
So geht Politik für die Eigenen!
Tim K.

Demo gegen den Migrationspakt- 4.11. in Wien

oder

Am 18.10.2018 veröffentlicht

Der Große Austausch findet statt

 

https://youtu.be/vQ7RQnRLM-4

Seid dabei und zeigt den Eliten und den kommenden Generationen, dass dieser Pakt nicht in unserem Namen geschrieben wurde.
Zeigen wir unseren Volksvertretern, dass wir nicht wollen, dass er unterschrieben wird!
Die erste Demo startet am 4.11. um 17:00 in Wien am Mohammad Asad Platz vor der UNO City. Eine Demo in Deutschland wird folgen
👉 Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/33454…
👉 Deine Unterschrift gegen den Pakt: https://migrationspakt-stoppen.info
👉 Mach mit bei Phase2: https://youtu.be/7xIJ9gxfGLU
👉 Macht mit bei Phase3: https://youtu.be/gm2yA5M8Too +++++++++++++
Werde Teil der Kampagne:

Glarner (SVP): UNO-Migrationspakt wird Europa zu Grunde richten!

oder

Video übernommen von: Minatures Im Sonntalk vom 14.10.2018 diskutieren die Nationalräte Andreas Glarner (SVP) und Regula Ryth (Grüne), sowie der Werbemanager Kaspar Löb über den UNO-Migrationspakt.

Der UNO-Migrationspakt ist, so unverbindlich er auch scheinen möge, ein weiterer Einschnitt in unsere Souveränität und verstösst gegen den Verfassungsartikel, der besagt, dass die Schweiz die Zuwanderung eigenständig steuert.

Weitere Infos: https://www.svp.ch/news/artikel/medie

UN-Migrations-Pakt…Rothschild und Co: Sie wollen den Pakt zur grenzenlosen Migration.

Stoppen wir den Migrationspakt!

Unsere Demokratie ist in Gefahr. Unsere Identität ist in Gefahr. Unsere Souveränität ist in Gefahr. Und die Uhr tickt. Das “soziale Experiment” namens Multikulti, das an uns und gegen uns durchgeführt wird, erreicht seinen Höhepunkt. Die UN, deren Migrationsbeauftragte 2012 forderte, alles zu tun, um die “nationale Homogenität” von Europas Staaten zu “unterminieren”,  und die alles tun, um die “replacement Migration”, also den Bevölkerungsaustausch umzusetzen, gehen aufs Ganze.

Der letzte Akt der Globalisten

Vor unseren Augen entfaltet sich der finale Akt der Entmachtung des souveränen Nationalstaats, der Auflösung der Völker und der Vernichtung der Demokratie. Am 14. Juli 2018 einigten sich die Vereinten Nationen auf ein Papier, das die globale Migration “regeln” soll. Dieses Papier soll am 11.12.2018 in Marokko final unterzeichnet werden. In dem Text wird Migration als “Chance” und unausweichliches Schicksal dargestellt. Die Unterzeichner “verpflichten” sich, Arbeitsmigration zu fördern und “Barrieren” zu beseitigen. Sie verpflichten sich dazu, alle “intoleranten” Kritiker der Masseneinwanderung und ihre “Hassreden” strafrechtlich zu verfolgen, oder finanziell auszutrocknen. Der Pakt spricht explizit nicht von “Flüchtlinge”, sondern von den “250 Millionen Migranten”, die es derzeit global gebe. Dem Pakt geht es also um die Masseneinwanderung nach Europa, direkt in unseren Sozialstaat. Der Präsident der UNO-Vollversammlung sieht in diesem Pakt ein “Instrument” zur “Steuerung” der Globalen Migration, das nun endlich verfügbar sei.

Die Petition

An:
Den ständigen Vertreter bei den Vereinten Nationen,

Sie haben bei der Vollversammlung der UNO in New York im Namen meines Landes dem “Global compact for migration” zugestimmt. Dieser Pakt ist gefährlich für unser Land und die Zukunft unserer Kinder. Er bedenkt nur die Interessen der Migranten und ignoriert die Interessen der Autochthonen, die nationale Souveränität und kulturelle Identität. Er fordert unter dem Deckmantel der “Objektivität” nichts anderes als Propaganda für offene Grenzen und mehr Zuwanderung. Der Migrationspakt will im Endeffekt in Fragen der Migration die Volkssouveränität abschaffen und die “replacement Migration”, also den Bevölkerungsaustausch von oben lenken. Die USA, Ungarn und Australien haben ihn abgelehnt. Doch Sie wollen ihn in unseren Namen unterschreiben, ohne uns zu fragen. Hier ist unsere Antwort auf die nie gestellte Frage: Wir lehnen diesen Pakt entschieden ab! Wir fordern Sie im Namen der Demokratie inständig auf am 11.12.2018 in Marokko nicht zu unterzeichnen. Wir bitten Sie als Vertreter unserer Nation, solange abzuwarten bis es eine offene Debatte und demokratische Abstimmung über diesen Pakt gab.

In der Hoffnung auf Ihre Integrität und ihr Demokratiebewusstsein
hochachtungsvoll,
Dein Name



UN Migrationspakt stoppen Masseninvasion….

Werdet aktiv gegen den UN-Migrationspakt! Der Widerstand in Deutschland, der Schweiz und Österreich muss sichtbar werden. Machen wir ihre Machenschaften bekannt, zerren wir die Verantwortlichen vor das Licht der Öffentlichkeit und verlangen wir eine Volksabstimmung! Werde heute noch Teil des Widerstands:

👉1. Verbreite das Video

2 Unterzeichne und verbreite die Petition: https://migrationspakt-stoppen.info

👉3. Komme in den Telegramkanal um dran zu bleiben:‘ https://t.me/migrationspaktstoppen

 

Der „Masterplan Migration“ im „Ein Prozent“-Check