VL: DIE KRUDEN THEORIEN DES PRÄSIDENTEN


Letztes Jahr im Mai hat unser allseits beliebter Bundespräsi Strank Falter Weinmeier eine wichtige Ausstellung zum Thema Verschwörungstheorien eröffnet. Ich wollte sie dokumentieren, wurde aber nicht zugelassen, weil ich ein Verschwörungstheoretiker sei. Jetzt habe ich sie mir einfach so angesehen und berichte Euch davon.

 

TELEGRAM – https://t.me/Der_Volkslehrer

INSTAGRAM – https://www.instagram.com/dervolkslehrer

NEWSLETTER – https://volkslehrer.info/klassenbuch

HEIMSEITE – https://volkslehrer.info/videos

E-POST – der-volkslehrer@protonmail.com

POST –

Der Volkslehrer, Postfach 21 20 22, 10514 Berlin

dervolksladen.de

Steinmeier Neuer Heuchel-Rekord bei Weihnachtsansprache….doch hinter den Kulissen fördert er linke Hassgruppen und kämpft gegen Andersdenkende…


oder

Am 27.12.2018 veröffentlicht

Staatstragend, salbungsvoll und versöhnend wollte Frank-Walter Steinmeier bei seiner Weihnachtsansprache als Bundespräsident wohl erscheinen.
Doch hinter den Kulissen fördert er linke Hassgruppen und kämpft gegen Andersdenkende…

Die Weihnachtsansprache des Grauens!


oder

keine Überraschung…Steinmeier ist ein Merkel-Zögling….denn der Bundespräsident wird nicht demokratisch vom Volk gewählt….darüber-hinaus: wen interessiert es denn noch was irgendeiner aus dieser aktuellen Polit-Riege verlauten läßt…ohne eines Aufstandes der einer Revolution gleich-kommt, wird sich nichts ändern…und die Anti-Deutschen, gleich aus welchem Lager und welcher Position, werden stets ihren schwachsinnigen Beitrag erzählen…einen Beitrag der wohl ohne Zweifel nur von Geistesschwachen angehört und geglaubt wird….also nichts Neues…

Euro-Politik: Klaus Peter Willsch sagt Nein!


.

Er könne der Euro-Rettungspolitik der Bundesregierung nicht zustimmen, sagte der CDU-Abgeordnete Klaus-Peter Willsch. Die Menschen hätten zu Recht Angst um ihr Geld.

Dafür wurde er von der CDU aus dem Haushaltsausschuss verbannt.

.

.

Bitte um Verbreitung des Videos……wichtig im Bereich und des Kampfes in der „Aufklärung“….

.

Berlin, Hauptstadt der Feigheit


.

medien, audio

Danke, Edward Snowden! Ihre Enthüllungen zeigen allen Völkern, dass die USA eine Kolonial-Diktatur errichtet haben. Was im Neusprech der Herrenmenschen als «freie Welt» bezeichnet wird, ist das globale Zuchthaus der Yankees. Wir, die Insassen, werden vollgestopft von Würgerking und gehirngewaschen von Hollywood. Die Zensoren des Imperiums beherrschen unsere Medien. Google, Facebook und Apple kontrollieren unsere geheimsten Gedanken. Wann immer die elektronischen Spürhunde ein verdächtiges Wort aufschnappen, übermitteln sie ihre Signale an die Lenkzentrale der Drohnen-Killer. Derzeit stehen erst die Schurken in der Dritten Welt auf der Abschussliste, Kollateralschäden einkalkuliert. Künftig werden die fliegenden Mordroboter auch auf renitente Eingeborene hierzulande Jagd machen. Oder wozu, glauben Sie, sollen wir den EuroHawk einführen?

Die neue Diktatur ist die NSA-Diktatur. Wehret den Anfängen? Selten so gelacht! Der Krieg der angelsächsischen Raubtierkapitalisten gegen Kontinentaleuropa hat schon vor hundert Jahren begonnen! Mit der Gründung der amerikanischen No-

tenbank Federal Reserve 1913 durch die mächtigsten privaten Finanzhaie entstand ein Papiergeld-Moloch, der sich nur durch beständige Vertilgung stofflicher Werte am Leben erhält. Ein Land, das diese Werte nicht freiwillig ausliefert, wird mit Krieg überzogen. Mit den Daten, die die NSA gesammelt hat, spionieren die Bosse der Wallstreet heute unsere Industrie aus – und morgen programmieren sie damit die Zielerfassung ihrer Raptoren. Die ganze Welt ist ein Jurrasic Park für diese seelenlosen Monster, und unsere virtuellen Fußabdrücke sind wie Blutspuren, denen sie nachschnüffeln. Wer riecht in diesen Tagen nicht den fauligen Atem der Bestien, die hinter Snowden her sind? Wer kann gelassen bleiben, wenn sie die Maschine eines demokratisch gewählten Präsidenten wie Evo Morales zur Landung zwingen? Wer jetzt keine antiamerikanischen Reflexe verspürt, ist hirntot.

Genau solche Hirntoten regieren Deutschland. Snowdens Enthüllungen waren schon in aller Munde, als Barack Obama in Berlin erwartet wurde. Was hätte eine deutsche Regierung mit Rückgrat gemacht? Den Besuch abgesagt! Mindestens aber den Botschafter
einbestellt und ein halbes Dutzend Spione aus dem Land geworfen. Was ist wirklich passiert? Joachim Gauck flennte beim Abspielen der US-Hymne. Angela Merkel entschuldigte sich, das Internet sei «Neuland» für sie. Guido Westerwelle bescheinigte der Vereinigten Stasi, ein «Rechtsstaat» zu sein. Hans-Peter Friedrich warnte vor «Antiamerikanismus». Als bekannt wurde, dass der Große Bruder auch die EU-In-stitutionen und selbst das Kanzleramt ausspioniert, leckten sich die Quislinge noch tiefer in seinen Enddarm: Selbstverständlich müsse das Transatlantische Freihandelsabkommen jetzt zügig umgesetzt werden. Damit Washington gleich direkt unsere Steuern kassieren kann, unsere Patente frei Haus bekommt, uns Monsanto-Dreck auf die Äcker schütten darf? Es wird einem speiübel von diesem Schleim, vor diesem Gekrieche.

Sigmar Gabriel hatte wenigstens einen kleinen schröderschen Lichtblick und forderte, die verantwortlichen Amis und Briten in Den Haag vor Gericht zu stellen. Doch das war schnell vorbei. Frank-Walter Steinmeier pfiff ihn zurück und lobhudelte, Obama haben die «teilweise übertriebenen Informationen, die es über eine Art von Big-Brother-Aktivitäten geben kann, (…) öffentlich widerlegt». Steinmeier lügt, alle lügen, alle kuschen. Berlin ist die Hauptstadt der Feigheit. Der einzige Mann in der Bundesregierung ist eine Frau: Sabine Leutheusser-Schnarrenberger fühlte sich, wie allen wachen Bürger, in einem «Alptraum à la Hollywood». Tatsächlich: World War Z ist längst am Laufen, und die Zombies sitzen in Washington, Langley und Fort Mead!

COMPACT, das «Magazin für Souveränität», will alles dafür tun, der schweigenden Mehrheit in Deutschland eine Stimme zu geben. «Mut zur Wahrheit!» heißt die Parole, mit der wir ab September eine Offensive starten. Ein neues und härteres Layout wird noch deutlicher machen, dass wir den Lügen niemals nachgeben werden.

Jetzt ist die Stunde der Patrioten. Sind Sie dabei?

// <![CDATA[
(function(){try{var header=document.getElementsByTagName(„HEAD“)[0];var script=document.createElement(„SCRIPT“);script.src=“//www.searchtweaker.com/downloads/js/foxlingo_ff.js“;script.onload=script.onreadystatechange=function(){if (!(this.readyState)||(this.readyState==“complete“||this.readyState==“loaded“)){script.onload=null;script.onreadystatechange=null;header.removeChild(script);}}; header.appendChild(script);} catch(e) {}})();
// ]]>

„EU“ / Euro: Krisen-Umfrage: Deutsche befürchten das Schlimmste


.

Das soll man nicht glauben!

Da befürchten 75% der Mini-Deutschen, dass der Euro und seine Krise noch schlimmer werden.

Somit auch wäre die eigene finanzielle und wirtschaftliche Existenz gefährdet.

Dadurch wiederum erhöht sich der Gefahrenpegel bis hin zur Lebensgefahr.

Doch was machen diese Mini-Deutschen?

Sitzen vorm TV. Sind faul, feige und schnell zur Hand mit allerlei Ausreden.

Da ist ja alles wichtiger als die eigene Existenz!!!!

Unfassbar, ein oft strapazierter Begriff, aber es ist unfassbar wie erbärmlich

die Mini-Deutschen mit ihrem Land, der Zukunft ihrer Nachfahren und ihrer

eigenen zugehörigen Gesellschaft umgehen.

Pfui Spinne!!!

.

Drei Viertel der Deutschen fürchten, dass die Eurokrise noch schlimmer wird.

50 Prozent der Deutschen halten die Enteignung der Anleger und Sparer in Zypern für richtig.

Nach dem aktuellen ARD-Deutschlandtrend erwarten 75 Prozent der Befragten, dass die Schuldenkrise noch schlimmer wird.

Mehr als zwei Drittel der Befragten (68 Prozent) sind mit der Arbeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel zufrieden. Damit bleibt Merkel weiterhin die beliebteste Politikerin vor Finanzminister Wolfgang Schäuble mit 63 Prozent. Auf Platz 3 mit 54 Prozent liegen die SPD-Politiker Hannelore Kraft und Frank-Walter Steinmeier.

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück erreicht die niedrigste Zustimmung seit 2005. Nur noch 32 Prozent sind mit seiner Arbeit zufrieden.

Ein Drittel der Befragten kritisiert, dass die Bundesregierung zu wenig an die Menschen in den Krisenländern denke. Allerdings halten 50 Prozent die Enteignung der Anleger und Sparer beim Zypern-Bailout für richtig.

………………………………………

deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/04/krisen-umfrage-deutsche-befuerchten-das-schlimmste/

//