Update3 19./20.03.2020 19:00 Uhr – aktuelle Meldungen von Eva Herman und Andreas Popp – Sprachnachrichten, Videos und Text


    http://t.me/evahermannoffiziell


Herman u Popp unterwegs

 


Eva Herman Offiziell, [20.03.20 15:47]
Eva Herman: Bundesländer greifen vor: Ausgangssperren und Versammlungsverbote. Was immer Ihr noch zu erledigen habt, macht es jetzt, solange es noch erlaubt ist. Siehe Sprachnachricht 

Eva Herman Offiziell, [20.03.20 16:00]
Eva Herman: Viele wollen jetzt verzweifeln. Das ist der falsche Weg. Erkennt auch den Nutzen in dieser Krise, den Ihr ziehen dürft.


Eva Herman Offiziell, [20.03.20 17:01]
Eva Herman: Die öffentlich-rechtlichen Fake-News-Vorwürfe sind selbst Fake News:


Eva Herman Offiziell, [20.03.20 16:39]
Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG)

Vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie

Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 20.03.2020, Az. Z6a-G8000-2020/122-98
Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege erlässt auf der Grundlage des § 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) in Verbindung mit § 65 Satz 2 Nr. 2 der Zuständigkeitsverordnung (ZustV) folgende Allgemeinverfügung

ausgangsbeschraenkung_bayern


Eva Herman Offiziell, [20.03.20 12:27]
Herman & Popp: Dauert die Pandemie zwei Jahre? Was plant die Bundesregierung wirklich? Ist Impf-Pflicht in Planung?

Hier die rechtlichen Hintergründe zur möglichen Impfpflicht, über die Andreas gerade sprach:

Rechtliche Hintergründe zu Zwangsimpfungen gegen das Coronavirus

Einschlägig ist das Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz), ein Bundesgesetz, das die Länder bindet. Dort ist eine Empfehlung von Impfungen aber auch eine Impfpflicht vorgesehen: nämlich:

  • 20 Abs. 6 und Abs. 7

„(6) Das Bundesministerium für Gesundheit wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates anzuordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben, wenn eine übertragbare Krankheit mit klinisch schweren Verlaufsformen auftritt und mit ihrer epidemischen Verbreitung zu rechnen ist. Personen, die auf Grund einer medizinischen Kontraindikation nicht an Schutzimpfungen oder an anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilnehmen können, können durch Rechtsverordnung nach Satz 1 nicht zu einer Teilnahme an Schutzimpfungen oder an anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe verpflichtet werden. § 15 Abs. 2 gilt entsprechend.

(7) Solange das Bundesministerium für Gesundheit von der Ermächtigung nach Absatz 6 keinen Gebrauch macht, sind die Landesregierungen zum Erlass einer Rechtsverordnung nach Absatz 6 ermächtigt. Die Landesregierungen können die Ermächtigung durch Rechtsverordnung auf die obersten Landesgesundheitsbehörden übertragen“.

Absatz 14

„Durch die Absätze 6 bis 12 wird das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 des Grundgesetzes) eingeschränkt“.

Durch Gesetze kann (u. a.) allerdings das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit, Art. 2 Abs. 2 GG,   eingeschränkt werden. Das ist, wie zitiert, im Infektionsschutzgesetz gemacht worden, ebenso im Katastrophenschutzgesetz. Aber der Wesensgehalt des Grundrecht muss unangetastet bleiben (Art. 19 Abs. 2 GG). Wie weit geht der Wesensgehalt. Es ist gut vertretbar, den Wesensgehalt durch eine Impfplicht als verletzt zu sehen. Die Regelung löst durchaus Bedenken aus. Impfpflichten sind hoch umstritten.

******

Eva Herman Offiziell, [19.03.20 12:49]
Herman & Popp: +++ Kampf der Virologen gegen die eigene Zunft +++ Immer mehr Experten widersprechen der öffentlichen System-Haltung +++ Was steckt hinter der weltweiten Panikmache? 

*********

Eva Herman Offiziell, [19.03.20 15:37]
Eva Herman: Letzte Tage der Freiheit? Siehe Sprachnachricht

********

Eva Herman Offiziell, [19.03.20 16:57]
Herman & Popp: Mainstream- Kritik gegen Wodarg versagt


Dramatischer Appell: Seele muss politisch verordneten Freiheitsentzug jetzt durchstehen

Psychotherapeut Dr. Hans-Joachim Maaz gibt im Interview mit Eva Herman eine Gebrauchsanweisung. Kanzlerin Merkel erwartet 60-70 % infizierte Deutsche, Berlins Chef-Virologe Christian Drosten erwartet „viele Tote“. Ausgangssperre, Arbeitsverbote, Geschäftsschließungen: Den Menschen wird ihr täglicher Boden unter den Füßen jetzt weggerissen. Doch wie kommen die Bürger psychisch mit der neuen Situation klar? Wie verkraften sie diese neue Verbots-Welt, in der ihre liebgewohnten Freiheiten aufgegeben werden müssen? Was ist jetzt zu tun?


Hannover

 

 

 

 

 

 


Eva Herman Offiziell, [20.03.20 14:43]
Stand 14:40 haben Verschärfungen verkündet: Bayern, Ba-Wü, Hessen und Berlin ….

Eva Herman Offiziell, [20.03.20 14:46]
+ Rheinland-Pfalz

Eva Herman Offiziell, [20.03.20 14:48]
Ausgangsbeschränkungen im Saarland noch heute möglich

Eva Herman Offiziell, [20.03.20 14:51]
Niedersachsen zögert noch

Eva Herman Offiziell, [20.03.20 14:52]
Sachsen verschärft Maßnahmen im Kampf gegen Coronavirus

Eva Herman Offiziell, [20.03.20 14:54]
Konfusion in Berlin & Brandenburg: Rot-Rot-Grün uneins beim Thema Ausgangssperre

 


Eva Herman Offiziell, [19.03.20 14:12]

https://vera-lengsfeld.de/2020/03/19/ihre-fernsehansprache-zeigt-merkel-muss-weg/

Ihre Fernsehansprache zeigt – Merkel muss weg!

Eigentlich kann ich Merkel nicht mehr sehen, ihre Stimme nicht mehr hören, ihre hohlen Phrasen nicht ertragen. Ihre Fernsehansprache anzusehen war eine Tortur, aber leider alternativlos,

 

 

 

 

 

 

 


Eva Herman Offiziell, [19.03.20 14:08]
Handy-Daten auswerten – Deutsche offenbar für Ausgangssperre

Update com 18. März, 20.16 Uhr: Im Kampf gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus will das Robert-Koch-Institut (RKI) auch Auswertungen von Handydaten nutzen. Von der Deutschen Telekom zur Verfügung gestellte Daten könnten zeigen, ob die Mobilität der Bevölkerung nachgelassen habe, sagte RKI-Präsident Lothar Wieler am Mittwoch in Berlin. Der EU-Datenschutzbeauftragte rief zur Vorsicht bei der Verwendung von Telefondaten bei der Krisenbewältigung auf.
Die Deutsche Telekom stellte dem RKI nun kostenlos Massendaten zur Verfügung, die Anhaltspunkte über Bewegungsströme liefern sollen. „Wenn wir sehen, dass die Menschen die Maßnahmen gar nicht umsetzen, wissen wir, warum Infektionszahlen hoch bleiben“, sagte RKI-Präsident Wieler. Das Institut wolle „faktenbasiert“ Entscheidungen treffen.


Eva Herman Offiziell, [20.03.20 16:40]

Zuschrift einer Nutzerin:

Liebe Frau Herman, lieber Herr Popp,

da ich alleinerziehend bin und selbst in einer sozialen Einrichtung arbeite mit Schwerstbehinderten, muss ich nun meine Tochter ab kommenden Montag in die Notbetreuung geben. Ich bin wegen der aufgeführten Beschränkungen fassungslos!!
Es macht mich wirklich wütend. Die Stimmung generell bemerke ich in unserer Großstadt
wird immer schlechter. Menschen treten aggressiv auf, fordern in den Schlangen beim Anstehen in Geschäften “ Abstand“. Bei Edeka werden nur eine bestimmte Anzahl Menschen reingelassen.
Draussen stehen sie an. In den Gesichtern sehe ich Angst/Panik.

Das Mißtrauen wächst.
Aber Sie Beide, Frau Herman und Herr Popp, Sie sind ein Lichtblick für mich. Ich habe keine Angst vor dem sogenannten“ Killervirus“. Uns wird so übel mitgespielt hier.

Ich halte erstmal durch.

Aber das hier ist nicht mehr mein Land… schon lange nicht mehr.

Ich überlege zu gehen.

Sie dürfen meine Mitteilung, den Anhang anonymisiert nutzen.
Danke für Ihre Arbeit!

.

Hier das Schreiben der Behörde

Hygieneauflagen – starke Einschränkungen

Bitte beachten Sie als Eltern:

Die Kinder dürfen ausschließlich mit eigenem Material arbeiten/spielen. Stifte dürfen z.B. nicht weitergereicht werden, analog auch keine Brettspiele gemeinsam gespielt, Bauklötze benutzt, Bücher aus der Klassenbibliothek geteilt werden usw. Hinzu kommt ein striktes Verbot von jeder Form Körperkontakt untereinander (Fußball, Ballspiele, Toben und Rangeln usw.). Ebenso sind sämtlich (!) GBS-Kurse bei externen Anbietern (Turnen, Klavier, Konservatorium, Schwimmen, usw.) für diesen Zeitraum abgesagt.

Bitte besprechen Sie dies schon einmal mit Ihrem Kind und geben Sie – bei Besuch der Notbetreuung – entsprechend Stifte oder Spielsachen, mit denen sich das Kind allein beschäftigen kann, mit. (Natürlich gerne auch die schulischen Aufgaben!) Natürlich werden sich Lehrer/Innen und Erzieher/Innen etwas einfallen lassen, was man auch gemeinsam unter o.g. Auflagen veranstalten kann!

Auf „elektronische Alleinunterhalter“, wie Smartphones oder Spielekonsolen bitten wir weiterhin zu verzichten, da nicht alle Kinder über entsprechende Geräte verfügen können – oder sollen.

Sollte Ihr Kind auch nur die leisesten Krankheitszeichen zeigen (grundlos schwitzend, Husten, Niesen, Schniefnase, raue Stimme, Halsschmerzen usw.) müssen wir Ihr Kind umgehend isolieren und sofort abholen lassen. Bitte schicken Sie es in so einem Falle gar nicht in die Notbetreuung.

Es grüßt Sie herzlich!

Ihr Team des Schulvereins

 



Videos und Clips zu aktuellen Meldungen von Eva Herman und Andreas Popp

http://deutschelobbyinfo.com/2020/03/20/videos-und-clips-zu-aktuelle-meldungen-von-eva-herman-und-andreas-popp-20-03/


ZUSAMMENFASSUNG- komplett – mit Videos und Details – EVA-OFFIZIELL 19./20.03.2020 – 19:00



u.v.m

  http://t.me/evahermannoffiziell

 

 

 

Update6 -17./18.03.2020 – bis 20:20 aktuelle Meldungen von Eva Herman und Andreas Popp – Sprachnachrichten, Videos und Text


    http://t.me/evahermannoffiziell

 

Eva Herman Offiziell, [18.03.20 19:29]
Herman & Popp zur Fernsehansprache der Kanzlerin und weitere Themen

Report-COVID-2019_17_marzo-v2

Übersetzung in der ZUSAMMENFASSUNG

*********

Eva Herman Offiziell, [18.03.20 15:26]
Herman & Popp: +++ Sorgt jetzt noch vor, solange es geht, die Ausgangssperre wird zeitnah kommen +++

*********

Eva Herman Offiziell, [18.03.20 13:51]
Diesen Text schickte mir eine befreundete Kinderärztin zu. Vielen Dank dafür, er spendet Trost und Hoffnung in bewegten Zeiten.

**********

Eva Herman Offiziell, [18.03.20 11:32]
Herman & Popp: Reaktionen auf das Interview mit Dr. Wolfgang Wodarg. Sowie jetzt auftretende Fragen zum Thema Angst, die derzeit vermehrt ausbricht und das Immunsystem schwächt.

**********

Eva Herman Offiziell, [16.03.20 22:58]
Herman & Popp: Sensationelles Interview zum Coronavirus im Kasten.

Eva Herman Offiziell, [17.03.20 22:19]
+++ Breaking +++ Video +++

Krieg gegen die Bürger: Coronavirus ein Riesenfake?

Eva Herman im Gespräch mit Dr. Wolfgang Wodarg

Die ganze Welt steht still, Flugzeuge bleiben am Boden, Züge und Schiffe fahren nicht mehr, Fabriken schließen die Tore, Produktionsbänder stehen still. Menschen werden gezwungen, das Haus nicht zu verlassen, viele können nicht zur Arbeit, die Autos bleiben in der Garage, Restaurants, Bars, Cafes weltweit geschlossen.

Horrorszenario? Apokalypse? Jüngstes Gericht? Science Fiction?

Nein, all das ist heute, Mitte März 2020, zu unserer Realität geworden. Schuld daran ist ein angeblich gefährliches Virus, das zur Pandemie ausgerufen wurde.

Doch wie gefährlich ist das Coronavirus wirklich? Ist die Panik von Politik, Medien und Medizin gerechtfertigt?

Viele Forscher, Mediziner, Virologen, Epidemiologen warnen, schlagen Alarm. Doch ein Experte wagt es, die durch Propaganda gesteuerte Schweigemauer zu durchbrechen.

Wolfgang Wodarg aus Flensburg ist ein erfahrener Lungenfacharzt und Seuchenexperte.

Er arbeitete viele Jahre an Akademien für öffentliches Gesundheitswesen, für Arbeitsmedizin. Als Stipendiat für die Fachbereiche Epidemiologie und Gesundheitsökonomie an der John Hopkins University, Baltimore, aber auch als Dozent und Mitarbeiter an Unis und Hochschulen hatte Wodarg tiefe Einblicke in das politisch korrekte Mainstream-Medizin-System erhalten.

Er arbeitete als Schiffsarzt, Hafenarzt, seine Fachgebiete: Innere Medizin, Hygiene und Umweltmedizin. Wodarg saß im Bundestag und im Europarat, Fachthemen hier: Ethik und Recht der modernen Medizin. Bis heute ist er Vorstand bei Transparency International.

Ein hochspannendes Interview, das die Journalistin Eva Herman mit Dr. Wolfgang Wodarg führt.

Eva Herman Offiziell, [17.03.20 22:56]
Herman & Popp: Info zum soeben veröffentlichten Interview, siehe Sprachnachricht unten

****************

Eva Herman Offiziell, [17.03.20 12:43]
Herman & Popp: In Deutschland wird jetzt die Kriegswirtschaft ausgerufen.

ab Minute 23

***************

Eva Herman Offiziell, [17.03.20 13:14]
Herman & Popp: Welche Rolle spielt die WHO in der Corona-Krise?

**************

Eva Herman Offiziell, [17.03.20 17:24]
Herman & Popp: Schweiz droht damit, Netflix und Youtube abzuschalten


Eva Herman Offiziell, [17.03.20 13:52]
Hier der von Andreas angekündigte hochinteressante Artikel von Ernst Wolf über die Hintergründe des globalen Finanzmarktes zum Coronavirus:

Tagesdosis 16.3.2020 – Corona-Virus: Hinter der Panikmache steckt Methode (Podcast) | KenFM.de
Ein Kommentar von Ernst Wolff. Die Corona-Krise ist in den vergangenen Tagen in ihre zweite Phase eingetreten. In der erste

https://kenfm.de/tagesdosis-16-3-2020-corona-virus-hinter-der-panikmache-steckt-methode-podcast/



Eva Herman Offiziell, [17.03.20 00:51]
[Weitergeleitet aus 🚨Unzensiert🚨]
Hamsterkäufe

USA: Medikamente und Waffen

Italien: Zigaretten und Grappa

Frankreich: Kondome und Rotwein

Holland: Haschisch und Käse

Schottland: Whisky

Deutschland: Klopapier und Mehl

Ich bin im falschen Land!!

#Humor
😂😂😂

 


Im Lichte der Wahrheit

 

 

 

https://c.kopp-verlag.de/kopp,verlag_4.html?1=58&3=0&4=&5=&d=https%3A%2F%2Fwww.kopp-verlag.de%2FIm-Lichte-der-Wahrheit.htm%3Fwebsale8%3Dkopp-verlag%26pi%3DB4588822%26ci%3D%2524_AddOn_%2524

 


ZUSAMMENFASSUNG- komplett – mit Videos und Details – EVA-OFFIZIELL 17./18.03.2020 – 20:20


u.v.m

  http://t.me/evahermannoffiziell

12.03.2020 – aktuelle Meldungen von Eva Herman und Andreas Popp – Sprachnachrichten, Videos und Text


          http://t.me/evahermannoffiziell

gesamt: 60 min

Länge 25 min-

Eva Herman Offiziell, [12.03.20 12:45]
Herman & Popp: US-Präsident stellt Europa unter Quarantäne! Börsen stürzen ab! Historische Zustände!

und

Eva Herman Offiziell, [12.03.20 12:52]
Gleich gehts weiter hier mit Herman & Popp: Börsen abgestürzt! Ähnliches Szenario wie 1929? Was kann der Einzelne jetzt tun?

ab Minute 25 bis Minute 34

Eva Herman Offiziell, [12.03.20 16:33]
Eva Herman über geleakte Dokumente: USA bereiten sich auf 96 Millionen Coronavirus-Infektionen vor – und 480.000 Tote:

ab Minute 34 bis 44

Eva Herman Offiziell, [12.03.20 17:58]
Eva Herman: Viele Länder schotten sich jetzt gegen Europa ab! Die Lage ist wirklich ernst! Nur Deutschland fährt einen eigenen Kurs. Wieder einmal.

ab Minute 34 bis 46

Eva Herman Offiziell, [12.03.20 18:57]
Eva Herman: Länderchefs streiten immer noch, während die Welt auf Deutschland schaut und endlich Entscheidungen erwartet. Siehe Sprachnachricht oben.

ab Minute 46 Länge ca 14 Minuten…bis Ende

Eva Herman Offiziell, [12.03.20 21:30]
Herman & Popp: Pressekonferenz mit Angela Merkel: Neuigkeiten aus einer Parallelwelt

„Während Gesundheitsminister Jens Spahn und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder den Ernst der Lage erkannt haben und harte Maßnahmen fordern, wie sie unsere Nachbarn längst durchgesetzt haben, sträuben sich einzelne Ministerpräsidenten. Als wollten sie nicht begreifen, dass es diesmal nicht nur um die Wirtschaft, sondern um die Gesundheit geht. Um Menschenleben.

Angela Merkel hingegen hat gezeigt, dass sie keine Kraft mehr für ein Machtwort hat. Dass sie in ihrer früheren Königsdisziplin, in Marathonsitzungen konkrete Ergebnisse zu erzielen, scheitert. Die Kanzlerin hat am Donnerstagabend verloren.

Merkel hat dem Land bis heute nicht gesagt, welche Strategie sie für die richtige hält. Besondere Zeiten bräuchten besondere Maßnahmen, sagte die Kanzlerin. Aber sie nannte keine einzige.“

Eva Herman Offiziell, [13.03.20 00:37]
https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/corona-krise-kommentar-uns-fehlt-die-einigkeit-69365242,la=de.bild.html


Diese Rede von Donald Trump stammt von 2016. Wir stellen diese noch einmal ein, damit Ihr wisst, wie der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika über die Einwanderungspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel denkt.

Merkel ist derzeit dabei, ein 2015 zu wiederholen bzw. noch zu toppen! In Zeiten eines gefährlichen, weltweit wütenden Virus lässt sie die Grenzen sperrangelweit offen und lässt fremde Kulturen unkontrolliert ins Land strömen.

US-Präsident Trump hat Europa unter Quarantäne gestellt! Ihm ist es (wegen Schengen) zu gefährlich, Europäer ins Land zu lassen. Trump schützt sein Land vor Europa! Vor allem wegen der laxen und verzögernden Seuchenpolitik. Jedoch ebenso wegen Deutschlands und Europas Migrationspolitik.

Bitte teilt das Video.

 


Eva Herman Offiziell, [12.03.20 15:18]

Polizeiliche Kriminalitätsstatistiken (PKS) 2019: Straftaten von Zugewanderten besorgniserregend hoch
„Das müssen sie dann schon die Bayern fragen, warum die das so ausführlich machen“, erklärt ein Pressesprecher des Brandenburgischen
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/polizeiliche-kriminalitaetsstatistiken-pks-2019-straftaten-von-zugewanderten-besorgniserregend-hoch/


Eva Herman Offiziell, [12.03.20 15:18]
https://www.journalistenwatch.com/2020/03/12/ib-griechenland-antifa/

IB in Griechenland: Antifa, Totschläger, Merkel =“Verräterin“ – So ist die Lage vor Ort
Aktuell stürmen Tausende Migranten gegen Europas Südgrenze an. Nur mit Mühe kann das griechische Volk die asylfordernden Massen


Eva Herman Offiziell, [12.03.20 16:18]
DAS würden sich die Deutschen wohl wünschen. Mitgefühl, Verantwortung und Hilfszusagen des Regierungsoberhauptes für sein Volk:

Wichtige Auszüge aus Donald Trumps Rede zur Corona-Krise – in Deutsch

Anfang dieser Woche traf ich mich mit den führenden Vertretern der Krankenversicherungsbranche, die sich bereit erklärt haben, auf alle Zuzahlungen für Coronavirus-Behandlungen zu verzichten, den Versicherungsschutz auf diese Behandlungen auszuweiten und eine unvorhergesehene medizinische Abrechnung zu verhindern.

Wir bauen massiv Bürokratie ab, um antivirale Therapien in Rekordzeit verfügbar zu machen. Diese Behandlungen werden die Auswirkungen und die Reichweite des Virus deutlich verringern.

Darüber hinaus habe ich letzte Woche einen Gesetzentwurf in Höhe von 8,3 Milliarden Dollar unterzeichnet, um C.D.C. und andere Regierungsbehörden im Kampf gegen das Virus zu unterstützen und Impfstoffe, Behandlungen und die Verteilung von medizinischen Hilfsmitteln zu fördern. Die Test- und Prüfmöglichkeiten werden Tag für Tag rasch erweitert. Wir kommen sehr schnell voran.

Um sicherzustellen, dass die von dem Virus betroffenen arbeitenden Amerikaner ohne Angst vor finanziellen Schwierigkeiten zu Hause bleiben können, werde ich in Kürze eine noch nie dagewesene Sofortmaßnahme ergreifen, um finanzielle Entlastung zu schaffen. Dies wird gezielt für Arbeitnehmer erfolgen, die aufgrund des Coronavirus krank sind, unter Quarantäne stehen oder andere Menschen pflegen.

Ich werde den Kongress bitten, gesetzgeberische Maßnahmen zu ergreifen, um diese Hilfe auszuweiten.

Für die große Mehrheit der Amerikaner gilt: Das Risiko ist sehr, sehr gering. Junge und gesunde Menschen können erwarten, dass sie sich vollständig und schnell erholen, wenn sie das Virus bekommen sollten. Das höchste Risiko besteht für ältere Menschen mit gesundheitlichen Problemen. Die ältere Bevölkerung muss sehr, sehr vorsichtig sein.

Insbesondere raten wir dringend dazu, dass Pflegeheime für ältere Menschen alle medizinisch unnötigen Besuche einstellen. Im Allgemeinen sollten ältere Amerikaner das Aufsuchen überfüllter Gebiete vermeiden, solange es nicht notwendig ist.

Um jedoch den amerikanischen Arbeitnehmern, Familien und Unternehmen zusätzliche Unterstützung zu geben, kündige ich heute Abend folgende zusätzliche Maßnahmen an: Ich weise die Small Business Administration an, die verfügbare Autorität auszuüben, um den vom Coronavirus betroffenen Unternehmen Kapital und Liquidität zur Verfügung zu stellen.

Mit sofortiger Wirkung wird die S.B.A. damit beginnen, in den betroffenen Staaten und Territorien Wirtschaftskredite bereitzustellen. Diese zinsgünstigen Darlehen werden kleinen Unternehmen helfen, die durch das Virus verursachten vorübergehenden wirtschaftlichen Störungen zu überwinden. Zu diesem Zweck bitte ich den Kongress, die Mittel für dieses Programm um weitere 50 Milliarden Dollar aufzustocken.

Unter Nutzung der Notstandsbefugnis werde ich das Finanzministerium anweisen, Steuerzahlungen ohne Zinsen oder Strafen für bestimmte Personen und Unternehmen, die negativ betroffen sind, aufzuschieben. Diese Maßnahme wird der Wirtschaft mehr als 200 Milliarden Dollar an zusätzlicher Liquidität verschaffen.

Schließlich fordere ich den Kongress auf, den Amerikanern sofortige Erleichterungen bei der Lohnsteuer zu gewähren. Ich hoffe, dass sie dies in Betracht ziehen werden.

Wir befinden uns in einer kritischen Phase im Kampf gegen das Virus. Wir haben einen lebensrettenden Schritt getan, indem wir frühzeitig gegen China vorgegangen sind. Jetzt müssen wir die gleiche Aktion gegen Europa durchführen. Wir werden nicht zögern. Ich werde nie zögern, alle notwendigen Schritte zum Schutz des Lebens, der Gesundheit und der Sicherheit des amerikanischen Volkes zu unternehmen. Das Wohl Amerikas wird für mich immer an erster Stelle stehen.

Wir sitzen alle im selben Boot. Wir müssen die Politik beiseite lassen, die Parteinahme beenden und uns gemeinsam als eine Nation und eine Familie vereinen.

Wie die Geschichte immer wieder bewiesen hat, stellen sich die Amerikaner immer wieder der Herausforderung und überwinden Widrigkeiten.

Unsere Zukunft wird heller scheinen, als man es sich vorstellen kann


ZUSAMMENFASSUNG- komplett – mit Videos und Details – EVA-OFFIZIELL 12.03.2020


u.v.m

bei Telegram Eva Hermann Offiziell   http://t.me/evahermannoffiziell

25.02.2020 – aktuelle Meldungen von Eva Herman und Andreas Popp – Sprachnachrichten und Text


für Interessenten die kein Telegram-Konto besitzen

 

Eva Herman Offiziell, [25.02.20 20:50]

Bill Gates sagte 2018, dass eine Krankheit im Anmarsch ist, die in sechs Monaten 30 Millionen Menschen töten wird. Ausgelöst eventuell durch eine Biowaffe.

Im Frühjahr 2019 äußerte er wieder, dass über 30 Millionen getötet werden. Eventuell durch einen Biowaffenangriff.

Im Oktober 2019 veranstaltete seine Stiftung, gemeinsam mit Johns Hopkins-Institut und dem WEF, eine Pandemie-Übung zum Corona-Virus. Bill Gates danach: 65 Millionen Menschen werden weltweit daran sterben.

Verschwörung? Nein, Fakten.

Mehr dazu in folgender Sprachnachricht.

Eva Herman Offiziell, [25.02.20 20:56]

Bill Gates und Melinda Gates warnen vor einer verheerenden Waffe, auf die wir nicht vorbereitet sind

Eva Herman Offiziell, [25.02.20 20:57]

.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/wissenschaft/bill-gates-sagt-dass-eine-krankheit-im-anmarsch-ist-die-in-sechs-monaten-30-millionen-menschen-t%C3%B6ten-wird/ar-AABN8d5?li=BBqg6Q9&fdhead=CS-INT-EXP-C

Erster Coronavirus-Fall auch in NRW

Topmeldung (21.07 Uhr): Nach FOCUS-Online-Informationen aus Sicherheitskreisen gibt es auch den ersten Corona-Fall in Nordrhein-Westfalen. Demnach ist ein Mensch in Erkelenz bei Mönchengladbach positiv auf das Virus getestet worden.

Eva Herman Offiziell, [25.02.20 21:05]
Erster Coronavirus-Fall in Baden-Württemberg

Topmeldung (20.58 Uhr): In Baden-Württemberg ist erstmals ein Patient nachweislich an dem neuartigen Coronavirus erkrankt. Es handle sich um einen 25-jährigen Mann aus dem Landkreis Göppingen, teilte das Gesundheitsministerium in Stuttgart am Dienstagabend mit.

1000 Urlauber auf Teneriffa unter Quarantäne

Städte werden wegen des Coronavirus abgeriegelt, Gassen sind menschenleer, Infektionszahlen steigen rasant – diesmal nicht in China, sondern direkt vor unserer Haustür: Italien wird von einem Covid-19-Ausbruch überraschenden Ausmaßes erfasst. Damit steigt auch das Risiko für Deutschland.

https://www.focus.de/gesundheit/news/coronavirus-ausbruch-im-news-ticker-reisebus-bei-linz-wegen-corona-verdachts-gestoppt_id_11576018.html

Coronavirus

 

Oben: Nachmeldungen…ab 21 Uhr…aufgrund der Wichtigkeit sofort nach-getragen…




 

Eva Herman Offiziell, [24.02.20 21:54]
China steht vor dem finanziellen Armageddon: 85% der Unternehmen werden in 3 Monaten pleite sein. Siehe Sprachnachricht oben.


Eva Herman Offiziell, [24.02.20 21:17]
China riegelt sich ab. Südkorea riegelt sich ab. Italien riegelt sich ab. Frankreich bereitet sich auf eine Notfall-Situation vor. Die WHO bereitet sich auf eine globale Epidemie, eine Pandemie also, vor.

Und Deutschland? Deutschland bereitet sich auf die Messen vor:

ITB Berlin 2020: Messehallen ausgebucht und starke Nachfrage aus dem Nahen Osten

Hannover-Messe: Trotz Corona, trotz Absagen: Hannover-Messe erwartet 8000 Chinesen

Man fasst es einfach nicht!


Eva Herman Offiziell, [24.02.20 23:10]
Da kann sich das „Gesindel“ warm anziehen …

Eva Herman Offiziell, [24.02.20 23:10]
https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/cdu-kandidatur-um-den-chefposten-der-partei-friedrich-merz-tritt-an-69012490,la=de.bild.html


 

Eva Herman Offiziell, [24.02.20 22:06]
https://www.welt.de/vermischtes/live205334991/Coronavirus-WHO-will-Welt-auf-moegliche-Pandemie-vorbereiten.html

DIE WELT
WHO will die Welt auf „mögliche Pandemie“ vorbereiten
In Italien sterben Menschen im Stundentakt am Coronavirus. Gesundheitsminister Jens Spahn sagt, die Epidemie sei in Europa angekommen, und die WHO geht mit ihrer Warnung noch einen Schritt


Eva Herman Offiziell, [24.02.20 21:57]
Es scheint in Deutschland doch noch ein paar Klardenkende in den verantwortlichen Positionen zu geben:

https://www.heise.de/amp/meldung/Coronavirus-Fachmesse-Light-Building-wird-verschoben-4667390.html

Coronavirus: Fachmesse „Light + Building“ wird verschoben
Die Leitmesse für Licht und Gebäudetechnik soll nun im September stattfinden. Unterdessen geht die Embedded World am Dienstag reduziert an den Start.


Eva Herman Offiziell, [25.02.20 00:10]
Sprachnachricht
Europas Wirtschaft auf Talfahrt: Aktienabstürze, Ölpreis-Einbruch, Goldpreis explodiert: Andreas Popp mit einer Einschätzung zum derzeit kollabierenden europäischen Markt. Teil I

Eva Herman Offiziell, [25.02.20 00:10]
Sprachnachricht 
Andreas Popp mit Einschätzung zur einbrechenden Wirtschaft Europas, Teil II. Sowie seine persönlichen Empfehlungen zur Vermögenssicherung in diesen unruhigen Zeiten.


Eva Herman Offiziell, [25.02.20 02:59]
Immer wieder erhalten wir Zuschriften: Was sollen wir denn nun einkaufen, um gesichert durch eine Krise zu kommen?

Eva Herman Offiziell, [25.02.20 02:59]
Hier, hochoffiziell, gute Hinweise

Eva Herman Offiziell, [25.02.20 02:59]
http://zivilschutzverband.at/media/file/49_Bevorraten_V1_web.pdf


Eva Herman Offiziell, [25.02.20 03:27]
Aktuell gibt es Bemühungen, die sogenannten „Kinderrechte“ zeitnah ins Grundgesetz aufzunehmen. Dieses Vorhaben könnte jedoch dramatische Auswirkungen auf die Elternrechte und somit auf das Wohl der Kinder haben. In der nachfolgenden Sendung und im Interview erfahren Sie von einer Möglichkeit, wie sich Familien jetzt noch gegen eine herannahende Bevormundung durch den Staat wehren können.

Achtung: Die richtige Nummer der Bundestagspetition lautet 104010. (= bei 1’01“)

Elternentrechtung stoppen! [Interview] | 23. Februar 2020 | www.kla.tv/15750
Aktuell gibt es Bemühungen, die sogenannten „Kinderrechte“ zeitnah ins Grundgesetz aufzunehmen. Dieses Vorhaben könnte jedoch


 

KLARTEXT – Die Bestandsaufnahme sieht nicht gut aus
#Weltsystemcrash #Corona #Epidemie #Spahn #Italien #Wuhan Unterstützen Sie unsere Arbeit. Abonnieren Sie unser Politikmagazin „PI Politik-Spezial“ für nur 29…


Eva Herman Offiziell, [25.02.20 13:03]
https://www.derstandard.at/story/2000115000698/erster-positiver-test-auf-coronavirus-in-tirol

Tirol bestätigt zwei Corona-Infektionsfälle
Auch der zweite Test verlief positiv. Nun werde versucht, Personen zu identifizieren, die zuletzt mit den beiden Infizierten in Kontakt standen, sagt Innenminister Nehammer


Eva Herman Offiziell, [25.02.20 14:31]
https://www.focus.de/gesundheit/news/auf-drei-bereiche-konzentrieren-covid-19-pandemie-was-jeder-tun-kann-um-sich-vorzubereiten_id_11702259.html

Richtig reagieren: Covid-19-Pandemie: Was jeder tun kann, um sich vorzubereiten
In Italien sind mehr als 220 Menschen am Coronavirus erkrankt, sieben sind an den Folgen der Erkrankung gestorben. Damit ist Covid-19


Eva Herman Offiziell, [25.02.20 15:52]
https://www.nau.ch/news/europa/deutsche-post-setzt-zustellung-in-norditalien-aus-65668234

Deutsche Post setzt Zustellung in Norditalien aus
Norditalien hat immer wie mehr mit dem Coronavirus zu kämpfen. Nun setzt die Deutsche Post


Eva Herman Offiziell, [25.02.20 16:14]
Sprachnachricht 
Eva Herman über die aktuelle Corona-Lage

Eva Herman Offiziell, [25.02.20 16:26]
Sprachnachricht

Eva Herman Offiziell, [25.02.20 16:26]
Berliner Innensenator erwägt im Notfall Abriegelung der Stadt, s.o.

Eva Herman Offiziell, [25.02.20 16:27]
https://www.welt.de/vermischtes/live205334991/Coronavirus-Berlin-erwaegt-im-Notfall-Abriegelung-der-Stadt.html

Berliner Innensenator erwägt im Notfall Abriegelung der Stadt
Berlin erwägt, Teile der Stadt abzuriegeln, wenn es zum Corona-Ernstfall kommt. Auf Teneriffa wurde ein Hotel unter Quarantäne gestellt, nachdem ein Gast positiv getestet wurde. Alle Entwicklungen


Eva Herman Offiziell, [25.02.20 18:13]
Hoffe, Ihr seid inzwischen fertig mit Euren Einkäufen! „Südtiroler bauen vor: Aus Angst vor dem Coronavirus kommt es offenbar zu Hamsterkäufen, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Im Interspar in Bozen Süd ging es am gestrigen Montag zu wie in einem Taubenschlag: Haltbares wie Nudel, Mehl, Salz, H-Milch und passierte Tomaten türmten sich in den Einkaufswägen.

Das Personal kam teilweise beim Nachfüllen der Regale nicht mehr nach.“

Eva Herman Offiziell, [25.02.20 18:13]
https://www.suedtirolnews.it/chronik/coronavirus-suedtiroler-raeumen-die-supermarkt-regale


ZUSAMMENFASSUNG

Eva Hermann Nachrichten vom 25.02.2020


.

 

u.v.m

bei Telegram Eva Hermann Offiziell   http://t.me/evahermannoffiziell

Eva Hermann…aktuelle Meldungen…Sprachnachrichten über Linke Idioten und China etc…..u.a.


https://t.me/EvaHermanOffiziell/5426

https://t.me/EvaHermanOffiziell/5428

https://t.me/EvaHermanOffiziell/5438

https://t.me/EvaHermanOffiziell/5451

Es begann 2015. Im Frühjahr. Über Nacht….Deutschlands Totalausfall: Andreas Popp im Gespräch mit Eva Herman


Es begann 2015. Im Frühjahr. Über Nacht. Andreas Popp spricht mit Eva Herman über ihr brandaktuell im Dezember 2019 erschienenes Buch. Beide sind überzeugt: Wir leben derzeit in historisch einzigartigen Zeiten, die einen deutlichen Beginn zeigten im Jahr 2015. Es begann damals im Frühjahr. Über Nacht. Die sich dann überstürzenden Ereignisse werden in Evas neuem Buch festgehalten. Warum? Sie sollen hier für spätere Generationen aufbewahrt bleiben, die ungläubig vor dem Geschichtsverlauf stehen und fragen werden, wie es so kommen konnte. Ein packendes Gespräch zwischen Andreas Popp und Eva Herman über ein Deutschland, das man sich noch vor wenigen Jahren so niemals hätte vorstellen können.
.
Es begann 2015. Im Frühjahr. Über Nacht.
Die bereits instabile deutsche Gesellschaft wird überrumpelt. Tausende Menschen aus dem Vorderen Orient und Afrika ziehen plötzlich durch Europa. Auf der Suche nach Wohlstand, sozialer Sicherheit und Glück.
Heute, gegen Ende des Jahres 2019, befinden sich Millionen Migranten allein in Deutschland. Das einst so prosperierende und an Kultur und Traditionen so reiche Land scheint das Hauptziel ihrer Träume zu sein.
Eva Herman hielt die Ereignisse der letzten fünf Jahre fest: Monat für Monat. Mutig, kritisch und stetig packte sie auch andere heiße Themen an: die Abschaffung der deutschen Automobilindustrie, den Gesinnungsterror von Politik und Medien, die Klimawandel-Hysterie, die nun zu einem wütenden Generationenkrieg wird.
Die authentische Chronologie der bekannten Nachrichtensprecherin, die die Abwärtsspirale von zerstörerischen Kräften zeigt:
Wird Deutschland zum Totalausfall?

Eva Hermann…Totalitäre Verseuchung deutscher Medien


oder gesichert bei

Die deutsche Presse ist in enormen Finanzschwierigkeiten. Massenhaft werden Stellen gestrichen, vor allem die Journalisten müssen dran glauben. Das geht natürlich zulasten der Qualität der Berichterstattung.

Die Tageszeitungen, das wird jetzt deutlich, haben kaum noch Korrespondenten im Ausland.

Eva Herman berichtet über die Zentralisierung der deutschen Presse.

Der Begriff Gleichschaltung der Presse erhält eine ganz neue Qualität.

https://www.br.de/radio/b5-aktuell/se…

Eva Hermann: Skandal: Familiennachzugs-Gesetz bringt Deutschland zu Fall


 

Eva Herman berichtet über einen Skandal sondergleichen, der derzeit hinter verschlossenen Türen des Europäischen Parlaments und der Bundesregierung in Sachen Familiennachzugspolitik ausgekungelt wird. Sollte dieser abgesegnet werden – und danach sieht alles aus – dann ist Deutschland nicht mehr zu retten. So berichtete der SPIEGEL kürzlich:
„Die Bundesregierung fürchtet, dass Deutschland durch neue Asylbestimmungen in Europa deutlich mehr Flüchtlinge aufgebürdet werden könnten.“
Nachtrag:
Wie heiß das Eisen ist, wie gefährlich unsere Zukunft wird, zeigt die Tatsache, dass jetzt sogar Top-Mainstream-Journalisten wie Ex-Spiegel-Chefredakteur Stefan Aust eingreifen und sich warnend zu Wort melden. Der heutige WELT-Herausgeber veröffentlichte am 21. Januar 2018 einen schonungslosen Beitrag mit erschütternden Fakten zum Thema Flüchtlingspolitik (leider ein Bezahlartikel).
Ein kurzer Auszug:
„Die triste Realität sieht so aus, dass die Bundespolizei nur an der 800 Kilometer langen Grenze zu Österreich als einziger der insgesamt neun deutschen Landgrenzen regelmäßige Kontrollen durchführen darf. Dazu gibt es Überprüfungen an drei Autobahnübergängen und weitere stichprobenartige Kontrollen von mutmaßlichen Schleuserfahrzeugen an einzelnen weiteren, wechselnden Punkten in einem Bereich bis zu 30 Kilometer landeinwärts der deutschen Grenze. „De facto ist diese Grenze trotz unserer Präsenz völlig offen“, klagt der Polizeiführer.“
Weiter heißt es bei Stefan Aust und seinem Co-Autor Helmar Büchel:

500 bis 800 illegale Zuwanderer würden dort Tag für Tag dennoch von den Bundespolizisten aufgegriffen. 80 Prozent von ihnen behaupteten, keinerlei Pässe oder andere Identitätsnachweise bei sich zu haben. „Aber sobald sie das Zauberwort Asyl sagen, dürfen wir sie auf Weisung des Bundesinnenministers nicht zurückweisen, obwohl die deutschen Gesetze das verlangen“, berichtet der Beamte frustriert.Spannend: Als Eva Herman im August 2015 in dem umfangreichen Essay Einwanderungschaos: Was ist der Plan? ähnliche Fakten zusammengetragen hatte, wurde sie von den Mainstream-Medien heftig kritisiert.

http://www.journalistenwatch.com/2018…

https://www.compact-online.de/verarsc…

https://www.youtube.com/watch?v=UazQy…

http://www.landesrecht.rlp.de/jportal…

http://www.achgut.com/artikel/wie_zug…

https://www.welt.de/politik/deutschla…

http://www.eva-herman.net/einwanderun…

Text zuerst erschienen bei
http://www.preussische-allgemeine.de/

Ungemütlich—Journalisten als Verkünder des Untergangs—es wird mehr als nur katastrophal… von EVA HERMAN


Frei gedacht
Eva Herman
von EVA HERMAN

Neulich saß ich in einer Runde von Menschen, die mit geöffnetem Blick durch das Leben gehen. Man nennt sie heute im öffentlich gesteuerten Raum auch Verschwörungstheoretiker. Ich selbst habe mich an diese Bezeichnung gewöhnt, auch wenn sie natürlich falsch ist. Aber es ist nicht möglich, den Medien- und Politikvertretern dies klar zu machen, da sie es offenbar nicht verstehen können. Oder nicht wollen.

Sie möchten lieber auf ihrer engkanalisierten Schmalspur bleiben, weil sie dort bequemer gesteuert werden können, nicht selbst lenken müssen, anstatt den steinigen und zuweilen schmerzvollen Aufstieg des freien Geistes vorzuziehen. Doch zurück in die besagte Runde.

Viele Sorgen wurden über verschiedene Themen geäußert: Man sprach über die bildungspolitisch festgezurrte Sexualisierung unserer Kinder ebenso wie über das kollabierende Finanzsystem, den sterbenden Euro sowie und vor allem über den Niedergang des christlichen Abendlandes durch die vor einiger Zeit massiv eingesetzten sogenannten Flüchtlingsströme.

Man legte eine Menge Fakten und Recherchen auf den Tisch, die nicht gerade beruhigend wirkten. Sollte es tatsächlich stimmen, dass die wirklichen Planungen der Zuwanderungszahl um ein Vielfaches höher lagen, als derzeit noch offiziell verkündet? Wussten die diensthabenden Politiker schon längst davon?

Konnte es tatsächlich sein, dass die Zahl der terroristischen IS-Kämpfer, die sich illegal unter die Völkerwanderungen mischten, exorbitant hoch war, und dass der russische Präsident Wladimir Putin doch recht haben könnte, wenn er sagte, dass damit die Terrorgefahr, vor allem in Deutschland, extrem ansteige?

Was war wirklich an der Information dran, dass einflussreiche Telefongesellschaften den Einwanderern kostenlose Smartphones zur Verfügung stellten? Wozu, warum? Und, ja, immer wieder wurde genau diese Frage diskutiert: Bestand tatsächlich ein großer Prozentsatz der sogenannten Flüchtlinge aus in Wahrheit abgerichteten Söldnern, die es nun ähnlich handhaben sollten wie vor wenigen Jahren im sogenannten Arabischen Frühling, wo die Unruhen in Ägypten und Tunesien erst gewaltsam durch solche Leute zum Ausbruch gebracht worden waren, vor allem extern über soziale Netzwerke gesteuert?

Handelte es sich deswegen auch bei uns jetzt zu einem großen Teil gar nicht um vertriebene, hilfesuchende Asylanten, sondern um eingeschleuste Scheinasylanten? Warum, so fragte ein Polizist aus Österreich in die Runde, warum durften er und seine Kollegen bei den meist über einstündigen Erstaufnahmegesprächen der einzelnen (Schein-) Asylanten nicht anwesend sein?

Warum kamen Letztere nach der Vorbereitung auf ihr Leben im Mekka Deutschland meist ganz verändert wieder heraus, merkwürdig aggressiv gegen die Mitarbeiter der Hilfsorganisationen, fordernd, beleidigend, anspuckend?

Und warum gab es keine Hilfsprogramme für die wirklich vertriebenen Flüchtlinge, Frauen, Kinder, Alte, die Qualen und Nöte litten, die jedoch in einen Topf mit den zumeist jungen, starken und nicht selten aggressiven Männern geworfen wurden?

Waren sie etwa einfach nur die berühmten Bauernopfer, die als „Kollateralschäden“ eines jeden abgefeimten, skrupellosen Planspieles am Ende nicht einmal in die Geschichte eingingen?

Es wurde heftig diskutiert am Tisch, stundenlang, bis tief hinein in die Nacht. Es klang alles zu grausam. Denn, wenn auch zahlreiche Fakten für die Beantwortung so mancher dieser Fragen vorlagen, so fehlte am Ende doch jedem Anwesenden die Vorstellungskraft dafür, dass es sich tatsächlich um einen gesteuerten Plan handeln könnte, um unser Land, auch umliegende Gebiete, das alte Europa eben, nachhaltig zu zerstören.

Warum sollte dies geschehen? Wer konnte daran ein Interesse haben? Wie zutreffend war wohl die Aussage Putins, der vor wenigen Tagen wieder einmal darauf hingewiesen hatte, dass die Flüchtlingskrise in Europa angesichts der westlichen Interventions-Politik im Nahen Osten nicht überraschend käme?

Die EU folge seit Jahren in blindem Gehorsam den Befehlen der USA. Doch nicht die USA seien von den Flüchtlingsströmen betroffen, obwohl sie die maßgeblichen Auslöser für die Destabilisierung in den betroffenen arabischen und afrikanischen Ländern gewesen seien. Sondern eben Europa. Hatte er nicht recht mit diesen Gedankengängen, der Herr Putin?

War er am Ende auch ein Verschwörungstheoretiker? Doch warum eigentlich hatte das westliche Kriegsbündnis den Irak kaputtgebombt, nur wegen, wie sich später herausstellte, einiger dreister Lügen über vermeintliche Massenvernichtungsarsenale? Warum hatte die Nato Libyen plattgemacht, nachdem dort, von heute auf morgen, sogenannte Unruhen entstanden waren?

Warum hatte man nicht die doch bekannte Gefahr beachtet, dass Libyen durch Spezialabkommen mit Europa die Grenzen für Flüchtlinge dichtgehalten hatte all die Jahrzehnte zuvor? Diese Grenze war nach dem gewaltsamen Tod des libyschen Staatspräsidenten Muammar al-Gaddafi schließlich gefallen, die Menschen brachen auf.

Warum ließ man Syrien bis heute nicht in Ruhe? Wegen der dort, merkwürdigerweise wie über Nacht, entstandenen Unruhen der verschiedenen Kulturen? Hatten diese Menschen dort nicht über Jahrzehnte hinweg friedlich und in Respekt miteinander gelebt?

Was war dort, praktisch über Nacht, passiert, dass sie sich auf einmal alle wütend bekämpften? Und Afghanistan? Pakistan? Jugoslawien? Überall, wo die Nato, wo westliche Bündnisse eingegriffen hatten, waren stets zuvor diese unerklärlichen, plötzlich auftretenden Unruhen entstanden.

Nun bei uns. Unruhen. Politiker gegen Pegida, Bürger gegen Politiker, Linksextreme gegen Rechtsextreme, West gegen Ost, Bürger gegen Polizei, Schwarz gegen Weiß, Kommune gegen Land, Land gegen Bund, Araber gegen Türken, Muslime gegen Juden und so weiter.

Und Europa: Alle sind jetzt sauer auf die Deutschen, weil die offenbar alles falsch machen: die Griechen, die Ungarn, die Spanier, die Franzosen, die Skandinavier. Die Russen auch, weil Angela Merkel am weißgestärkten Hemdskragen von Barack Obama klebengeblieben ist und angeblich deswegen nicht mehr klar denken kann. Komisch: Die ganze Welt ist gegen die Deutschen, aber die Flüchtlinge haben nur ein einziges Ziel: Deutschland! Wie passt das nur alles zusammen?

Nein, man braucht kein Verschwörungstheoretiker zu sein, um sich auszumalen, was uns bevorsteht. Selbst den diensthabenden Politikern, die jetzt noch vollmundig bis 2030 weitere Flüchtlingsströme ankündigen, die Zwangsenteignungen planen und davon sprechen, dass auch die 1,8 Millionen palästinensischen Muslime im Gazastreifen umgesiedelt werden müssen (von denen die meisten nach Deutschland wollen), all diesen Verkündern des Untergangs, wie auch den sogenannten Qualitätsjournalisten, die sich ergeben haben in diese Scheinwelt, all diesen Leuten dürfte doch langsam selbst schwanen, dass sich nun Veränderungen anbahnen, die, abseits jeder liebedienerischen Abrichtung, recht ungemütlich werden könnten.

Wir haben in dieser Runde übrigens auch darüber beratschlagt, wie angenehm es künftig noch sein wird, Deutscher zu sein.

Allen kroch ein komisches Gefühl den Rücken hoch, nicht nur, weil der Abend kühler geworden war.

von Eva Hermann paz2015-37

Bald geht der Krieg los – und wir sind mittendrin… von Eva Hermann


Serie: Frei gedacht

Eva Herman

von Eva Herman

Es scheint ein Wettlauf mit der Zeit zu sein: Wann beginnt ein Nato-Ukraine-Krieg gegen Russland? Es sieht nicht günstig aus für friedliche Zeiten. Doch was wissen wir im Westen eigentlich über den „Ukraine-Konflikt“ und seine Ursachen? Weitgehend das, was uns die Medien Tag für Tag verabreichen: Als bestehende „Tatsachen“ wären da der „Diktator“ Putin, die „Krim-Annexion“, die Kämpfe der „pro-russischen Rebellen“. Aber wieso hören und lesen wir kaum von Begriffen wie „Neurussland“? Oder von dem eigentlichen Kriegsgrund: Der Abwendung der BRICS-Staaten von der Federal-Reserve-Leitwährung?

Derzeit überschlagen sich die Ereignisse: Mehr als tausend russische Soldaten seien auf ukrainischem Boden aktiv, behauptet die Nato. Der ukrainische Milliarden-Schokoladen-Präsident Poroschenko klagt, das russische Militär sei im Osten der Ukraine einmarschiert. Das wird vom OSZE-Vertreter Russlands in Wien bestritten. Bundeskanzlerin Merkel verlautbart, Russlands Vorgehen in der Ukraine dürfe „nicht folgenlos“ bleiben. Sofort wird eine Dringlichkeitssitzung des UN-Weltsicherheitsrats einberufen, der Russland scharf kritisiert. Die EU will über weitere Sanktionen beraten. So beginnen Kriege …

Das Damoklesschwert über dem Geschick Europas senkt sich, die Ereignisse werden beschleunigt. Wer gestern noch verlacht wurde wegen geäußerter Kriegsbefürchtung, erhält heute volle Zustimmung. Ja, es könnte wirklich bald Krieg geben zwischen dem Westen und Russland.

Zum Westen gehören die USA, die Ukraine und Europa, also auch Deutschland. Wenn dieser Krieg Wirklichkeit wird, dann ist es bei uns mit den ruhigen Zeiten vorbei. All das, was unsere Vorfahren mühselig nach zwei Weltkriegen wieder aufbauten, wird in kurzer Zeit zunichte gemacht. Viele Menschen können sich das noch nicht vorstellen: Zerbombte Häuser, zerstörte Infrastrukturen, kein fließendes Wasser mehr, kaum Strom. Und so weiter. Krieg bedeutet viele Tote und Verletzte, Leid und Tränen, die Verluste werden vor keiner Familie halt machen.

Worum geht es in diesem Krieg? Ja, wir haben es, trotz zahlreicher Nebelbomben unserer Mainstream-Medien, doch schon hin und wieder gehört: Der Westen will sich die Ukraine unter den Nagel reißen. Wegen der Rohstoffe, sagen investigative Journalisten. Wegen der russischen Abwendung vom Petro-Dollar, sagen Kenner. Wegen der wogenden Getreidefelder, sagen die Älteren, weil man die Ukraine früher immer als Kornkammer Europas bezeichnete. Das ist sie auch, beziehungsweise sie war es. In letzter Zeit ist dort nicht mehr so viel los, heißt es, denn viele Männer, vor allem aus dem Osten und Süden der Ukraine, seien nun im Krieg. Ja, liebe Leute, dort herrscht Krieg! Tausende Tote hat die Ukraine inzwischen zu verzeichnen, die Zahl der Verletzten geht in die Hunderttausende. Die Flüchtlinge werden mit über einer Million beziffert, die bereits in Russland angekommen sein sollen. Sie kommen meist aus Neurussland.

Neurussland? Wo liegt das? Was ist das? Warum erfahren wir in den Mainstream-Medien so wenig über Neurussland? Zwar wird das Gebiet Donbass und Umgebung genannt, doch was steckt in Wahrheit hinter den erbitterten Kämpfen in dieser Region?

Die ukrainische Armee, die weitgehend vom Westen und den Rechtsextremen orchestriert wird, kämpft gegen die „pro-russischen Separatisten“, heißt es. Man müsste aber sagen, gegen die Armee Neurusslands. Erst vor kurzem hat sich „Noworossija“ als Staat gegründet, durch einen selbsternannten Ministerrat. Bei einer Pressekonferenz wurden die Ansichten und Werte der Menschen dort der Welt vorgestellt. Der Verteidigungsminister der Donezker Nationalen Republik betont, dass sie jetzt erbittert gegen die eindringende,  Putsch-Regierung der US-Marionetten kämpften. Die Neurussen hatten vor Monaten um Föderalisierung gebeten, denn sie wollten auf keinen Fall, wie Kiew, zu Europa gehören. Doch sie erhielten diese Chance nicht. Danach erbaten sie ein Referendum: Abgelehnt!

Nun, sagt der Vorsitzende des Ministerrats, Alexander Sachartschenko, „müssen wir eben kämpfen, wenn es sein muss, bis zum letzten Blutstropfen!“ Sie hätten versucht, auf friedliche Weise die Unabhängigkeit von der zunehmend westlich beeinflussten Ukraine zu realisieren. Darüber haben unsere Westmedien so gut wie nie berichtet! Nun ist dort Krieg, „Kiew hat es nicht anders gewollt“. „Was ist unser Makel?“, fragt Sachartschenko, „warum bekämpft ihr uns, was haben wir falsch gemacht? Dass wir darum gebeten haben, unabhängig zu sein? Dass wir so leben wollen, wie es uns gefällt? Worin besteht unsere Schuld: Weil wir Schiefergas haben und man uns deswegen vom Angesicht der Erde fegen will?“

Während die Neurussen nun verzweifelt um ihre Kultur, um ihre Identität, ihre (russischen) Traditionen, um ihr Land kämpfen, findet über ihren Köpfen allerdings eine ganz andere Auseinandersetzung statt: Der russische Präsident Wladimir Putin lässt sich nicht mehr von der US-Regierung auf der Nase herumtanzen, die seit Jahren, gegen jede Vereinbarung, die Nato-Osterweiterung vorantreibt, in Rumänien, Bulgarien, Tschechien und Polen Raketenschilde aufgebaut und sie gegen Russland gerichtet hat.

Nun hat Putin sich mit den BRICS-Staaten zusammengetan und eine Bank gegründet, die der Federal-Reserve-Währung ordentlich Beine macht. Auch wird Russland künftig seine Öl- und Gasexporte nicht mehr in US-Dollar, sondern in Rubel abrechnen, ließ Moskau verlautbaren. Der russische Energie-Riese Gazprom hat dort allein Förderrechte von über 230 Millionen Tonnen Erdöl und 270 Milliarden Kubikmeter Erdgas.

Wer sich je mit der anglo-amerikanischen Administration anlegte, wer es wagte, dem Dollar eine Alternative gegenüberstellen zu wollen, der hat dies stets bitter bezahlt, denken wir an das Schicksal Iraks, an Saddam Hussein, der im Angesicht der Weltöffentlichkeit gehenkt wurde, nachdem man ihm die inzwischen längst widerlegte Lüge über Massenvernichtungswaffen angehext hatte. Denken wir auch an das einst blühende, aufstrebende Libyen unter Muammar al Gaddafi, der nicht nur Massen von Sklaven zu selbstbestimmten Bürgern machte, der nicht nur ein Wüstenbewässerungssystem entwickeln ließ, welches nahezu den gesamten arabischen Raum fruchtbar machen sollte, sondern der auch mit dem Gold-Dinar dem blutigen Dollar zu Leibe rücken wollte. Sein Schicksal endete ähnlich wie das Saddams. Beide Länder wurden völlig destabilisiert, ihre reichen Ölvorkommen unter Europäern und US-Firmen „brüderlich“ aufgeteilt.

Was wird aus Russland? Aus Neurussland? Aus der Ukraine? Was wird aus Europa? Es muss das Schlimmste befürchtet werden. Die Kriegstrommeln werden lauter, das westliche Kriegsbündnis sammelt sich, die Positionen werden verteilt: Norwegen hat ein 450-Mann starkes Panzerbataillon zu zweimonatigen „Übungen“ an die Grenze zwischen Lettland und Russland entsandt. Die Nato stellt jetzt eine rasche Eingreiftruppe auf, unter dem Oberkommando der Briten: Zehntausend Mann werden aus dem Baltikum und den Niederlanden entsandt. Das ist erst der Anfang. Jetzt geht der Krieg los. Und wir sind mittendrin!

————————————

paz 36-14

Eva Herman: Vernetzt Euch – Sagt jetzt Nein zum Krieg!


Vorab:

Eva hat recht. Die „EU“ und die VSA wollen Krieg. Selbst der größte Skeptiker und Verkünder von: „alles Angstmacher-Blogs……“…..können die Signale nicht leugnen.

Nein! Überlege jeder selbst und analysiert die aktuelle Situation. Finanziell, Zuwanderung, radikale „EU“-Maßnahmen, provokative Vorgänge gegen Russland, Hetze in medialer Großschrift auf den Titelseiten….

Wozu? Wegen der Ukraine als „die armen Leute….man muss ihnen doch helfen……..Getue“ oder weil es eine „Mach endlich den ersten Schritt, damit die Massen sehen dass du der Böse bist…dann endlich können wir zuschlagen………das System bricht zusammen….deshalb braucht es vorher den Krieg….den großen Krieg…kein Geplänkel…

Andererseits: auch ohne Krieg wird es böse krachen, denn dann stürzt das System völlig ab. Viele „normale“ Bürger werden in’s Elend fallen. Auch ohne Krieg wird es Millionen von Toten geben……die Kriege, die Kämpfe gegen die Millionen von absolut nicht integrierten Zuwanderern, den Moslems, den Massen von Türken die auch in der dritten und vierten Generation noch als Türken geboren werden und auch bleiben……all das sind klare Angstmacher.

Diese innere „Verseuchung“ wird Millionen von uns töten….so oder so……ohne die Milliarden-Beiträge vom Staat werden die Festkraller aus dem Ausland ihre wahre Visage zeigen und ihren Hass voll und ungezügelt freilassen.

Dazu die Versorgungsengpässe und die finanzielle Not im Allgemeinen…..

Wir sind so oder so dran.

Wenn Frau Hermann gegen den Krieg aufruft, so meint sie es gut. Unter „normalen Systemtechnischen Umständen“ wäre dies auch das Wichtigste. Wenn wir finanziell keine Probleme hätten, das System stabil wäre und wir nicht von innen durch Moslems und Schein-Asylanten aufgefressen würden, so wäre eine Kriegsverhinderung das A und O…..Keine Frage!

Unter der geltenden Realität aber spielt es keine entscheidende Rolle.

Im Gegenteil. Ein offener Krieg könnte die Krusten aufbrechen, das System endgültig stürzen und uns, einmal wach geworden und kämpfend, die wichtigste aller Aufgaben erledigen lassen: die Vertreibung der unerwünschten Eindringlinge, der Moslems, der Türken und der Betrugs-„Asylanten“……

Wer nicht freiwillig geht, der muß mit aller Gewalt dazu gezwungen werden…mit allen Mitteln!

Es geht um unsere Existenz!

Deshalb können wir diese Anti-Kriegs-Aufrufe, mit schmerzendem Herzen und gegen jede wahre Einstellung, nicht unterstützen.

Ohne Opfer geht es nicht!

Trotzdem möchten wir die Worte von Eva Hermann nicht vorenthalten.

Bernie, Schweiz

.

Eva Herman Presents New Book

Kürzlich veröffentlichte ich an dieser Stelle Gedanken zur derzeitigen Weltlage. Heftige Pressereaktionen folgten in den deutschen Medien. Denn ich äußerte unter anderem die Befürchtung, dass es zu einem Dritten Weltkrieg kommen könnte, angesichts der teilweise verheerenden Vorgehensweise des Westens gegen Russland. Wirre Gedanken?

Inzwischen sind nur wenige Tage vergangen, und die Weltlage hat sich erheblich verschärft. Die Nato schafft Militärgerät in die Ukraine und positioniert sich in den osteuropäischen Ländern; Russland soll, so behauptet die polnische Regierung, Truppen an der Grenze zur Ukraine zusammenziehen, und „damit möglicherweise eine Invasion vorbereiten“. Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen betont unterdessen die Geschlossenheit der westlichen Allianz. Man sei bereit, „alle Verbündeten gegen jederlei Bedrohung zu verteidigen“, verlautet es aus dem Hauptquartier. Wollt Ihr das, Menschen in Russland, in Europa, in den VSA? Oder nehmt Ihr das alles hin, weil Eure Regierungen sagen, es sei richtig?

Sind wir wirklich so weit von einem Krieg entfernt? Der Westen erließ harte Sanktionen gegen Russland, bei Rüstungsgeschäften, Energie und Finanzen. Moskau antwortete postwendend und ordnete umfangreiche Einfuhrverbote an, vor allem für Lebensmittel aus den europäischen Staaten und den USA. Und auch die Ukraine drohte jetzt mit Sanktionen, Ministerpräsident Jazenjuk sagte, dass gegen 65 russische Firmen Maßnahmen ergriffen würden, die den “Terrorismus” in der Ukraine unterstützten. Dazu gehört offenbar auch die Durchleitung von russischem Erdgas. Das bedeutet im Klartext: Im Winter bleiben Eure Stuben kalt! Nach diesen Äußerungen zogen übrigens die Preise am Londoner Erdgasmarkt deutlich an. Wer wird das am Ende wohl bezahlen? Die Politiker etwa? Oder Ihr?

Die angebliche Gelassenheit der „EU“ gehört zum Spiel von Sieger und Verlierer. Doch während die VSA unter den russischen Sanktionen kaum zu leiden haben, trifft es die „EU“ ziemlich hart: Nach Angaben von Eurostat importierte Russland Lebensmittel im Wert von knapp zwölf Milliarden Euro! Das sind etwa zehn Prozent der gesamten „EU“-Exporte. Vor allem Deutschland trifft es hart: Etwa 3,3 Prozent der gesamten Lebensmittelexporte gehen nach Russland. Lebensmittelpreiserhöhungen? Schafft Ihr das wirklich alles so locker, oder warum sagt Ihr nichts?

Doch das ist längst nicht alles: Wir sollten uns die letzten Strafmaßnahmen der „EU“ gegen Russland genauer ansehen: Denn hier finden wir eventuell den wahren Auslöser, der nun für eine Menge Ärger sorgen könnte, und zwar weltweit. Denn vor allem russische Banken stehen auch im Mittelpunkt der Sanktionsliste. Die Moskauer Finanzinstitute VTB, Gazprombank, Rosselkhozbank und Sberbank dürfen sich bis auf weiteres keine frischen Devisen mehr an den europäischen Kapitalmärkten besorgen, welche eine Laufzeit von 90 Tagen überschreiten. Nehmen wir die Sberbank, die von der russischen Zentralbank mehrheitlich beherrscht wird: sie ist eine der wichtigste Banken Russlands, mit weit über hundert Millionen Kunden. Die russischen Bankchefs ließen vor wenigen Tagen eine Bombe platzen: Sie drohten mit einem Crash des globalen Finanzsystems. Der größte Kreditgeber Russlands betrachtet seinen Ausschluss aus dem europäischen Kapitalmarkt als eine Gefahr für das globale Bankensystem.

Wisst Ihr, was das heißt? Oder ist es Euch gleichgültig? Ist es zu mühsam, über die Konsequenzen nachzudenken, oder zu grausam?

Wie heißt es auf der Internetseite des Ostinstituts Wismar: „Die Mitteilungen von Sberbank und russischer Zentralbank sind keine leeren Drohungen: Im globalen Schulden-Kasino kann jeder jeden zu Fall bringen – auch auf die Gefahr, dass ein lokaler Crash das gesamte Finanzsystem in Richtung Abgrund treibt.“

Es ist wie immer: Die Großen und Mächtigen streiten sich um Macht, Geld und Rohstoffe. Ausbaden werden dieses Gefecht am Ende wir Menschen. Wer gestern noch seinen Flug nach Moskau buchte, um dort Geschäfte zu machen, oder auch nur, um Sehenswürdigkeiten wie den Gorki Park, den Roten Platz oder das Bolschoi Ballett anzuschauen, der lernt gerade, dass „der Russe“ jetzt wieder zu seinem Feind wird. Hallo, Leute, aufgewacht: Wollen wir das wirklich?

Wir Menschen wollen keinen Krieg, weder mit Russland, noch mit der Ukraine, auch nicht mit den „VSA oder Europa! Wir wollen Frieden, Harmonie, möchten einen Austausch der Kulturen, um uns kennenzulernen. Wir wollen miteinander lachen, essen, erzählen. Wir wollen eines bestimmt nicht: Aufeinander schießen!

Warum tun wir uns nicht einfach zusammen? Warum vernetzen wir uns nicht über die sozialen Medien, über Facebook zum Beispiel? Warum gründen wir keine völkerverbindenden Netzwerke, um Signale zu setzen? Es beginnt im Kleinen, und kann ganz groß werden. Wenn dies jetzt nur einige tausende lesen, so können sie dafür sorgen, dass wir am Ende Millionen sind, Millionen Menschen, die klar sagen: Wir wollen keinen Krieg!

Warum sprechen wir jetzt über Krieg, wenn wir ihn doch gar nicht wollen? Warum lassen wir uns aufhetzen von Kriegstreibern auf allen Seiten, die vorgeben, unsere Interessen zu vertreten? Es sind nicht unsere Interessen! Wir wollen keinen Krieg! Warum dürfen Die jetzt anordnen, dass wir aufeinander schießen sollen? Wer erlaubt Ihnen das? Wir nicht!

Lasst uns Nein! sagen, Nein zu Krieg und Mord, zu Gier und Machthunger! Wir wollen Frieden! Lasst uns zusammenschließen, lasst uns zusammenhalten! Nicht Völker gegen Völker, sondern alle Menschen MITEINANDER. Wenn unsere Machtinhaber nicht schlau werden wollen, dann müssen wir es eben sein. Wenn sie keinen Frieden stiften, dann müssen wir es tun! Reicht Euch die Hände, Amerikaner, Russen, Europäer und alle anderen Menschen dieser Erde! Sorgt Ihr für den Frieden, wenn die da oben es nicht schaffen!

(so könnte ein Text bereits aussehen und in viele Sprachen übersetzt werden)

Nutzt Eure Kontakte z.B. über Facebook und vernetzt Euch. Ihr könnt sie selbst hier posten und überall sonst. Bringt Euch ein! Äußert Eure Gedanken. Wir fangen jetzt damit an! Macht alle mit! Eine Deutsche schreibt für ein russisches Portal. Und sie lädt Euch alle ein, mitzumachen:

Wir wollen keinen Krieg, wir wollen Frieden!

——————–

Die Meinung des Autors stimmt nicht unbedingt mit der Haltung von deutschelobby (siehe Vorwort) überein.


http://german.ruvr.ru/2014_08_09/Dritter-Weltkrieg-Hort-die-Signale-Vernetzt-Euch-sagt-jetzt-Nein-1179/

 

 

Naturgesetz: Warum wir uns gerade abschaffen… von Eva Herman


Frei gedacht

von Eva Herman Eva Herman  für AUDIO bitte Bild anklicken

Wer heutzutage über Naturgesetze sprechen möchte, wird von den meisten Leuten müde belächelt. Naturgesetze? Schöpfungsgesetze? Nein, nein, wir leben in einer ganz modernen Zeit, da brauchen wir so etwas nicht mehr. Wir wollen hier an einem Beispiel untersuchen, was geschieht, wenn eine moderne Gesellschaft sich nicht mehr um die Naturgesetze kümmern will. Anlass ist eine aktuelle Studie der Hamburger Wohlfahrtsverbände über die dramatische Betreuungssituation in deutschen Kindertagesstätten.

Seit vielen Jahren werden unsere Politiker nicht müde, der Gesellschaft zu erläutern, dass kleine Kinder, auch schon Säuglinge, in die „frühkindliche Bildungsbetreuung“, in fremde Hände also, gegeben werden sollten. Denn hier lernen sie, so heißt es, all das, was sie später im Leben brauchen: soziales Verhalten, eine zweite Sprache vielleicht, ein Musikinstrument, sie lernen zu singen, malen, tanzen, und so weiter. Unterdessen solle die Mutter ihrer Karriere weiter folgen und sich dabei ebenso weiterbilden. Wir sind nämlich, das sei noch betont, eine moderne Bildungsgesellschaft. Heißt es.

Nun wollen wir beleuchten, was sich die Natur im eigentlichen Sinne für uns Menschen und unsere Kinder ausgedacht hat. Für diese Untersuchung können wir durchaus eine Menge wissenschaftlicher Studien heranziehen, die von Forschern erstellt wurden, die das natürliche Verhalten des Menschenkindes und der Mutter in den ersten drei prägenden Jahren zugrunde legen. Es sind also keine Erfindungen, sondern feststehende Tatsachen.

Die Affenforschung weiß erstaunliche Zusammenhänge zu berichten, die in den 50er Jahren entstandene Säuglings-Bindungsforschung stützt sich in vielerlei Hinsicht auf zahlreiche dieser Studien. Der renommierte US-Bindungsforscher Stephen J. Suomi, dessen Vorträge ich persönlich mehrmals erleben durfte, hat in jahrzehntelanger Arbeit Rhesusaffen im indischen Subkontinent untersucht und hochinteressante Studien verfasst. Die Affen leben in Großfamilien von 20 bis 30 Tieren in freier Wildnis. Wir wollen einige Ergebnisse von Suomi zusammenfassen.

Zunächst ist es Tatsache, dass die Rhesusaffen in 95 Prozent ihrer Gene mit dem Menschen übereinstimmen, während es bei den Schimpansen gar 98 bis 99 Prozent sind. Doch bleiben wir bei den Rhesusaffen. Neugeborene Affenkinder befinden sich grundsätzlich Tag und Nacht in der Obhut ihrer Mutter: Sie trägt sie überall mit sich, die Kleinen klammern an ihr, sie sind auf dem Arm oder am Rücken. Jede Gruppe weist die gleichen Strukturen auf: Mütter, Großmütter, Tanten und die nachrückenden Töchter bilden einen Verband, der sich um alle familiären und häuslichen Belange kümmert. Väter, Großväter, Onkel und die heranwachsenden Söhne hingegen gehen aus dem Haus, um unter anderem die Nahrung heranzuschaffen, aber auch, um das Revier zu verteidigen, die Familie zu schützen.

Funktioniert die Gruppe naturgegeben, so entwickeln sich alle Beteiligten optimal. Die Mutter ist der sichere Hafen für das Baby, welches mit wachsendem Alter an einer Art unsichtbarer Leine einen immer größeren Radius seiner Umwelt erkunden kann. Nach etwa sechs Monaten beginnt eine Wechselwirkung im Spiel mit gleichaltrigen Kindern, auch mit den übrigen Gruppenmitgliedern, die Sozialisationsprozesse beginnen.

Wenn wir davon ausgehen, dass Rhesusaffen eine Lebenserwartung von etwa 15 bis 20 Jahren haben, so müssen wir beim Vergleich zu den Menschen die Zeiträume etwa vier- bis sechsmal erhöhen. Das heißt, die unsichtbare Leine des Menschenkindes beginnt im Alter zwischen drei und vier Jahren. Die Bindungsforschung bestätigt uns, dass die Entwicklung des sozialen Verhaltens durch Gleichaltrige günstigenfalls im Alter zwischen drei und vier Jahren beginnt.

Affenbabys, die durch unvorhergesehene Ereignisse ohne Mutter aufwachsen, weil diese etwa verunglückte, entwickeln andere Verhaltensweisen als üblich. Bei ihnen sinkt der Serotoninspiegel. Dieses Transporter-Gen ist unter anderem für den inneren Ausgleich und die Beruhigung wichtig. Die Folge eines zu geringen Serotoninhaushaltes: Erhöhte Gewaltbereitschaft des Kindes, es ist schwer zu beruhigen. Bei gestörten Mutter-Kind-Beziehungen gilt dasselbe, es kommt schon bald zu permanenten Frusterlebnissen zwischen Mutter und Kind, hinsichtlich der Bindung, der Kontrolle, des Lustgewinns, vor allem des Selbstwertgefühls. In der Folge zieht ein zu geringer Serotoninspiegel Erkrankungen im zentralen Nervensystem nach sich, das Krebsrisiko für den Magen-Darm-Trakt steigt erheblich, lebenslang.

Die jungen Affenkinder, deren Serotoninspiegel zu niedrig ist, werden von der Gruppe gemieden, sie werden zu Außenseitern. Ihr Verhalten ist aggressiv: Sie machen gefährliche Riesensprünge von Baum zu Baum, gehen hohe Risiken ein, sterben oft dabei. Ihr Gebaren ist grundsätzlich auffällig, sie wählen bei Versuchen zum Beispiel meist Getränke mit Alkohol, welche von den gesund sozialisierten Tieren gemieden werden. Die Außenseiter trinken so viel Alkohol, bis sie betrunken umfallen.

Pubertierende Tiere dieser eingeschränkten Art haben es in der Gruppe nicht leicht: Sie werden von den Weibchen gemobbt und angegriffen. Ihre sozialen Verhaltensweisen sind so schlecht, dass sie allermeist im Laufe der ersten Lebensjahre sterben. Der niedere Serotoninspiegel bleibt bei den überlebenden Tieren lebenslang auf niedrigem Niveau, und: Er ist hochvererbbar!

Rhesus-Affen-Weibchen, die durch Vererbung mit einem zu geringen Serotoninspiegel geboren werden, weisen von Beginn an ein schwieriges soziales Verhalten auf: Sie haben schlechte Bindungen zu ihren Kindern, diese geraten wiederum in eine Art seelischer Desorganisation, sind nicht in der Lage, mit anderen Kleinen zu spielen. Diese negative Entwicklung kommt aufgrund der defekten Gene, aber vor allem durch das fehlende Bindungsverhalten der Mutter zustande, ein neues Negativ-Kontinuum beginnt.

Das Thema Serotonin, welches wir hier nur kurz beleuchten konnten, ist übrigens nur ein Punkt einer ganzen Liste von Faktoren, die für die Kindheit wichtig sind.

Nun wollen wir noch einmal unsere „moderne“ Gesellschaft näher betrachten: Wir geben unsere Kinder früh in fremde Hände, weg von Mama! Die Betreuungsqualität, so wurde jetzt durch eine aktuelle Studie der Hamburger Wohlfahrtsverbände erneut bestätigt, ist verheerend: Bis zu acht Säuglinge und Kleinkinder werden von einer Person verwahrt, und diese kann durchaus ungelernt sein, eine Praktikantin etwa. Von Körperkontakt keine Rede, von Förderung ebenso wenig, die lebenswichtige Mutterbasis liegt in weiter Ferne. Hoffnungslosigkeit für deutsche Kinderseelen! Die Störungen für das gesamte weitere Leben dürften gewaltig sein, vor allem, wenn weitere familiäre Risikofaktoren dazukommen wie etwa Gewalt, Alkohol, Drogen, Missbrauch und so weiter.

Wir sind gerade dabei, uns selbst abzuschaffen. Man jammert über saufende Jugendliche, über Gewaltbereitschaft, mangelndes soziales Verhalten, über Depressionen und wachsende Selbstmordraten. Die Ursachen liegen auf der Hand, denn alles ist ja so einfach: Die Naturgesetze sind immer einfach. Wir müssten sie nur befolgen!

————————

paz 28-14

Machtspiele unter dem Deckmantel der Demokratie… von Eva Herman


Reihe: Frei gedacht Eva Herman

 

Häufig wird in diesen Zeiten von der Demokratie gesprochen. Politiker beschwören sie täglich, die meisten bauen gar ihre Daseinsberechtigung auf dem Gelöbnis auf, sich stets für Demokratie einzusetzen. Das Volk nickt zufrieden, das klingt gut, denken die Leute. Doch was meinen die Herrschenden damit eigentlich? Wollen sie tatsächlich das individuelle Recht des Einzelnen auf größtmögliche Freiheit erreichen?

Seit Jahrhunderten gehen die Menschen auf die Straße und kämpfen für mehr Demokratie. Doch haben sie den Begriff verstanden? Wissen sie, für was sie eintreten? Für was brauchen wir sie denn, die sogenannte Demokratie? Bedeutet sie Gerechtigkeit? Eigenbestimmung? Und wie definieren unsere Regierung in Berlin oder die hohen Herrschaften in der EU-Zentrale Brüssels den Begriff? Geht es ihnen um das Wohl der Menschen? Und warum klingt das alles so kompliziert?

Fakt ist: Der Begriff Demokratie ist im Meer der Deutungen längst zerflossen wie die Milch im Kaffee. Jeder benutzt das Wort, wie es ihm gerade für das jeweilige politische Programm taugt. Die Bolschewiken nahmen den Begriff vor über 100 Jahren für sich in Anspruch, sie waren der Ansicht, dass politische Demokratie auf lange Sicht unmöglich sei ohne „wirtschaftliche Demokratie“. Womit nichts anderes als die Abschaffung des privaten Besitzes gemeint war. Und so wurde von dieser Seite der Begriff Demokratie vertreten mit durchaus gewaltbereiten Methoden, um „eine bessere Welt“, die klassenlose Welt, herzustellen.

Demokratie: Wichtig ist in der richtigen Deutung die individuelle Freiheit des Einzelnen, während dem Staat eine untergeordnete Rolle zukommt. Schauen wir uns jene Staaten an, die den Begriff in ihre Länderbezeichnung integrierten: Bis 1989 gab es die Deutsche Demokratische Republik (DDR), bis heute die Demokratische Volksrepublik Korea, besser bekannt als Nordkorea. In beiden Fällen liegt zweifellos eine kollektive, in höchstem Maße unfreiheitliche Version vor. Es handelt sich um totalitäre, autoritäre Regime.

Wie sieht es mit Deutschland aus, das sich im Prinzip, wie sämtliche EU-Länder, nicht mehr autonom deuten lässt, sondern im Spiegel der Europäischen Union betrachtet werden muss? Sehen wir uns den Vertrag von Lissabon an, die letzte Fassung des EU-Vertrags von 2007. Dieser enthält 55 Artikel, in denen, wie es heißt, „insbesondere die Bestimmungen zu den demokratischen Grundsätzen der Europäischen Union, zu ihren Organen, und zur Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik niedergelegt sind“. Unterschieden wird im EU-Vertrag zwischen der „direkten Demokratie“ und der „indirekten Demokratie“. Wie schon gesagt, je komplizierter man die Auslegungen gestaltet, umso besser funktioniert die Begriffsverwirrung.

Was bedeuten also die Begriffe „direkte Demokratie“ und „indirekte Demokratie“? Direkte Demokratie habe zwei Bedeutungen: „Sie bezeichnet zum einen eine Herrschaftsform, in der die Macht direkt vom Volk in Abstimmungen ausgeübt wird.“ Und: „Sie bezeichnet zum anderen einzelne politische Entscheidungsverfahren, bei denen das Volk unmittelbar über Sachfragen abstimmt, in einer ansonsten indirekten Demokratie.“

Dieser Hinweis ist insofern spannend, als es sich im EU-Führungskader nicht um von den Völkern gewählte Vertreter handelt, sondern häufig um global führende Bankenvertreter, die, je nach Beziehungsstatus, in ihre Positionen kommen. Das derzeitige Ringen um den Posten des neuen EU-Kommissars ist ein lebendiges Beispiel für die heutige Auffassung von Demokratie.

Unter der indirekten Demokratie versteht man in Europa folgendes: In dieser Herrschaftsform „werden politische Sachentscheidungen im Gegensatz zur direkten Demokratie nicht unmittelbar durch das Volk selbst, sondern durch Abgeordnete getroffen“.

Nein, diese Deutungen helfen uns nicht wirklich weiter auf der Suche nach mehr Freiheit in diesem verzwickten politischen System. Denn auch wenn die undurchsichtigen Erklärungen irgendwann verstanden werden, so wird schnell klar, dass die Macht nicht bei den Bürgern, sondern beim Staat, also den Herrschenden, liegt. Beim Durchlesen des Lissabon-Vertrags wird man den Verdacht nicht los, dass eine Menge Kalkül hinter den nebulösen Ausführungen stecken könnte. Vielleicht sollen wir das alles ja gar nicht verstehen? Denn nur, wer durchblickt, kann Fehler im System erkennen. Wer sich zu dumm fühlt, schweigt lieber, um nicht entblößt zu werden.

Hören wir dazu den berühmtesten Redner des antiken Rom, den Politiker Cicero. Hier finden wir die ursprüngliche Form des Begriffs Demokratie, noch unverbogen von den Spuren sämtlicher Zeiten. Nach dessen Ausführung besticht die Herrschaftsform der Demokratie durch die Freiheit, welche die Bürger in ihr genießen. Die Menschen sollen über ihr Geschick selbst entscheiden, und nicht etwa die Mächtigen:

„Und so ist eben jeder Staat, wie entweder der Charakter oder der Wille desjenigen, der ihn regiert. Darum hat die Freiheit in keinem anderen Staat ihre Heimat, als wo das Volk der Souverän ist. Sie ist für den Menschen jedenfalls der süßeste Genuss; aber sie verdient diesen Namen nicht, wenn sie nicht mit Gleichheit (der Rechte) verbunden ist.“ An dieser Stelle beschreibt Cicero die süße Ernte der wahren Demokratie für jeden einzelnen Menschen: „Verstehen aber die Völker, ihre Rechte zu behaupten, da erklären Sie sich in ihrem Selbstgefühl für die edelsten, freiesten und beglücktesten, da ja von ihrem Willen Gesetze, Gerichte, Krieg, Frieden, Bündnisse, Leben und Gut eines jeden abhängen. Daher sagt man, ein Volk erkämpfte sich die Freiheit, wenn es sich von Königsherrschaft und Aristokratengewalt losmache; nie aber trachten freie Völker danach, Könige zu bekommen oder mächtige und einflussreiche aristokratische Häupter.“

Heute muss man lange suchen, um sachdienliche Hinweise für die Begriffsdeutung der Demokratie zu finden. Der niedersächsische Makro-Ökonom Andreas Popp von der deutschen Wissensmanufaktur liefert Schlüssiges. Er bezieht sich bei seinen Forschungen auf die alten Griechen, untersucht aus diesem Verständnis heraus auch weitere, wichtige Wortdeutungen wie „Bürger“ oder „Volk“, was einen eigenen Artikel wert wäre. Demokratie ist, so Popp, ein aus zwei Wortteilen zusammengesetzter Begriff: „Demos heißt übersetzt das Dorf, und nicht, wie oft behauptet, das Volk. Kratein könnte man am besten mit herrschen übersetzen.“ Also handelt es sich bei dem Begriff Demokratie in Wahrheit nicht um die „Herrschaft des Volkes“, sondern um ein Dorf, welches sich selbst verwaltet. Seine daraus resultierenden Vorschläge für ein stimmiges Zukunftssystem, Plan B genannt, klingen logisch.

Eine kleine, autarke Gruppe in ihrer ganzen Selbstbestimmung! Hier liegt der Schlüssel für die wahre Freiheit des Menschen! Leider sind wir heute Lichtjahre von dieser edlen Form entfernt, wir ließen uns einspinnen in ein riesiges Konstrukt der Begriffsverwirrung. Der erste Schritt, der uns herausführt, ist das Erkennen der Fehler. Wär es nicht schön, wenn wir nun langsam lernten, die Begriffe richtig zu deuten? Dieser Verantwortung kommt heute nämlich ein Höchstmaß an Wichtigkeit zu!

——————————-

paz 26-14