Die linke Spaßgesellschaft macht sich eine Hetz‘ auf dem Zentralfriedhof


.

The Show must go on: Queen-Hits zwischen den Gräbern.

Für die Hetz‘ der linken Spaßgesellschaft schmeißt die Stadt Wien weiterhin Geld hinaus. Doch bei diesem Event vergeht einem das Lachen: Heute wird auf dem Zentralfriedhof die Totenruhe gestört und vor der Kirche zum Heiligen Borromäus ein Freiluftkonzert veranstaltet. Auf der Bühne stehen Sänger der Staats- und Volksoper, aber auch Peter Rapp und Dieter Chmelar.

Wer vermutet, dass die Stadt mit den Hits zwischen den Gräbern die linke Kulturlobby pekuniär bedient, liegt wahrscheinlich nicht falsch. Eintritt gibt es keinen, also wird der Steuerzahler zur Kassa gebeten, um der Vereinigung der Friedhofsänger und den SPÖ-Lieblingen wie Dieter Chmelar eine Bühne zu bieten. „Es soll eine Mischung aus Trauerliedern und Liedern mit Augenzwinkern geboten werden“, so Florian Keusch von der Bestattung und Friedhöfe GmbH gegenüber wien.ORF.at. Zu hören sind Lieder wie „The Show Must Go On“ von Queen. So ganz nach dem Motto: „Sterben kann ja auch rockig sein.“

Rapp und Chmelar werden zum Glück nicht singen. Beide werden zwischen den Musikstücken Anekdoten und Geschichten rund um das Thema „Sterben und Tod“ zum Besten geben. Das Nachklang-Konzert, wie die Veranstaltung offiziell heißt, gibt es übrigens schon seit mehreren Jahren. Organisator Keusch schwärmt über reges Interesse an dieser humorvollen Veranstaltung und über ein gemischtes Publikum, „wobei der Altersdurchschnitt wahrscheinlich ein bisschen höher ist als bei einem normalen Konzert“.

————————

http://www.unzensuriert.at/content/0013037-Die-linke-Spa-gesellschaft-macht-sich-eine-Hetz-auf-dem-Zentralfriedhof?destination=node/13037

Kurznachrichten 23. KW –—– der allgemeine GRÜNE- Globale- “EU”- Wahnsinn


.

kurznachrichten - alteundneuezeiten

.

■    Experte für Nebenverdienst:

Der neue WDR-Intendant Tom Buhrow verdient mehr als 300000 Euro und gilt als ausgewiesener Experte für persönliche Nebenverdienste. Vom Sekthersteller Henkell & Söhnlein nahm er 10000 Euro für ein Kurzgespräch, für einen halbstündigen Vortrag bei der Deutschen Bank 20000 Euro, obwohl dieser abgesagt wurde. Das ist inzwischen angeblich auch sein Honorar für einen Auftritt bei einer Veranstaltung.

#

■    Amerikanisierung:

Das Bundesverkehrs-ministerium hat entschieden, dass deutsche Polizeifahrzeuge künftig mit Sirenen der amerikanischen Polizei ausgestattet werden. Der an- und abschwellende Ton kommt zum Blaulicht und dem bekannten Martinshorn hinzu, weil sich diese beiden Mittel laut Verordnung »zum Einleiten des Anhaltevorgangs als ungeeignet erwiesen« haben. Das Blaulicht wird zudem um ein weiteres rotes Blinklicht erweitert. Der Beschluss des Verkehrsministeriums braucht noch die Zustimmung des Bundesrates.

#

■    Klimaschwindel:

Der Brite Tim Yeo war unter Premierminister John Major Umweltminister in London. Seither hat er sich mit dem Thema »Klimawandel« befasst. Er behauptet nun, dass es keine vom Menschen verursachte Erderwärmung gebe. In fünf Jahren werde es keinen Menschen mehr geben, der behaupte, dass der Mensch eine »Erderwärmung« herbeiführe.

#

■    Reisewarnung:

Die amerikanische Regierung warnt jetzt offiziell vor dem Besuch der ägyptischen Pyramiden. Nach diesen Angaben werden Ausländerinnen dort wie
Freiwild behandelt, häufig in der Nähe der Pyramiden vergewaltigt oder sexuell belästigt – auch wenn sie in männlicher Begleitung oder zusammen mit einer Reisegruppe sind. Die ägyptischen Sicherheitskräfte unterstützen die Täter und arbeiten mit Kriminellen zusammen, welche Fahrzeuge an »Kontrollposten« anhalten und die Insassen auch ausrauben.

#

■    Wird private Vermietung illegal?

Weil der Staat angeblich Terror und Steuerhinterziehung bekämpfen will, soll die private Vermietung von Wohnraum ohne staatliche Kontrolle künftig illegal werden. Als erstes Bundesland kündigte nun Berlin ein »Zweckentfremdungsverbot« für Wohnraum an. Der Senat will damit offiziell sicherstellen, dass er steuerlich an der Vermietung oder Untervermietung von Wohnraum beteiligt wird. Wer dagegen verstößt, muss mit hohen Strafen rechnen.

#

■    Kommt die Abwrackprämie für Krankenhäuser?

Nach der Bundestagswahl 2013 sollen Landkreise staatliche Prämien dafür bekommen, dass sie kleinere Krankenhäuser schließen. Diese seien »unrentabel«, befand die Bundesregierung. Sie hätten im Gegensatz zu den großen Klinikkonzernen »keine besondere Bedeutung mehr für die Versorgungssicherheit« der Bevölkerung. Rentabel seien nur noch große Kliniken mit hohen Fallzahlen von Operationen.

#

■    Schulfach wird abgeschafft:

Neben den Naturwissenschaften und Technik wurde an Hamburger Schulen im Unterrichtsfach Informatik auch das Funktionieren von Computern erklärt. Für viele sozial schwache Schüler ist der Lehrinhalt jedoch zu anspruchsvoll. Daher wird Informatik nun abgeschafft und durch Soziologie und Unterrichtseinheiten ersetzt, bei der Schüler lernen, welche Ansprüche sie gegen den Staat haben, wenn sie nicht arbeiten.

#

■    Gefährliche Fahrkarten:

Osteuropäische Banden dichten derzeit überall im deutschsprachigen Raum alle Spalten, Schlitze und Öffnungen von Fahrkartenautomaten mit Klebestreifen ab, füllen sie dann mit Gas und bringen sie zur Explosion. Die Bundespolizei und das Hessische Landeskriminalamt rufen Bahnfahrer zu größter Vorsicht
auf, weil explodierende Fahrkartenautomaten Menschen töten können. Die größte Gefahr, so die Behörden, bergen manipulierte Automaten, die nicht, wie von den Tätern erhofft, sofort in die Luft gehen. Das explosionsfähige Gemisch hält sich in den Geräten und kann auch später noch explodieren. Die Täter wollen nach der Explosion das Bargeld aus den Automaten und/oder von verletzten Passanten.

#

■    Überfinanziert:

Eine NDR-Mitarbeiterin hat über die Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender ihre Doktorarbeit geschrieben. Das Ergebnis dürfte ihrem Arbeitgeber nicht schmecken. ARD und ZDF hätten mehr Geld als nötig, die Rundfunkabgabe sei nicht verfassungskonform, heißt es in der Doktorarbeit.

————————–
nachzulesen bei Kopp-Exklusiv 23-2013

 

//

Es tut sich was…viel zu lange wurde gewartet…


.

wie es schon im AT steht, dem Testament nach dem auch die Schriften der Juden leben, z.B. der Talmud…..

dort steht:

„Auge um Auge, Zahn um Zahn“…..

Wenn die Moslems so streng nach ihrem Koran leben wollen, dann sollten wir uns das AT wieder zu

eigen machen.

„Vergeltet Blut mit Blut…….lasst nicht zu, dass Euer Blut und das Eures Volks ungesühnt fliest…..“

.

Moschee und islamisches Zentrum in London abgebrannt

Eine Moschee und ein islamisches Kulturzentrum sind am Mittwoch im Norden Londons abgebrannt, berichten lokale Medien. Augenzeugen behaupten, vor dem Brand einen Klang wie eine Explosion gehört zu haben. Niemand wurde verletzt.

Die Polizei leitete eine Untersuchung der Umstände des Feuers ein. Laut einer Version trage die Straftat „rassistischen Charakter“.

In dem Stadtteil von London, wo sich das Feuer ereignet hat, leben sehr viele Einwanderer aus Somalia.
Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/news/2013_06_05/Moschee-und-islamisches-Zentrum-in-London-abgebrannt-3986/

.

Weitere Moschee in London in Brand gesetzt

Англия Великобритания флаг

.

Im Norden Londons ist ein Haus niedergebrannt, das die somalische Gemeinde als eine Moschee nutzte.

Die Polizei vermutet Brandstiftung. An den Wandresten wurden Graffitis von der ultranationalistischen Gruppierung „Englische Verteidigungsliga“ aufgefunden.

Als Motiv vermutet die Polizei eine Rache für den jüngsten Mord an dem britischen Soldaten.

Das Islamische Zentrum im Norden Londons hatte in der Nacht Feuer gefangen. Die Feuerwehr war zwei Stunden lang im Einsatz, konnte aber das Haus nicht retten.

———————————
Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/news/2013_06_06/Weitere-Moschee-in-London-in-Brand-gesetzt-7459/

//

//