Merkels neue Macht aus Wahlniederlagen – Endvernichtung gesichert?


Merkels neue Macht aus Wahlniederlagen – Endvernichtung gesichert?

2014 forderte der ekelhafte Gauck die Inder auf: „Kommt, wir haben Platz“. 2019 fordert Merkel 1,3 Milliarden Inder konkret zum Kommen auf.

Sämtliche Wahlen seit 2017 waren für Merkel Katastrophen. Früher mussten Regierungschefs bzw. Parteivorsitzende bei Wahlniederlagen meistens zurücktreten, nicht Merkel. Ihr Macht-Amt als CDU-Parteivorsitzende gab Merkel wohl ab, aber nur, um sich durch die Lusche AKK ersetzen zu lassen, um dadurch als „Totalausfall“-Kanzlerin stärker zu wirken .

Als der Deutsche Höcke mit seiner Flügel-AfD am 27. Oktober die Merkel-CDU in Thüringen besiegte, war Merkel unauffindbar. Sie ließ ihre Lusche AKK von den Medien zerhacken, während die Schießbudenfigur Friedrich Merz, der verachtenswerte Wall-Street-Lakai, das Ende der Merkel-Herrschaft forderte. Merz: „Ich kann mir schlicht nicht vorstellen, dass diese Art des Regierens in Deutschland noch zwei Jahre dauert.“ Daraufhin setzte ein Trommelfeuer gegen die Schießbudenfigur ein, wie man es sonst nur gegenüber sog. Rechtsextremisten kennt. Von allen Sendern, von allen Systemredaktionen wurde Merz für die Dreistigkeit, Merkels Ablösung zu fordern, sozusagen als Unperson des Jahres abgestempelt. Norbert Röttgen, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses der CDU, das Rasseläffchen der Partei, der wie mit einer Rassel bei Fernseh-Auftritten klingelt, um auf seinen nichtssagenden Sprachbei aufmerksam zu machen, sagte gegenüber der New York Times, 2.11.2019, S. 10: „Deutschland ist zurzeit ein Totalausfall. Die Kanzlerin weiß das alles, aber sie tut nichts. Das ist ein Zusammenbruch von Kompetenz und Energie.“ Gestern im ZDF (Berlin direkt) darauf angesprochen, dass das wie die Aufforderung zum Kanzlersturz klinge, wollte er nichts von einem Merkel-Sturz wissen, obwohl auch er „neue Köpfe“ forderte. Nur die Politik müsse sich ändern, so das Röttgen-Kauderwelsch. Und er würde Merkel so gerne stürzen sehen, denn auch er wurde von Merkel gefeuert, am 16. Mai 2012 als Umweltminister. Aber die Angst, selbst alle Pfründe zu verlieren wenn Merkel stürzt, lässt die Bande immer wieder zu Merkels Stütze werden. Ja, Merkels Ende will niemand von diesem CDU-Sumpf, weil das mit Neuwahlen verbunden wäre, bei denen die „Schwarze“-Kloake total abstürzen würde und der weitere AfD-Aufstieg unvermeidlich wäre. Das verkommene Systempack sieht seine Amtspfründe nur mit Merkel als Kanzlerin gesichert. Und so sitzt Merkel als Dauerverliererin der Wahlen fester im Sattel als in den zurückliegenden Siegerjahren. Neuwahlen sollen nicht vor einem weiteren großen Umvolkungsschub kommen, denn nur mit den fremden Massen als Neuwähler ließe sich die AfD noch verhindern, so die Denke. Somit hat Merkel mehr Macht als zuvor.

Es wird gerade massiv eingebürgert, es werden ständig massiv neue Millionenmassen zur Einbürgerung hereingeholt, um die restdeutsche Wählerschaft zu marginalisieren. Seit 2012 holt Merkel jährlich min. 1,5 Millionen Fremde ins Land, meist Artfremde, darunter Tausende und Abertausende Bürgerkriegsschläfer sowie bedingungslose Killer. Das kostet jährlich 24 Mrd. Euro nur an ad-hoc-Kosten, das sind nur 10 Prozent der Gesamtkosten. Und sobald die Parasiten anerkannt sind, fallen diese Kosten nicht mehr unter „Flüchtlingskosten“. So nebenbei wird bei dieser Meldung gestanden, dass im Flutjahr 2015 nicht 800.000 gekommen waren, wie offiziell behauptet, sondern 2,1 Millionen. In Wirklichkeit 5 – 6 Millionen. Damit ist auch die Lüge geplatzt, jährlich würden „nur“ bis zu 200.000 kommen, was immer noch ein Wahnsinn wäre, denn nur die Rückführung von 30 Millionen könnte uns retten. (Quelle)

Um sicherzustellen, dass die Fremdfluten nicht abreißen, reiste Merkel – gestärkt von der Wahlniederlage in Thüringen – nach Indien, um zu verwirklichen, was das Ungetüm Gauck als damaliger Bundespräsident begonnen hatte. Der jauchzende „Gauckler“ forderte im Februar 2014 in Indien die Millionenmassen der untersten Kasten auf, in das in der Welt mit am dichtesten bevölkerte Land zu kommen. DIE WELT frohlockte 2014: „Gauck lockt Inder – ‚Wir haben Platz in Deutschland‘.“ In der vergangenen Woche warb Merkel in Indien für eine weitere tödliche Flutwelle. Sie will den Zustrom aus dem Subkontinent zu uns massiv erhöhen. Die Systempresse jubelte 2019 erneut: „Bei ihrem Staatsbesuch in Indien gibt sich die Kanzlerin volksnah – und sie betont: Künftig soll es einfacher werden, Visa für Deutschland zu bekommen. Sie posiert für Selfies, gibt sich wie ein indischer Lokalpolitiker und hat den Indern ein besonderes Versprechen zu bieten: Die Aussicht auf eine neue Heimat in der Bundesrepublik für die Menschen aus dem 1,3 Milliarden Einwohner großen Land.“

Verkleidet wird die neue Flutwelle mit dem Begriff „Fachkräfte-Import“. Die Wirklichkeit: „Die Chance auf einen der hart umkämpften Studienplätze an einer Hochschule in Indien haben weniger als 10 Prozent der Schülerinnen und Schüler. Die, die sich einen Studienplatz sichern können, stehen unter enormem Druck. Nur wenige machen ihren Abschluss – nur Indiens Elite.“ Diese ganz wenigen Eliteköpfe dürfen gar nicht aus Indien weggehen, weil sie dort gebraucht werden, denn Indien ist eine aufstrebende Weltmacht, will China überholen. Würden sie in die Merkel-Kloake gehen, entstünde dem Riesenland nicht nur ein Riesenschaden, vielmehr würden sie sich verschlechtern. Merkel zielt also in Wirklichkeit auf ungebildeten Millionenmassen der unteren Kasten ab, die Präsident Narendra Modi gerne außer Landes haben möchte, da sie für seine Elite-Weltmacht-Ambitionen nur Ballast sind.

Selbst wenn wir die Lüge vom „Fachkräfte“-Import als wahr unterstellten, erschiene das Vernichtungs-Verbrechen der Merkelisten nur noch deutlicher vor unseren Augen. Es würde eingestanden werden, dass das ehemals höchst zivilisierte Deutschland, führende in der Welt auf allen Ebenen und in allen Bereichen, dank der Migration gewaltsam in eine Afrika-Kloake, ohne fähige junge Menschen, verwandelt wurde. Unsere Grundschulen sind zu Einrichtungen für den Drogenhandel verkommen, gelernt wird dort nichts mehr. Dort tobt der fremde Mob, man geht als Analphabet von der Schule ab. Ist auch nicht nötig, denn angeblich sollen ja später ausländische „Fachkräfte“ zum Erhalt des Kloakensumpfs geholt werden. Kann der Wahnsinn noch gesteigert werden? Merkels neue Gewaltflutung aus Indien erinnert an die Anfänge 1999/2000. Angeblich hatten wir damals nicht genügend IT-Fachkräfte, und so holten Abscheu-Schröder und sein Grüner Adjutant Fischer massenhaft Analphabeten aus Indien herein, um unseren angeblichen IT-Fachkräftebedarf abzudecken. Dass wir „Fachkräfte“ damals schon benötigten, dafür sorgte der Hereinholer Schröder selbst. Er vernichtete IT-Studienpätze für Deutsche, um dieses Invasions-Projekt lancieren zu können. Die Schröder-Regierung stellte die deutschen Opfer seines Feldzugs gegen das Wissen als blöd dar, wodurch er die Arbeitslosenzahl in Deutschland erheblich erhöhte. Schröder sorgte als Kanzler dafür, dass Hunderte von Millionen von D-Mark an Entwicklungslhilfe nach Indien flossen, anstatt in die Ausbildungsstätten zuhause. Spiegel, 12/2000, S. 26: „Auf Betreiben der niedersächsischen Landesregierung unter Ministerpräsident Schröder wurden die Studiengänge Informatik und Wirtschaftsmathematik aufgelöst und bis 1998 abgewickelt. Per Verordnung vom 18. Juni 1996 schloss die damalige Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Helga Schuchhardt, die kompletten Studiengänge Informatik und Wirtschaftsmathematik.“ Damals trat die CDU unter Jürgen Rüttgers (Vize-CDU-Chef und NRW-Chef der CDU) Schröders migrantiver Indien-Flut mit dem Kampfruf entgegen „‚Kinder statt Inder‘. NRW-Herausforderer Jürgen Rüttgers (CDU) polemisiert gegen eine ’neue Einwanderungswelle‘ von indischen Hindus. Es gelang ihm darüber hinaus das unverhohlenste ‚Ausländer raus!'“ (Der Spiegel, 12/2000, S. 26)

Dann, ab 2005 unter der Merkel-CDU-Regierung, wurden Schröders einstige Flutungen, die noch mit „Kinder statt Inder“ von der CDU angeprangert wurden, zu wahren Migrations-Tsunamis ausgeweitet. Mehr noch. Schröders Bildungsvernichtung mit Hilfe der Migrations-Flutwellen wusste die CDU in bis dahin ungekannte Höhen zu steigern. Das Bildungssystem (Hauptschulen) verwandelte sich in einen gewaltigen analphabetisch-migrantiven Drogenumschlagplatz. Sumpf und Holo-Halleluja wurden sozusagen zum einzigen Lernziel erklärt, zum unverkennbaren Wahrzeichen der Merkelisten. Mehr Leistung war sozusagen nicht mehr erwünscht. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die CDU ohne Merkel immer schon total verkommen war. Merkel sorgte lediglich für einige Steigerungen. Wer also, wie so manche AfD-Idioten, die Vor-Merkel-CDU beschwört, ist entweder ein Vollidiot, oder ein Verbrecher wie Merkel selbst. Die CDU war nie anders als alle anderen System-Parteien auch. Die „Schwarze“ Kloake muss ausgetrocknet werden wie der Rest der Systemparteien.
Vor wenigen Tagen reiste Clanchef Ibrahim Miri nach seiner Abschiebung in den Libanon erneut in die BRD ein. Er beantragte sofort politisches Asyl, was dem Drogenboss zusammen mit Sozialhilfe auch gewährt wird. Dazu DIE WELT 02.11.2019: „Der abgeschobene Clanchef Miri will in Deutschland bleiben. Er war trotz Abschiebung, Einreise- und Aufenthaltsverbot nach Deutschland zurückgekehrt. Der staatenlose Miri war im Juli bei seiner Abschiebung schon seit 13 Jahren ausreisepflichtig. 2014 war er wegen bandenmäßigen Drogenhandels zu einer sechsjährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden.“ Massenhafte ihm nachgesagte Morde lehnt die BRD-Justiz ab, ihm nachzuweisen.

Barbara Schöneberger geächtet, weil Männer keine Frauen seien.

Natürlich wird Ibrahim Miri, der jährlich 50 Millionen Euro nur mit Drogenhandelt macht, Asyl mit Sozialhilfe erhalten. Sein Clan, mit einer Kampfstärke von 2500 Mann, regiert nicht nur Bremen, sondern auch andere Teile der BRD. Solche Clans gibt es mittlerweile hundertfach in der BRD. Ein frustrierter Bremer Hauptkommissar sagte im vertraulichen Gespräch: „Man kann sagen, dass jede BRD-Regierung nur Laufburschen der Clans sind.“ Die Hälfte der Miri-Clan-Angehörigen sind polizeilich aktenkundig. Die Brüder Halil, Sami und Ali Miri allein werden mit 162 schweren Straftaten in Verbindung gebracht. Sami Miri mit seinen 77 Delikten, 21 davon schwere Körperverletzung, lacht nur über formale Ermittlungen gegen die Miri-Armee. „Der Clan hat sich zu einer wahren Macht entwickelt. Die Polizisten haben Angst vor den Miris. Die Miris zeichnet aus, dass sie absolut skrupellos sind. Das ist nicht nur in Bremen der Fall, sondern in anderen Bundesländern auch. Wenn etwa ein normaler Heranwachsender das Portemonnaie von einem deutschen Mitschüler abziehen will, kommt das Messer zum Einsatz, um Stärke zu zeigen“, so stern-TV u.a. Davon hört man im Merkel-Kloaken-System (CDUCSU,SPD,FDP,Linke,Grüne) nichts. Aber ein Aufschrei ging durch die Merkel-Miri-BRD, als Barbara Schöneberger als prominente TV-Moderatorin kürzlich feststellte, dass Männer, Männer, und Frauen, Frauen seien, und auch bleiben sollten. So etwas Normales zu sagen gilt in der BRD als eine Art Terrorismus, da sich die System-Abartigen dadurch bedroht fühlen.

Tim: Maria Clara Groppler : Napalmbomben auf Sachsen! Schlägt Komikerin im „Staatsfunk“ vor


Bereits im Juni, also bevor Jan Böhmermann auf ZDFneo feuchte Träume von einer Koalition der Roten Armee und der Royal Air Force gegen Sachsen hatte (1984 berichtete), fabulierte eine Komikerin namens Maria Clara Groppler in NightWash darüber, Sachsen mit Napalm zu besprühen.
  1. Würde sich der Witz nicht gegen Sachsen richten, gegen Deutsche also, sondern zum Beispiel gegen Syrer, hätte der Komiker eine Anzeige wegen Volksverhetzung am Hals. Und vielleicht auch noch ein Messer. Eines Syrers.
  2. Im Staatsfunk wird nur in eine Richtung gewitzelt. Es geht immer gegen Deutsche. Warum nicht mal gegen Türken, Afghanen, Iraker und so weiter?
  3. Die Terroristen der „Antifa“, deren IQ bekanntlich Menschen ähnelt, die aus Verwandtschaftsverhältnissen entstanden sind (weshalb sie sich diesen Leuten auch so nah fühlen), werden durch Witze wie diese in ihrer Gewaltbereitschaft bestätigt.    
    Das macht Komikerinnen wie Clara so gefährlich. 

Auf diese Geschichte kam übrigens Miro von Unblogd. Cooler Junge. Lasst ihm auf YouTube gern mal ein Abo da.

KLARE ANSAGE—-DAS HAT NICHTS MIT COMEDY UND THEATER ZU SCHAFFEN:::::DAS IST LINKSEXTREMER MORDAUFRUF

DA DRAUSSEN LAUFEN SO VIELE KRANKE MENSCHEN RU

Ansage an den Twitter-Nutzer, der sich Bomben auf Sachsen wünscht

ANTIFA–gehirnloser Abschaum auf zwei Beinen…schreien trauernde Mutter an: „HALT DIE FRESSE!“


ABSCHAUM DER MENSCHHEIT!

Als eine Frau auf einer #Mahnwache in #Düsseldorf über ihr ermordetes Kind spricht, schreit die Antifa die trauernde Mutter nieder: „HALT DIE FRESSE!“

Waren da Menschen mit Rückgrat und haben diese hirntechnischen Missgeburten etwas „Auf DIE FRESSE“ gegeben?

Solange das ausbleibt, warum auch immer, terrorisieren diese Bastarde weiter.

Wie sagt Trump: „Antifa—das sind die schlimmsten Terroristen…ich werde sie bekämpfen und ausrotten!“

Sollen wir ihm helfen?

US-Gesetzentwurf: Antifa sollen als Inlands-Terroristen bezeichnet werden


Die Antifa fällt immer wieder durch gewalttätige und teils terroristische Aktivitäten auf. Jetzt wollen zwei republikanische US-Politiker mit einer Einstufung der Antifa als Terrorgruppe den Strafverfolgern den gesetzlichen Rückhalt geben, um gegen besser gegen vorgehen zu können.

@SenBillCassidy

Antifa ist eine inländische Terrororganisation. Dies ist eine Gruppe von hasserfüllten, intoleranten Radikalen, die ihre extreme Agenda mit Gewalt verfolgen. Sie sind maskierte Fanatiker, die andere angreifen, weil sie nicht mit ihren Ideen einverstanden sind. Die Zeit, Antifa zu stoppen, ist JETZT!

Die republikanischen Senatoren Ted Cruz (R-Texas) und Bill Cassidy (R-La.) stellten am 18. Juli einen Gesetzentwurf vor, der die Antifa zur inländischen Terrororganisation der USA erklären würde. Das geschah, nachdem die Polizei in Washington bekannt gegeben hatte, dass es ein Antifa-Mitglied war, das einen Terroranschlag auf eine Einwanderungseinrichtung begangen hatte. Antifa-Mitglieder schlugen ebenfalls zuvor einen Journalisten in Portland am helllichten Tag zusammen, ohne verhaftet zu werden.

„Die Antifa ist eine Gruppe von hasserfüllten, intoleranten Radikalen, die ihre verhängnisvolle Agenda durch aggressive Gewalt durchsetzen wollen“, sagte Cruz in einer Erklärung, in der er die Einbringung der Resolution ankündigte.

„Immer wieder haben ihre Handlungen gezeigt, dass ihr einziger Zweck darin besteht, denen, die sich ihren Ansichten widersetzen, Schaden zuzufügen. Der Hass und die Gewalt, die sie verbreiten, müssen gestoppt werden und ich bin stolz darauf, diese Resolution mit Senator Cassidy einzubringen, um genau zu bestimmen, was die Antifa-Mitglieder sind: inländische Terroristen.“

Cassidy nannte die Antifa „gewalttätig maskierte Tyrannen, die den Faschismus mit dem tatsächlichen Faschismus bekämpfen.“

.

https://www.epochtimes.de/politik/welt/us-gesetzentwurf-antifa-sollen-als-inlands-terroristen-bezeichnet-werden-a2947885.html

AfD -Politikerin rastet nach Morddrohungen aus!!


oder hier

https://vk.com/video356447565_456240765

Bei einer AfD-Veranstaltung in Köln Kalk kommt es zu einer heftigen Gegendemonstration, bei der nicht nur Morddrohungen gegenüber AfD-Politiker geäußert werden, sondern auch die ein oder andere Flasche fliegt. Wie Politiker anderer Parteien auf diese Geschehnisse reagieren und daraufhin eine AfD-Politikerin ausrastet, seht Ihr in diesem Video.

 

DER SCHILDBÜRGERSTREICH IN DRESDEN…Zusammenfassung des Geschehens „Für deutsche Kultur in Deutschland“ in Dresden


Am Sonnabend, den 23. März 2019, fand im Rahmen der Volkskraftwochen die Veranstaltung „Für deutsche Kultur in Deutschland“ in Dresden statt. Ort der Veranstaltung war der Theaterplatz vor der Semperoper.

Zur Veranstaltung hatte der bekannte Videoblogger Nikolai Nerling, besser bekannt als „Der Volkslehrer“, geladen. Neben alten deutschen Kulturtänzen und Musik gab es auch verschiedene Redner, die über die aktuelle Situation und die geschichtlichen Hintergründe in Deutschland sprechen sollten. So war auch der bekannte Autor und Aktivist Bernhard Schaub als Redner vorgesehen. Die Veranstaltung war angesetzt von 11 Uhr vormittags bis ca. 15 Uhr nachmittags.

Aufgrund polizeilicher Auflagen und Begehungen verzögerte sich bereits der Beginn der Veranstaltung. Die Bühne der Veranstaltung sollte eigentlich neben dem Reiterdenkmal auf dem Theaterplatz aufgebaut werden. Gegen 10:30 Uhr trat dann das Ordnungsamt der Stadt Dresden auf den Plan und setzte durch, daß die Bühne nicht in unmittelbaren Nähe des Denkmals stehen solle. Die halb aufgebaute Bühnenplattform mußte also rückgebaut und an einem dem Ordnungsamt genehmeren Standort wieder aufgebaut werden. Mit der Begründung, daß das historisch nachempfundene Pflaster des Theaterplatzes keine Berührung mit der Bühnenauflage haben durfte, mußten zusätzlich Gummimatten besorgt werden, um die Bühnenfüße auf einer Gummiunterlage zu plazieren.

Nach weiterer sorgfältiger Begehung durch Vertreter der Versammlungsbehörde und Ordnungsamtsmitarbeiter konnte die Veranstaltung gegen 11:30 Uhr, also mit halbstündigen Verspätung, beginnen.

Nach einer kurzen Einleitung durch den Volkslehrer wurde zunächst gemeinsam gesungen. Das verlorene Häuflein der etwa 25 anwesenden Antifa-„Aktivisten“ hielt sich distanziert im Hintergrund und wurde nur selten wahrgenommen – meist dann, wenn Redner wie Andi Hoffnung von der Liedertafel Dresden ihren Spott über die linksradikalen Jugendlichen ausschütteten.

Nach einem tragend-angemessenen Beginn der Veranstaltung wurden Volkstänze aufgeführt, begleitet von alten Weisen. Die Tänze, Lieder und patriotischen Reden fanden nicht nur bei den Dresdenern Anklang, auch in- und ausländische Touristen, die bei kaiserlichem Frühlingswetter die kulturellen Wahrzeichen Dresdens besichtigten, verweilten für einige Zeit, um der ungewohnten Volkskulturveranstaltung beizuwohnen.

Nach etwas über einer Stunde trat Bernhard Schaub an das Mikrofon. In seiner Rede wies er seine deutschen Landsleute zunächst einmal daraufhin, wie wichtig die deutsche Kultur für Deutschland selbst, aber auch für den ganzen europäischen Kontinent sei. Deutschland, in der Mitte des Kontinents, sei Herz und Rückgrat des alten Europas.

Als er nun in seiner Rede auf die „freiheitlich-demokratische Grundordnung“ (FDGO) der BRD zu sprechen kam, ging er den anwesenden Staatsorganen wohl zu weit. Was war passiert?

Bernhard Schaub hatte angemerkt, daß die sogenannte „freiheitlich-demokratische Grundordnung“ der BRD eine Lüge, eine Phrase sei. Es gehe nun mal nicht freiheitlich und demokratisch zu. Dies nahm die Obrigkeit zum Anlaß, ihm das Mikrofon abzudrehen und von der Bühne abzuführen. Der polizeiliche Versuch, den kompletten Stromgenerator abzuschalten wurde durch einen der anwesenden Ordner vereitelt. Die Veranstaltung mußte unterbrochen werden. Schaub wurde, umringt von martialisch dreinschauenden Beamten, zur Personalienfeststellung in Gewahrsam genommen, die Staatsanwaltschaft Dresden eingeschaltet und die strafrechtliche Relevanz der getätigten Aussage „geprüft“. Diese wurde -wenig überraschend- bejaht und ein Ermittlungsverfahren gegen Schaub eingeleitet.

Dennoch durfte die Veranstaltung mit der Auflage fortgesetzt werden, daß Bernhard Schaub als Redner ausgeschlossen wird und keine öffentliche Meinungsäußerung mehr tätigen dürfe. So durfte er zwar weiterhin an der Veranstaltung teilnehmen, aber das Grundrecht der freien Rede wurde ihm entzogen. Herr Schaub wurde darauf hingewiesen, daß er mit Post von der Staatsanwaltschaft zu rechnen habe, wegen Verächtlichmachung der „FDGO“ und „Verunglimpfung des Staates“.

Der Volkslehrer trat nun erneut auf die Bühne und gab den Zuschauern sowie Teilnehmern bekannt, daß das Programm nach dieser staatlichen Störaktion nunmehr weitergeführt werden könne, als Bernhard Schaub, unter Beifall der Anwesenden, zur Veranstaltung zurückkehrte. Nerling nahm dies zum Anlaß, die vorhergegangenen Ereignisse Revue passieren zu lassen. Dies diente allein der Information der Zuschauer und Teilnehmer. Die Polizei nahm das jedoch zum Vorwand, den Volkslehrer zur Feststellung seiner Personalien von der Bühne zu holen und in vorübergehenden Gewahrsam zu nehmen sowie anschließend die Veranstaltung für beendet zu erklären.

So wurde eine Veranstaltung, die das Ansehen der Stadt Dresden fördern sollte, einmal mehr unter zweifelhaften Umständen beendet, während in der BRD der Antifa-Mob straflos randalieren darf und marodierende Banden von Ausländern ihr Unwesen treiben dürfen – wie erst kürzlich in einer Massenschlägerei in Berlin am Alexanderplatz unter hunderten rivaliserenden „Jugendlichen mit Migrationshintergrund“ geschehen. Diesem Staat ist es ein größeres Verbrechen, wenn man in einer „Demokratie“ sagt, daß sie keine „Demokratie“ sei, als wenn man Steine und Fäkalien auf Polizisten wirft und messerstechend und vergewaltigend durch deutsche Städte läuft.

Wie Bernhard Schaub gegenüber dem polizeilichen Einsatzleiter in Dresden bemerkte: „Wenn jemand in einer Demokratie dafür bestraft wird, weil er gesagt hat, dies sei keine Demokratie, dann ist das gerade der Beweis dafür, daß es keine Demokratie ist“. Eine ebenso einfache wie bestechende Logik, die die Demokraten in Erklärungsnotstand bringen wird, sollte es tatsächlich zu einer Anklageschrift kommen.

Die Vorgänge am Sonnabend lassen darauf schließen, dass die ganze Veranstaltung von der Stadt Dresden nicht gewollt war, aber eben nicht verhindert werden konnte. Zumindest nicht, ohne schon im Vorfeld das „demokratische Gesicht“ zu verlieren. Also sucht man einen Vorwand, um mit Schikanen und Repressionen den politischen Gegner mundtot zu machen.

Der ganze Vorgang erinnert an einen Schildbürgerstreich, wenn auch an einen schlechten.
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

aus

https://t.me/kompaktnachrichten/8

Gretas Lynchmob jagt VL | AKTUELL


oder gesichert bei

Am 29.03.2019 veröffentlicht

Ich war heute auf „Fridays for Future“ Veranstaltung in Berlin, auf die es auch tausende von Schülern gezogen hat. Denn heute war Greta Thunberg, die bekannte Klima-Evangelistin, angekündigt und wollte sprechen. Allerdings kam alles ganz anders, doch sehet und höret selbst! PS: bitte entschuldigt den stellenweise schlechten Ton! 😬