OBSESSION – Der Krieg des radikalen Islam

protestanten

Im Vorspann dieses Films ist ein wichtiger Ausspruch des irischen Staatsmannes und Philosophen Edmund Burke zu sehen:

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen“.

Obsession

obsession_manuskript

Die Aufklärung über die wahre Natur des Islam ist heute wichtiger und dringender denn je zuvor. In Europa breitet sich diese gewaltfixierte Ideologie intensiv aus – gleichzeitig nimmt die islam-verharmlosende Propaganda zu. Aus den unterschiedlichsten Motiven heraus. Bei Politikern aller europäischen Länder sitzt die Angst vor Ausschreitungen der stark wachsenden muslimischen Bevölkerungsteile tief.

(Von byzanz)

Sie haben die Anschläge von New York, London und Madrid vor Augen und wollen eine Wiederholung dieser Massaker um jeden Preis verhindern. Daher ziehen sie es vor, auf Kuschelkurs zu den Angehörigen der Religion des Friedens™ zu gehen. Zudem schielen sie auf das wachsende Wählerpotential und wollen den Machterhalt für die Zukunft gewährleisten.

Politisch links orientierte Kreise verteidigen den Islam aus ideologischen Gründen. Sie sehen den Islam als Verbündeten im Kampf gegen den vermeintlichen westlichen Imperialismus und gegen die scheinbare Unterdrückung der kapitalistischen Supermacht USA. Gleichzeitig ist diesen Kreisen der Hass des Islam gegen Israel nicht unsympathisch, denn das kleine Land im Nahen Osten gehört in der Weltsicht dieser Menschen ebenfalls zu dem imperialistischen Unterdrückungs-Szenario. Außerdem möchten diese Linken das in ihren Augen kapitalistische westliche System abschaffen, und dazu ist ihnen jeder Unruhestifter recht.

Dann gibt es die sogenannten Gutmenschen, die notorisch wohlwollend zu allem sein möchten, was als vermeintlich „kulturelle Bereicherung“ aus dem Ausland zu uns kommt. Diese Menschen haben einen historisch bedingten Minderwertigkeitskomplex verinnerlicht. Sie glauben für alle Verbrechen der westlichen Welt in der Vergangenheit die Verantwortung höchstpersönlich übernehmen zu müssen. Aus dieser zwanghaften Selbstkasteiung heraus ist ihnen eine sachliche Kritik gegenüber einer Ideologie, die noch dazu aus einer Region der früheren europäischen Kolonialzeit kommt, unmöglich. Zwanghaft tickende Gutmenschen glauben tatsächlich, dass es uns moralisch nicht gestattet sei, den Islam zu kritisieren. Daher schließen sie entgegen aller Fakten die Augen und wünschen sich eine heile Welt, eine wunderbar funktionierende Multikulti-Gesellschaft, in der sich alle Menschen über die Grenzen ihrer kulturellen Prägung hinweg an den Händen fassen und im Kreise tanzen.

Äußerst unrühmlich reihen sich in dieses Mosaik der Islamverharmloser auch Vertreter der Kirchen ein, die jede Religion per se als etwas Gutes betrachten. Aus deren Sicht kann Religion niemals nackte Gewalt oder knallhartes Machtstreben verinnerlicht haben. Daher exkulpieren sie den Islam, ohne sich näher mit den störenden Einzelheiten zu beschäftigen. Ihnen reicht der Spruch: “Der Islam ist eine Religion des Friedens™”.

Das Puzzle komplettieren Rechtsextreme, die zwar die Auswirkungen der islamischen Einwanderung in Europa kritisieren, aber außenpolitisch den Schulterschluss mit der islamisch-arabischen Welt anstreben. Die Weltanschauung Rechtsextremer ähnelt in verblüffender Weise der linksextremen. Sie haben den gemeinsamen Hauptfeind USA mit seinem Verbündeten Israel. Daher wird von Rechtsextremen auch nie eine grundsätzliche Islamkritik kommen.

So haben wir Islamkritiker einen schweren Stand, denn Vertreter aus den angesprochenen Bereichen (außer dem letzten) sind in einem jahrzehntelangen Prozess in Medien und Politik eingesickert. Sie bestimmen in beinahe missionarischem Wahn, was Mainstream und politisch korrekt zu sein hat. Aber auch wenn unser Kampf lange Zeit dem Anrennen von Don Quichotte gegen Windmühlen ähnelte – die Wahrheit kann man sich nicht auf Dauer verbergen. Und die breite Öffentlichkeit wird sich auch nicht auf Dauer für dumm verkaufen lassen. Zu deutlich sprechen die täglichen Ereignisse in der Welt für sich. Und die Einschläge kommen immer näher.

In den USA wurden bereits einige gute Filme wie „Islam – what the west needs to know“ produziert, die über die wahre Natur des Islam aufklären. Der aktuellste ist „Obsession – Radical Islam’s war against the west.“ Die PI-Gruppe München hat diesen Film nun in langer mühevoller Kleinarbeit (herzlichen Dank vor allem an Obambi) in eine deutsche Fassung gebracht. Ebenfalls ein großes Kompliment für den Übersetzer, dessen Manuskript hier bei PI verlinkt ist.

Im Vorspann dieses Films ist ein wichtiger Ausspruch des irischen Staatsmannes und Philosophen Edmund Burke zu sehen:

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen“.

Hier nun die deutsche Fassung von „Obsession“. Damit die Bewegung der Menschen größer wird, die etwas gegen das Böse tun, das sich rasant in der Welt ausbreitet.

Besessenheit: Der Krieg des radikalen Islam gegen den Westen

Aktuelle Beiträge

Der Unterschied zwischen Adolf Hitler und Angela Merkel : „Merkel hasst die Deutschen“

Am 3. September 1939 erklärten Groß Britannien und Frankreich auf Weisung des Globaljudentums dem Deutschen Reich den Krieg, weil Adolf Hitler die authentischen Völker Europas retten wollte.

77 Jahre später, im Jahr der kabbalistischen Doppelsieben, der doppelten Sabbat-Jubelzahl, war es soweit: Merkel öffnete den Invasoren am 4. September 2015 die Grenzen und erklärte damit dem gesamten Kontinent den Krieg.

Und sie verspricht bis heute, diesen Krieg nicht beenden und grenzenlos fremde, feindliche Menschenhorden hereinholen zu wollen.

Die Programme heißen „Umsiedlung“, „Umverteilungsplan“, „humanitäre Hilfe“, „Flüchtlingshilfe“, „Schutz vor Verfolgungen“, „Stopp des Bevölkerungsschwundes“ usw. usf.

Im 77. Sabbat-Jahr nach der Kriegserklärung an Deutschland erklärt also Angela Merkel ganz Europa im Namen „Deutschlands“ den schlimmsten Krieg in der Geschichte des Kontinents: den migrantiven Ausrottungskriegs. Merkels Kriegsanstrengungen sind unglaublich.

Sie reist überall in der Welt umher, um die Massen aufzufordern, bei uns einzufallen. Sie hat gerade mit dem Rothschild-Gouverneur für Frankreich, Emmanuel Macron, verabredet, dass Hunderte von Millionen Afrika-Neger „legalisiert“ und zu uns gebracht werden sollen.

Und die ganze Systembande macht mit, womit sich die Mitläufer als die schlimmsten Kriegsverbrecher aller Zeiten ausweisen. Der Abwehrkampf der AfD gegen Merkel und ihre Horden soll mit allen Mitteln abgewehrt und im Keim erstickt werden.

Dass es sich tatsächlich bei Merkels Politik um einen grauenhaften Krieg gegen ganz Europa handelt, beweist der Brexit, denn die Briten sind nur wegen der Bedrohung durch Merkels Invasionsheere ausgestiegen. Der bekannte britische Journalist und bekannte Buchautor Ross Clark, dessen Beiträge im Spectator, in der Times und anderen gewichtigen Publikationen erscheinen, spricht Klartext:

„Gottseidank hat uns das Brexit-Votum ein für alle Mal von dieser schmerzhaften Europareise befreit. Der Brexit bedeutet, dass wir gerade noch rechtzeitig davongekommen sind.“

Aber noch mehr beweisen die jetzt zwischen Österreich und den Visegrad-Staaten abgehaltenen Militärmanöver zur Abwehr von Merkels Invasionsheeren die Kriegspolitik der BRD gegen ganz Europa. Wenn es denn um „schutzbedürftige“ Menschen, die uns „bereicherten“ ginge, müsste nicht das Militär zu ihrer Abwehr eingesetzt werden.

Aber es sind Invasoren, Verbrecher, Kindesmörder, Vergewaltiger usw. Polizei reicht da nicht mehr aus. Ja, es ist Krieg. Es ist der Krieg, den Merkel und ihre Systembande ganz Europa erklärt haben. Die KRONE berichtete gestern, dass das österreichische Bundesheer auf Initiative des Verteidigungsministers Hans Peter Doskozil (SPÖ) in Zusammenarbeit mit den Streitkräften von Tschechien und Ungarn im niederösterreichischen Allensteig die miltiärische Abwehr von Merkels Invasionen übten.

Interessant ist auch, dass die Verteidigungsminister Österreichs, Ungarns und Tschechiens diese militärischen Abwehrmaßnahmen deshalb angeordnet haben, weil Merkel und ihre EU es ablehnen, die Kriegshandlungen gegen Europa einzustellen.

Die Soldaten trainierten explizit die Abwehr von 800 anstürmenden Invasoren auf einen kleinen Grenzbereich. Das ist die erste „bilaterale“ militärische Abwehrmaßnahme gegen Merkels Kriegskoalition von Brüssel und Berlin. Verteidigungsminister Doskozil:

„Wir haben das Modell in diesem Kreis der Staaten eigentlich schon das letzte Jahr entwickelt. Wir haben diese Anliegen auch ganz intensiv nach Brüssel getragen. Die Resonanz darauf und die Ergebnisse darauf sind sehr dürftig zum jetzigen Zeitpunkt. Daher wollen wir auch diesen Vorstoß jetzt machen, dass wir gemeinsam demonstrieren und zeigen, dass wir operativ auch in der Lage sind, hier die Grenzen in dieser Art und Weise zu schützen und aufgrund des Modells, das wir jetzt entwickelt haben, das auf bilaterale Abkommen fußt und auf keine Vorgabe aus Brüssel, auch in der Lage sind, willens sind, einen Außengrenzschutz zu organisieren, auch wenn Brüssel das so nicht entscheidet.“

Auch in Rosenheim entlud sich der Zorn der Bevölkerung am 12. September gegen Merkel als sie davon schwafelte, sie wolle ihren Vergewaltigern das Vergewaltigen in Rosenheim künftig verbieten.

Die Zornesrufe aus der Bevölkerung wurden sehr laut und die zahlreichen Plakate „Merkel hasst die Deutschen“ zogen eine symbolische Mauer hoch zwischen der feindlichen Kriegsherrin gegen die Deutschen auf ihrem besetzten Boden.

.

https://terragermania.files.wordpress.com/2017/09/schlagzeilen_heute-16-09.pdf

  1. Islamisierung – Es ist 20 nach 12! Dr. Michael Ley in Wien…ein aufrüttelnder und erschreckender Vortrag, über die wirkliche Lage im deutschsprachigen Raum und Mitteleuropa = Germanische Völker Kommentar verfassen
  2. Holen wir uns unser Recht vom Himmel! Kommentar verfassen
  3. es darf niemals geschehen…der Einheitsbrei-Staat „EU“…. Kommentar verfassen
  4. Deutschland ist das heutige Schlachtfeld Europas Kommentar verfassen
  5. Der Paragraph 130 StGB in den letzten Jahren Kommentar verfassen
  6. Paula Winterfeldt (IB) Gänsehautrede … Kommentar verfassen
  7. Merkel-Zitat: „ich werde die BRD vernichten….ich werde an die Spitze kommen und dafür sorgen das Deutschland untergeht….“ Kommentar verfassen
  8. Völkermord auf leisen Sohlen… Kommentar verfassen
  9. Ittner: Schreiben ans Wahlamt Nürnberg und Brief an Grün-Schnabel Quester 1 Kommentar