Kategorie: Widerstand

Migrationspakt verabschiedet – aber der Kampf ist noch nicht verloren

­

heute ist ein Schwarzer Tag für Deutschland und Europa: In Marrakesch wurde der UN-Migrationspakt unterzeichnet. Angela Merkel ließ es sich nicht nehmen, höchstpersönlich anzureisen und in einer ihrer schwülstig-verschwurbelten Reden den Verrat an der deutschen Souveränität zu begründen. Selbst die Bild-Zeitung schrieb vom „Absurd-Gipfel in Marrakesch“ und vom „wohl umstrittensten Pakt der Vereinten Nationen“.

Dennoch dürfen wir den Kampf um unsere Heimat nicht verlorengeben. Denn so gefährlich dieser Pakt ist – er wird nicht sofort Wirkung entfalten.

Unser Vorteil ist, dass Deutschland von einer Seite durch einen Ring von Staaten geschützt ist, die den Pakt abgelehnt und gar nicht erst ihre Vertreter nach Marrakesch entsendet haben: Polen, Slowakei, Österreich, Kroatien, Italien, die Schweiz halten ihre nationale Souveränität hoch.

Die Balkanroute, 2015 das Haupteinfallstor für knapp eine Million Invasoren, ist so gut wie dicht. An der Südflanke hält Salvini die Strände sauber – seit er regiert, kamen 90 Prozent weniger Migranten in Italien an als vorher! Grazie, Italia!

Die große Gefahr für Deutschland droht aus dem Westen: Über die Strecke Spanien-Frankreich werden die Afrikaner locker zu uns durchgewunken.

Doch Dank des Aufstandes der Gelbwesten wackelt der Bonsai-Napoleon im Élysée-Palast. Stürzt Macron und kommt es zu Neuwahlen, könnte Marine Le Pen die Nase vorne haben, eine vehemente Pakt- und Islamgegnerin.

COMPACT will mithelfen, dass der Funke von Frankreich nach Deutschland übergreift.

Die nächste Ausgabe unseres Magazins, die heute in die Druckerei ging, wird sich im Titelthema ganz der „Revolution in Europa“ und den Gelbwesten widmen.

Unsere Abonnenten können über den Digitalzugang schon übermorgen die ersten Artikel abrufen.

Flower-Power, Guillotine, Frankenstein und Pamela Anderson: Franzosen holen sich ihr Land zurück

MERKEL UNTERSCHREIBT MIGRATIONSPAKT! ICH reiche VERFASSUNGSBESCHWERDE ein!

oder

Am 10.12.2018 veröffentlicht
Die Rechtsbrecherin Angela Merkel hat heute in Marrakesch den UN-Migrationspakt unterschrieben, welcher den letzten Sargnagel für Deutschland bedeutet. Ich habe in einem Eil-Verfahren gegen die Bundesrepublik Deutschland vor dem Verwaltungsgericht Berlin und dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandeburg versucht, mittels einer einstweiligen Anordnung Angela Merkel die Teilnahme an dieser Konferenz und die Unterschrift unter diesen Pakt zu verhindern.
Beide Gerichte haben ohne Begründung meine Anträge abgelehnt.
Der Rechtsweg ist damit für mich ausgeschöpft und nunmehr ist der Weg frei zum Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe! Ich sehe mich nämlich als Deutscher durch diese ablehnenden Beschlüsse in meinen Grundrechten verletzt und werde daher über die Rechtsanwaltskanzlei Schnelle aus Detmold eine Verfassungsbeschwerde beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe einreichen!
Mir ist nicht bekannt, dass sonst noch irgendjemand diesen Weg gegangen ist oder vorhat, ihn zu gehen. Und selbst wenn es aussichtslos erscheinen mag oder nur symbolisch zu betrachten ist, so werde ich dennoch niemals aufgeben und alle mir gegebenen rechtsstaatlichen Möglichkeiten bis zum Ende ausschöpfen!
Ich bin ein freier Deutscher und ich werde nicht tatenlos dabei zusehen, wie eine Marionette Merkel dieses Land immer mehr und mehr rechtswidrig und gegen den Willen der eigenen Bevölkerung weiter abschafft.
Eines Tages werden Menschen zurückblicken und sehen, dass es trotzdem viele waren, die sich diesem Unrecht und dieser Person immer und immer wieder in den Weg gestellt haben! Und vielleicht hat unser Streiten ja auch eines Tages Erfolg, so dass wir zurückblicken und sagen können, dass wir niemals aufgegeben hatten.
Diese Eilverfahren haben mich bis dato schon mehrere Tausend Euro gekostet und die Verfassungsbeschwerde wird ebenfalls viel Arbeit und damit verbundene Kosten bedeuten.
Ich habe sehr viele Zuschriften bekommen, in denen ich gefragt wurde, wie man die Sache unterstützen kann.
Nun ist der Zeitpunkt gekommen, wo sich jeder daran beteiligen kann.
Wer mich also bei dieser Verfassungsbeschwerde unterstützen möchte, der kann dieses folgendermaßen tun:
Paypal: caesar7@gmx.de
Sonstige Kontodaten auf: http://www.fuerdieeigenen.de
Ich reiche diese Verfassungsbeschwerde stellvertretend für uns alle ein!
Ich danke Euch im Voraus für Eure Unterstützung.
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!
Für die Zukunft unserer Kinder!
Gegen eine Angela Merkel!
Für die Eigenen! Tim K.

Stoppt den Flüchtlingspakt – die 2. Runde

oder

 

Am 04.12.2018 veröffentlicht

Jetzt gehen wir in den Endspurt:
👉1. Zieh dir Telegram und verbreite die Informationen: https://t.me/martinsellnerIB
👉 2. Bau die einen eigenen Emailverteiler auf und verbreite die Informationen noch weiter.
👉 3. Lade deine Stellungnahme gegen Flüchtlings und Migrationspakt hoch: https://www.youtube.com/channel/UCybX…
👉4. Schreib die Regierungsvertreter an und sag ihnen deine Meinung: https://www.meineabgeordneten.at
Hier hat ein Zuseher Musterbriefe erstellt: http://shorturl.at/kyGIW

01.12.18 Live Migrationpakt Stoppen Demo Berlin

oder

 

Livestream vor 5 Stunden

Ich war heute live Vorort auf der Demo , zu der Pegida aufgerufe hatte. 01. Dezember 2018

Gelbe Westen an der Tanke in Mainz – 26.11.2018

oder

 

Am 26.11.2018 veröffentlicht

An einer Tankstelle in Mainz, Pariser Strasse ( wurde rein zufällig ausgewählt ), wurden die Autofahrer bzgl. der Spritpreise und den Demos in Frankreich befragt. Gelbe Westen!!!

Diese Länder unterschreiben bis dato (14.11.18) den UN-Migrationspakt nicht!

weiter kommen aktuell nicht dazu Bulgarien, Slowakei….

da faseln die Linken von „westlicher Wertegemeinschaft“…gesprochen nach dem Österreich als zweites nach USA ausgetreten ist….

welche Wertegemeinschaft bleibt denn noch übrig…wenn bereits jetzt nahezu dreiviertel der „EU“ nicht unterschreibt…angeführt von den

führenden „Wertegebern“ wie USA, Kanada, Australien, China……wobei gerade Australien und Kanada gewaltige unbewohnte

Gebiete hat und eine Zuwanderung flächenmäßig leicht verkraften könnten….

was bleibt übrig? Die Vernichtung aller „Ja“-sagenden „EU“- Länder….die im Übrigen nun noch mehr aufnehmen müssen, da ja andere

Das Wohl ihrer Völker nach Verfassung voran stellen…..statt 200 Millionen jetzt 300 Millionen…?