Tierschutz: Achtung Autofahrer – jetzt sind geschäftige Eichhörnchen unterwegs!


Im Moment legen unsere Eichhörnchen wieder ihre Wintervorräte an. Sie vergraben und verstecken jede Menge Nüsse, Bucheckern und andere Pflanzensamen.

Das Futter wird im Boden verscharrt, in Astgabeln eingeklemmt oder unter loser Baumrinde deponiert. Da Eichhörnchen keinen durchgängigen Winterschlaf sondern lediglich eine Winterruhe abhalten, benötigen sie für die Wachphasen ausreichend Nahrung.

„Die Tiere sind derzeit so eifrig mit dem Sammeln und Verstecken ihrer Vorräte beschäftigt, dass sie gar nicht mehr auf den Autoverkehr achten“, warnt Tanja Lenn von der aktion tier-‚Eichhörnchenhilfe‘. In der Konsequenz werden alle Jahre wieder im Herbst viele Hörnchen überfahren. Daher bittet aktion tier alle Autofahrer dringend um eine vorsichtige Fahrweise. Vor allem an Parks, Friedhöfen und Gehölzgruppen ist mit den niedlichen Nagern zu rechnen, die, eine Nuss im Maul, schnell die Straße überqueren wollen. Bitte nehmen Sie, liebe Autofahrer, jetzt besonders viel Rücksicht – denn Eichhörnchen habe keine Bremse!

Falls es trotz aller Vorsicht zu einer Kollision gekommen ist sollte man auf jeden Fall aussteigen und nachsehen, ob das Eichhörnchen noch lebt. Ein verletztes Tier sollte vorsichtig mit einem Tuch aufgenommen, in einen Transportbehälter gelegt und umgehend in eine Tierklinik oder eine Tierarztpraxis gebracht werden. Vielleicht kann dort dem verwundeten Eichhörnchen noch geholfen werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weitere Informationen bei:

aktion tier e.V.
Diplom Biologin Ursula Bauer

Kaiserdamm 97 
14057 Berlin

Telefon:
+49 30 30103831
Fax:
+49 30 30103834
E-Mail:
berlin[at] aktiontier.org
Website:
www.aktiontier.org_blank

aktion tier Eichhörnchenhilfe
Tanya Lenn

Mobil:
+49 172 3553314
E-Mail:
info[at] eichhoernchenhilfe-berlin.de
Website:
https://www.aktiontier.org/projekte-partner/aktion-tier-eichhoernchenhilfe_blank

Lisa: Kirche geht unter die Schlepper!? Ich trete aus! Mein Appell an die Ev Kirche!


 

Lange habe ich überlegt doch die gestrige Entscheidung der Ev. Kirche lässt mir keine andere Wahl. Ich war heute morgen auf dem Amtsgericht und bin aus der Kirche ausgetreten.
Ich unterstütze keine Schlepper.
Ich unterstütze niemanden der Menschen aufs offene Meer lockt, mit der Gefahr dass diese sterben. Das ist kein Christlicher Gedanke!
Was ist mit den Menschen die dort bleiben? Mütter, die Ihre Kinder nicht in Gefahr bringen wollen? Haben die keine Hilfe verdient?
Und was ist mit den Männern die hier her kommen – aus völlig fremden, archaischen Kulturen.
Wir können das alles nicht mehr stremmen!
Ich habe Angst. Angst um meine Kinder, meine Töchter, meinen Sohn.
Und ihr habt das zu verantworten!
.
Zusatz: EU wirbt in Afrika Millionenheere an…rund 40% wollen kommen…das wären dann 450 Millionen….auf Deutschland
fielen dann 200 Millionen….denn ausser Frankreich werden sich die anderen, überwiegend kleinere Länder die nur ein geringe
Quote aufnehmen müssten…
200 Millionen zu den Millionen die jetzt schon da sind….und den Millionen an Türken und Araber die sich alle 10 bis 20 Jahre vervierfachen…gering geschätzt…laut statistischem Bundesamt

https://deutschelobbyinfo.com/2019/09/13/eu-zuendet-naechste-migrations-bombe/

Nikolai: Vorwürfe gegen mich


Liebe Freunde,

vermehrt bekomme ich Anfragen bezüglich gewisser Behauptungen über mich auf einer gewissen Internetseite. Die Behauptungen gehen in Richtung Geheimdienst, Mordauftrag, Missbrauch usw. Auch der Österreichische Ex-Kanzler Sebastian Kurz sowie weitere Politiker werden mit Beschuldigungen belegt.

Nachdem ich die Seite gelesen hatte, habe ich mich gefragt, wie jemand so einen Quatsch glauben kann. Von daher erscheint es mir auch bizarr, eine Klarstellung abzugeben. Dennoch ist hier die Erklärung:

Die aufgestellten Behauptungen sind völlig haltlos und absurd. Ich habe den Seitenbetreiber deswegen aufgefordert, sie von seiner Seite zu löschen.

Natürlich könnte ich gerichtlich gegen diesen Quatsch vorgehen, doch das tue ich vorerst aus verschiedenen Gründen nicht.

Zum Einen kostet es Zeit und Geld.

Zum Anderen möchte ich dem Seitenbetreiber nicht noch mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen.

Und drittens habe ich keine Lust, Schlagzeilen zu lesen wie: “Volkslehrer muss sich gegen schwerwiegende Vorwürfe vor Gericht verteidigen.

Ich denke, das ist alles nachvollziehbar.

Lasst Euch nicht verunsichern, denn das ist deren Ziel!

Wohlan!

Euer Nikolai

„EU“ zündet nächste Migrations-Bombe!!!


Wussten Sie, dass die EU – noch während sie mit Hochdruck daran arbeitet, den UN-Migrationspakt für alle europäischen Länder als verbindliches Recht zu implementieren – bereits die nächste schlagkräftige Migrations-Bombe zündet, ohne dass die Bürger etwas davon mit-bekämen, weil die Mainstreammedien wieder einmal nicht berichten?

Wussten Sie, dass es diesmal um die systematische Schaffung von Migrationsanreizen für Afrikaner geht – von denen bereits 40% ans Auswandern nach Europa denken?

Wussten Sie, dass in dem entsprechenden Papier – der EU-Resolution „Die Grundrechte von Menschen afrikanischer Abstammung“ – den (weißen) Europäern implizit eine umfassende „Afro-Phobie“ unterstellt wird?

AFRO-PHOBIE! dieses Wort steht dort wirklich und ist todernst gemeint.

Wussten Sie, dass in diesem Papier gefordert wird, bar jeder wissenschaftlichen oder sonst-welchen Verifizierung und nach dem inquisitorischen Motto „Gestehe Ketzer“, dass die Mitgliedsstaaten die Diskriminierung, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit gegen Afrikaner anzuerkennen und zu bekämpfen haben?

Wussten Sie, dass in diesem Papier – das in seiner jetzigen Form im März verabschiedet wurde – gefordert wird, dass Migranten, Flüchtlinge und Asylbewerber – kurz ALLE, die ein irgendwie geartetes Migrationsbegehren hegen – „auf sicherem und legalem Wege in die EU einreisen können“?

Wussten Sie, dass weitere Forderungen die Verschärfung von Zensur in Form vom Kampf gegen „die Wurzeln fremdenfeindlicher und diskriminierender Reden“ ebenso gefordert wird wie ein ganzer Katalog der „positiven Diskriminierung“ – bis hin zum de facto „Quoten-Afrikaner“ in Fernsehen, Medien, Politik und Wirtschaft?

Das glauben Sie nicht?

Dann verlinke ich das entspechende Papier, sowie als unbedingte MUST-SEE-Empfehlung das entsprechende, frische Video auf dem Youtube-Kanal von „Einsamer Wanderer“.

Vor kurzem bekam ich ein Dokument der EU in die Hände, dass den meisten unbekannt sein dürfte. Die Tragweite des Dokuments dagegen dürfte immens sein für unser aller Leben. Das Stichwort „großer Austauch“ mag manchem hier in den Sinn kommen, während andere Verschwörungstheorien wittern. Urteilen sie selbst, ob meine Interpretation stichhaltig ist oder nicht.

Der Lesetext zu meinem Video ist hier zu finden. http://einsamer-wanderer.net/2019/09/…

Zwei artverwandte Themen (Flüchtlings- und Migrationspakt) sind hier: https://www.youtube.com/watch?v=CE5Ll… http://einsamer-wanderer.net/2018/10/… http://einsamer-wanderer.net/2018/12/… Auf lokaler Ebene wird die Polizeiarbeit ab 2020 drastisch verändert, seht euch dazu das Video von Hyperion an: https://www.youtube.com/watch?v=UmZJc…

Außerdem verlinke ich thematisch passend den Artikel von Vera Lengsfeld zum „Impulspapier der Migrant*innen zur Teilhabe an der Einwanderungsgesellschaft„, das beim Integrationsgipfel 2016 vorgelegt werden sollte – und im Grunde auf die Abschaffung der Bundesrepublik hinausläuft.

Vor diesem Hintergrund verstehe ich noch besser, warum Merkel unbedingt politische Souveränität an die EU abgeben will:
Das macht es leichter, jene Strukturen, Gesetze und Normen zu schaffen, die auf die Auflösung der europäischen Nationalstaaten zielen – und zwar ohne sich mit eventuellen widerspenstigen Kräften im Parlament oder gar aufmüpfigen Bürgern auseinandersetzen zu müssen, die „das Projekt“ gar behindern könnten.“ (BH)

.

https://www.journalistenwatch.com/2019/09/11/eu-migrations-bombe/

Genticus-Folge 11- Nationale Identität Teil 2


Genticus Folge 11 der zweite Teil, interssant zu hören, woher wir kommen und wohin wir wollen. ein Artikel aus der
N.S.Heute ausgabe 8
Zu bestellen unter www. nsheute.com
Kontakt unter Genticus@web.de

das war’s wohl…Nachrichtenfunktion bei youtube zum 18.09.19 endgültig eingestellt…auch verbreiten und speichern nur unter Auflagen…


youtube verliert damit endgültig die sogenannten „Vorzüge“ im Vergleich zu anderen Anbieter

wie u.a. VK.com und bitchute…..dies betrifft alle Nutzer, unabhängig von der Netz-Überwachung

und den Inhalten der Beiträge…also auch ein niedliches Video über ein Eichhörnchen kann weder geteilt noch benachrichtigt werden….

die noch verfügbaren „Möglichkeiten“ sind, mit Verlaub, hanebüchen und wohl kaum einer wird davon Gebrauch machen….

Ob jemand Auswege findet und weiterhin seinen Video-Kanal verbreiten und Nutzer benachrichtigen kann….ist sehr zweifelhaft.

Daher wird jetzt wohl die Zeit von bitchute, Telegram und VK.COM ihren Höhepunkt erreichen…..

da Facebook keinen Ersatz bietet und zudem intensiv überwacht wird.

https://support.google.com/youtube/answer/6401227

Die Möglichkeit zum direkten Austausch von Nachrichten auf YouTube wird zum 18. September 2019 eingestellt.

Einige Funktionen sind schon vorher nicht mehr verfügbar, etwa das Teilen von Videos als Nachricht. 
 
So kannst du eine Kopie deiner Nachrichten speichern:

  1. Rufe https://takeout.google.com/settings/takeout/custom/youtube auf.
  2. Wähle im Bereich „YouTube“ die Option „Alle YouTube-Daten eingeschlossen“, um anzugeben, welche Daten du behalten willst.
  3. Entferne alle Häkchen bis auf das bei „Chats“.
  4. Wähle OK aus. 
  5. Wähle Nächster Schritt aus.
  6. Wähle „Archiv erstellen“ aus.
  7. Du wird per E-Mail benachrichtigt, sobald das Archiv erstellt wurde.
  8. Du kannst dann alle deine Chats in einer ZIP-Datei herunterladen.

Wenn du ein Video auf YouTube teilst oder eine Nachricht von einem YouTube-Freund erhältst, wird eine private Unterhaltung erstellt, in der ihr das Video ansehen und darüber diskutieren könnt. Du kannst dir geteilte Videos direkt in der Unterhaltung ansehen.    

Aktuelle Unterhaltungen ansehen und verwalten    

Du kannst geteilte Videos und aktuelle Unterhaltungen ansehen, weitere Videos teilen und die Teilnehmer in Gruppenchats verwalten.