5G-Strahlung…die Geschichte davor…gehen wir einige Jahrzehnte zurück..

 

ACHTUNG 5G – Dr. Barrie Trower: Zerstörung von Mensch, Tier und Natur durch 5G-Strahlung Teil 1

Dr. Barrie Trower Teil 2: Mikrowellenstrahlung kann Wetter manipulieren+ Leben zerstören

Erdbeben- EMP-5G-Deutsch- Und mehr schlechte Nachrichten Deborah Tavares

1: Das Philadelphia Experiment:

Am 12. August des Jahres 1943 wurde in Philadelphia ein „Experiment“ mit den Kriegsschiff U.S.S. Eldridge und deren Besatzung (33 !!!  Männer) durchgeführt, das angeblich dazu dienen sollte das Schiff für feindlichen Radar unsichtbar zu machen. Dazu verwendeten die Ausführenden sehr starke Magnetfelder. Das Ergebnis war, dass das Kriegsschiff nicht nur für den Radar unsichtbar wurde sondern einige Zeit völlig verschwand. Für die Besatzung waren die Auswirkungen katastrophal und führten zu lebenslangen Schäden. Aber das eigentliche Ergebnis war ein gewaltiger Riß in der sogenannten Raum-Zeit-Ebene unseres Universums, was wiederum angeblich das massive Eindringen von Dämonen, sogenannter Außerirdischer, möglich machte und vieles mehr.

Es gibt einen Film über dieses Experiment von „EMI Corporation“, die das Material zum Film, also die ganze Geschichte des Experimentes seit 1890 !!!  in ihren Archiven hatte. Und sie hatten das im Archiv, weil im Jahre 1890 ein Wissenschaftler  namens Preston Nichols als Zeitreisender aus der Zukunft in einem der Firma nahe stehenden Familienkreis dem auch der 15 Jahre junge Aleister Crowley angehörte auftauchte, und alles über das Philadelphia Experiment berichtete.

Ein Foto aus von diesem Zusammensein beweist es. Im Jahre 1989 wurde Preston Nicols gefunden und sah zu der Zeit 10 Jahre jünger aus als auf dem Foto von 1890, was also bedeutet, dass dieser Mann im Jahre 1989 noch nichts wußte von seiner Zeitreise in das Jahr 1890. 1983, also schon bevor dieser Preston Nicols, von dem Aleister Crowley schrieb dass er ein Mann aus der Zukunft gewesen sei, gefunden wurde, verfilmte die EMI Corporation den Stoff.

Daraufhin wurde der Film „Das Philadelphia Experiment“ zur Aufführung in den USA erstmal bis 1988 verboten. Dann aber führte die nun doch anlaufende Aufführung dazu, dass sich einige der Besatzungsmitglieder, die einer Gehirnwäsche unterzogen waren, anhand des Filmes doch wieder erinnern konnten……Die Fortführung dieser „Forschungen“ erfolgte dann geheim und gegen das Verbot des Kongresses auf der Halbinsel Montauk, angeblich als Projekt zur Wettermanipulation. Was sie aber taten waren Gedanken/Bewußtseinskontrolle mit Bestrahlung/Frequenzen und Zeitreisen !! Und hier schließt sich erstmal der Kreis.   

Seit dem Einschleusen dieser Entitäten durch den Raum-Zeit-Riß, ist dann die technologische Entwicklung potential angestiegen. Dieses Wissen, vor allem der versteckten Technologien die uns schaden, stammt nicht aus unserer Dimension, es wurde nur langsam das Tempo der Entwicklung angezogen, damit es nicht bemerkt wird, woher es wirklich stammt. KI (künstliche Intelligenz) wurde entwickelt und das Thema der angeblichen Überbevölkerung der Erde wurde plötzlich propagiert und es ist diesen eingedrungenen Entitäten zuordnen. Die  aufkommenden Technologie hat nur den einen Zweck – eine allumfassendes Kontrollsystem soll installiert werden.

2: Der Zusammenhang zwischen 5G-Projekt und dem Montauk Projekt

Es ist mir klar geworden, dass es sich also bei dem C um die völlige Kontrolle unserer Gedanken handelt. “Internet der Dinge“ ist eine geradezu lächerliche Untertreibung und Ablenkung. Schon in den 70er Jahren war es im Ergebnis der Versuche von Montauk möglich Gedanken zu erschaffen und beliebigen Menschen einzupflanzen, ganz nach Wunsch. Im Irakkrieg wurde das bereits angewendet (damals wurde mittels Hubschraubern das entsprechende Gebiet, wo sich irakische Soldaten befanden bestrahlt). Es wird eine Kombination aus Mikrowellen- und schwacher Radarstrahlung als Trägermedium notwendig.

Wenn diese Möglichkeit jetzt allumfassend überall aufgebaut werden soll, kann das nur das eben erwähnte bedeuten.  Das wäre das Ende der WELT wie wir sie kennen.

kameradschaftliche Grüße Comocladia