Weltlage als Hammerschlag auf die Birne des BRD-Abschaums

Ausgabe 323: 26. Nov. 2018
Soros-Brexit-Verschwörung
Am 8. Feb. 2018 titelte der Daily Telegraph (London) zur Soros-Verschwörung: „Der Mann, der ‚die Bank von England ruinierte‘, führt die geheime Verschwörung gegen den Brexit an“.

Weltlage als Hammerschlag auf die Birne des BRD-Abschaums

Dass die überwiegende Mehrheit der BRDler geisteskrank ist, kann nicht mehr übersehen werden. In der WELT-Umfrage vom 21.11.2018 zum UN-Migrationspakt lehnten 97 Prozent der 53.000 Abstimmer Merkels Tötungsprojekt ab, aber 85 Prozent werden die Systemparteien wählen, die ganz offen das Tötungsprojekt gegen sie in Gang setzen, vorweg CSU-Super-Söder, das wirkungsvollste Brechmittel für die Menschgeblie-benen.

Bereits jetzt sind zentrale EU-Länder aus Merkels Todespakt ausgetreten: Bulgarien, Estland, Österreich, Polen, Schweiz (EU-asz), Slowakei, Tschechien, Ungarn.

Bald austreten werden: Italien, Niederlande, Dänemark, Slowenien, Kroatien, Belgien.

Voran ging Trump-Amerika, dann Australien, Israel folgte und Japan tritt in Kürze aus. Im Klartext:

Schon jetzt sind 50 Prozent der EU-Staaten ausgetreten oder werden austreten. Und es werden mehr werden.

Die wichtigsten Weltstaaten USA, Australien und Israel sind nicht dabei.

Der Menschheitsvernichter, der Talmud-Globalist George Soros, ist der Freund aller BRD-Systemparteien. Aber er ist der Feind Israels, der Feind von Donald Trump, der Feind von Wladimir Putin, der Feind von Brexitheld Nigel Farage, der Feind von Viktor Orban, der von Feind Matteo Salvini, der Feind Polens, der Feind Tschechiens, der Feind aller Staatenlenker, die noch fähig sind, zu denken. In Westeuropa, vor allem in der BRD, pumpt Soros Geld über NGOs und Stiftungen in die Grünen zur Fortsetzung seines migrantiven Vernichtungsprogramms.

Mit seinen Bestechungsmillionen wird ein Thema geschaffen, das die Kranken anspricht und die Grünen zu Höhenfliegen bringt, damit sich die anderen anschließen müssen. Der Verein Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat gerademal 90 Mitarbeiter und 273 Mitglieder, schafft es aber, ganz Auto-Deutschland zu erschüttern, quasi sämtliche Diesel-Besitzer zu enteignen.

Die Millionen und Abermillionen, die dem Lobby-Instrument DUH zur Verfügung stehen, stammen aus Mafia-Abmahnverbrechen und über viele Ecken zugeführte Soros-Millionen. Der Grüne Präsident Österreichs, Alexander Van der Bellen, lobte am 28.04.2018 Soros als

„ein zivilgesellschaftlicher Menschenfreund, der Millionen in demokratiefördernde NGOs steckt und die Zuwanderung in Europa fördert.“ Lümrod bittet auf philosophia-perennis die AfD, „die Verbindungen der Grünen zu Soros aufzudecken, da bei den Grünen die meisten Handlanger von Soros sitzen. Die Zersetzung und Destabilisierung von Land und Volk ist ihre politische Hauptagenda, mit dem Umweltschutz tarnen sie ihre niederträchtigen Absichten.“

Natürlich geht es bei dem Verlangen, die Dieselfahrzeuge abzuschaffen, nicht um Luftqualität, es geht um die Machtsteigerung der Grünen und der Zwangserzeugung auf die Merkel-Bande, sich den Soros-Grünen koalitionär anschließen zu müssen.

Die Dieselfahrzeuge müssen angeblich aus dem Verkehr gezogen werden, weil die Luft in den Städten manchmal den NO2-Grenzwert von 40 µg/m³ übersteigt (Wert der Soros-EU-Kommission). Aber gemäß Bundesumweltamt erlaubt dieselbe EU-Kommission, dieselbe BRD-Regierung, erlauben dieselben Grünen sogar 950 µg/m³ am Arbeitsplatz. Das israelische Außenministerium erklärte am 9. Juli 2017:

„George Soros unterminiert planmäßig Israels demokratisch gewählte Regierung, indem er Organisationen finanziert, die Israel diffamieren und ihm sein Recht auf Verteidigung absprechen.“

Und Dank des Stresses durch den Migrations-Terror in der BRD, Dank der zunehmenden Verarmung der Deutschen durch Migrationsausgaben „haben die Deutschen die geringste Lebenserwartung in Westeuropa“. Aber sie rufen nach den Messern ihrer System-Metzger, denn sie wählen zu 85 Prozent ihre Vernichter. D

och dürften die schönen Zeiten der perversen Todessehnsucht für die kranken BRDler zu Ende gehen. Brexit, Italien, Ost-EU, Russland und Trump-Amerika bringen die EU zum Explodieren. Putins neue Gas-Pipeline Turkstream liefert ab 2020 das so bitter benötigte Gas über die Türkei, Bulgarien, Serbien, Ungarn und Österreich. Alle werden daran verdienen, nur Merkels globalistische Ukraine mehr, die geht pleite.

Und die BRD bezahlt teuer für Merkels Sanktionspolitik gegen Russland, denn das dann geliefert Gas wird sehr viel teurer werden, da alle Transitländer kassieren. Putin lässt dazu genüsslich erklären: „Der große Verlierer könnte die EU werden.“

Ja, Turkstream wird zum Sargnagel für die EU, sollte sie bis dahin noch nicht ganz gesprengt worden sein. Denn diese teilnehmenden Transitländern handeln dann gegen die EU-Auflage, Russland zu boykottieren. Das ist die Schlachtung der Soros-EU-Bestie. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko, Merkels Intim-Freund, sieht seine Felle davonschwimmen, weshalb er versucht, einen Krieg gegen Russland zu provozieren, um die Nato hineinzuziehen.

„Ukraine provoziert militärische Konfrontation in der Nähe der Krim“ und „nach Territorialverletzung setzen russische Schiffe Waffengewalt gegen ukrainische Marine ein“.

Russland kriecht nicht mehr, was auch ein Grund für Merkels Rücktritt war.

Und es wird nicht mehr widersprochen, wenn Russland und Syrien nun „Gasangriffe auf die Zivilbevölkerung“ durch Merkels Aufständische melden – keine Gaslügen mehr.

Die neue Zeit kommt mit Wucht. BRD-Abschaum, zieh dich warm an.