UN-Migrationspakt: Werbekampagne und Einrahmung läuft

 

oder

 

 

Am 02.11.2018 veröffentlicht

Lange wurde kaum über den Migrationspakt berichtet. Leise, still und heimlich sollte er am 11. Dezember in Marrakech unterschrieben werden. Seit Österreich ausgestiegen ist ( USA, Australien, Ungarn etc. sind ebenfalls raus ) hat die BRD gemerkt, dass es auch in Deutschland massiven Widerstand gibt.
Also muss eine Werbekampagne her, mit Hilfe der Mainstreammedien, die diesen Pakt loben.
Es gibt einige sehr kritische Punkte, die eine Unterschrift auf gar keinen Fall rechtfertigen.