REICHSBÜRGER-(Deutsche) erhalten HARTZ IV als Dauerzustand – Sie sind NICHT vermittelbar!!

oder

Am 26.10.2018 veröffentlicht

WICHTIG, BITTE LESEN: Der ReichsDEUTSCHE Diplom-Ingenieur Dennis Ingo Schulz wurde immer und immer wieder vom FlopCenter getriezt sich Arbeit zu suchen und selbstverständlich zu finden, obwohl Schulz mittels empirischen Daten, Fakten, etc. dem FlopCenter bereits vor Jahren bewies, dass es 1. in der BRD seit 2013 keine Arbeit mehr gibt, und 2. Schulz als (angeblicher) Reichsbürger (eigentlich: Reichsdeutscher) in der illegalen, von Zionisten kontrollierten, Anti-Reichsbürger-BRD(-GmbH) keinen Job erhalten wird.
„Dank“ der Anti-Nazi- und vor allem „dank“ der Anti-Reichsbürger-Propaganda ist es für Reichsdeutsche in der BRD nicht möglich in Lohn und Brot zu kommen.
Da Reichsdeutsche mittels des sog. Gelben Scheins anhand von § 4 Abs. 1 RuStAG (1913) heute sowie in der entstehenden EUdSSR, also demnächst, einen Sonderstatus inne haben, stellen diese einen gefährlichen Feind für die Zionisten auf juristischer Ebene dar!
Daher die ständige Diffamierung mittels (politische) Recht(sextrem)e, Nationalsozialisten, NeoNazis und/oder Reichsbürger.
Wer also kein Bock auf „Arbeit“ hat, besorgt sich – sofern möglich – entweder den sog. Gelben Schein, und/oder outet sich als (angeblicher) Reichsbürger, auch, wenn derjenige ein (politisch) Linker ist, ein syrischer Refugee, u. A.

Nebenbei: Jeder BRDler ist gleichzeitig ReichsBÜRGER! Beweis: § 4 Abs. 3 StAG (1934), u. A. Muss man wissen!!