Invasor sticht 11-jährigen Jungen mehrere Male – Braucht Notoperation, um sein Leben zu retten

Ein afrikanischer Migrant griff das Kind eines Nachbarn am Mittwoch mit einem Messer an. Der 11-jährige Junge wurde beim Angriff in Vilshofen schwer verletzt, berichtet die TAG24 .

Der 11-jährige Junge wurde mit tiefen Einschnitten und Stichwunden an Oberkörper, Nacken und Beinen ins Krankenhaus gebracht, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Dank einer Notoperation ist der Vilshofener (Bezirk Passau) nicht mehr in einem kritischen Zustand.
Eine sofortige Untersuchung durch die Polizei führte zur Verhaftung eines 25-jährigen Verdächtigen aus Eritrea und fand auch das bei dem Angriff verwendete Messer.

Der Beweggrund des afrikanischen Migranten für den Angriff des Jungen, der im gleichen Wohnblock lebte, bleibt unklar. Er wird jetzt wegen versuchten Mordes ermittelt.

Ob der Neger einen Ausländerbonus erhält und aufgrund kultureller Differenzen – wie viele seiner „Freunde“ – den Gerichtshof auf freiem Fuß verlassen darf?