Was ist des Deutschen Vaterland


 

„Was ist des Deutschen Vaterland?“

Text: Ernst Moritz Arndt 1813

Music: Gustav Reichardt 1825

Das Lied galt als deutsche Nationalhymne vor dem Deutschen Krieg von 1866.

 1. Was ist des Deutschen Vaterland? Ist’s Preußenland? Ist’s Schwabenland? Ist’s wo am Rhein die Rebe blüht? Ist’s wo am Belt die Möwe zieht? O nein, nein, nein! |: Sein Vaterland muß größer sein! 😐

2. Was ist des Deutschen Vaterland? Ist’s Bayerland? Ist’s Steierland? Ist’s, wo des Marsen Rind sich streckt? Ist’s, wo der Märker Eisen reckt? O nein, nein, nein! |: Sein Vaterland muß größer sein! 😐

3. Was ist des Deutschen Vaterland? Ist’s Pommerland? Westfalenland? Ist’s, wo der Sand der Dünen weht? Ist’s, wo die Donau brausend geht? O nein, nein, nein! |: Sein Vaterland muß größer sein! 😐

4. Was ist des Deutschen Vaterland? So nenne mir das große Land! Ist’s Land der Schweizer? Ist’s Tirol? Das Land und Volk gefiel mir wohl. Doch nein, nein, nein! |: Sein Vaterland muß größer sein! 😐

5. Was ist des Deutschen Vaterland? So nenne mir das große Land! Gewiß, es ist das Österreich, An Ehren und an Siegen reich? O nein, nein, nein! |: Sein Vaterland muß größer sein! 😐

6. Was ist des Deutschen Vaterland? So nenne endlich mir das Land! So weit die deutsche Zunge klingt und Gott im Himmel Lieder singt: Das soll es sein! Das soll es sein! |: Das wackrer Deutscher, nenne dein! 😐 –

7. Das ist des Deutschen Vaterland, wo Eide schwört der Druck der Hand, wo Treue hell vom Auge blitzt und Liebe warm im Herzen sitzt. Das soll es sein! Das soll es sein! |: Das wackrer Deutscher, nenne dein! 😐

8. Das ist des Deutschen Vaterland, wo Zorn vertilgt den welschen Tand, wo jeder Franzmann heißet Feind, wo jeder Deutsche heißet Freund. |: Das soll es sein! das soll es sein! Das ganze Deutschland soll es sein! 😐 –

9. Das ganze Deutschland soll es sein! O Gott vom Himmel, sieh darein und gib uns rechten deutschen Mut, daß wir es lieben treu und gut! |: Das soll es sein! Das soll es sein! Das ganze Deutschland soll es sein! 😐

Begriffserklärung: Reichsbürger und Reichsdeutscher


Reichsbürger 1933 bis 1945                               Reichsdeutsche seit 1871

.
zur Aufklärung:
die Bezeichnung „Reichsbürger“ ist falsch und dokumentiert geschichtliches Unwissen.
Reichsbürger waren die Deutschen, die von 1933 bis 1945 im Groß-Deutschen-Reich lebten.
Dadurch das Adolf Hitler vernünftigerweise aus den zahlreichen Landes-Zugehörigkeiten,
alle einheitlich zu Deutschen machte…gleichwertig, unabhängig ob Generaldirektor oder Arbeiter.
Reichsdeutsche dagegen sind alle, ob sie es nun wollen oder nicht, deren Vorfahren vor 1914 als
Deutsche im Deutschen Reich (seit 1871) geboren wurden.
Darauf beruft sich auch der sogenannte „Gelbe Schein“…der schriftliche Nachweis der Zugehörigkeit
als Reichsdeutscher.
kurz:
Reichsdeutscher bezieht sich direkt auf eine Herkunft vor 1914 im 1871 gegründeten Deutschen Reich.
Reichsbürger dagegen sind Deutsche die im sogenannten „Dritten Reich“, 1933 bis 1945, in Deutschland lebten.
Reichsbürger erlosch im Mai 1945.
Reichsdeutsche dagegen existieren weiter, da das Deutsche Reich nach wie vor die korrekte Bezeichnung
für Deutschland ist  und nur auf die Wiedereinsetzung der vollen Geschäftsübernahme wartet.
BRD und vorab DDR sind lediglich von den Feindstaaten eingesetzte Verwaltungs-Konstrukte.
Kein Staat, sondern nur Geschäftsbereiche.
Übergangs-Modelle bis zur Re-Aktivierung des Deutschen Reiches.
Wiggerl

für den Europawahl-Antritt von Ursula Haverbeck unterschreiben!


Ursula Haverbeck als Spitzenkandidatin, hinter ihr die “Liste des Nationalen Widerstands” – DIE RECHTE hat ordentlich vorgelegt und geht mit voller Energie in den Europawahlkampf. Als kleine bürokratische Antrittshürde müssen noch 4000 sogenannte Unterstützungsunterschriften gesammelt werden, die dem Wahlleiter vorgelegt werden. Dabei sind wir auf Eure Hilfe angewiesen. Nehmt Euch ein paar Minuten Zeit und helft mit, ein großes Projekt zu realisieren. Europaparlament statt Gesinnungshaft, Ursula Haverbeck nach Brüssel!

So funktioniert’s:
1.) Formular hier herunterladen und entweder am PC oder per Hand ausfüllen.
2.) Handschriftlich (!) unterschreiben
3.) Per Brief an DIE RECHTE, Postfach 880 168, 44082 Dortmund senden.

Eure Daten bleiben anonym, sie werden lediglich zum Nachweis dem Bundeswahlleiter vorgelegt. Ihr erhaltet aber keine Post, werdet kein Mitglied irgendeiner Organisation usw. Helft mit – sammelt am besten auch noch in Euren Freundes- und Bekanntenkreisen!

Unterschreiben kann jeder Deutsche ab 18 Jahren sowie jeder in der BRD wohnhafte EU-Bürger.

Quelle: die-rechte.net