"Lüge, wo ist dein Sieg"

Logo

HAUPTSEITE-SCHLAGZEILEN – Zur NJ-INVESTIGATIV-SEITE – Mitteilungen – Bücher-Weltwissen, CDs, DVDs

Inhalte 2017 – Inhalte 2018 –

NJ-INVESTIGATIV-Ausgaben abonnieren – Unsere Aufklärung braucht Ihre Hilfe –

Ausgabe 096: 08. April 2018

Merkels Ende  

Die Bestrafung Merkels jetzt schon planen.

 

„Lüge, wo ist dein Sieg“

Unser heutiger Titel ist dem Titel einer Balladen-Sammlung unseres Dichter-helden Gerd Honsik entlehnt. Ein Mann, der allein für die Wahrheit neun Jahre in Systemkerkern drangsaliert wurde und 20 Jahre im Exil leben musste, war sein ganzes Leben unverrückbar davon überzeugt, dass die Lüge der globaljüdischen Weltverschwörung gegen das Widerstandsvolk der Deutschen letztlich keinen Bestand haben würde. Der Große Märtyrer kann leider den Triumph über die Lüge, wie so viele andere Helden auch, nicht mehr erleben.
Die schauderhaften Lügen gegen die Deutschen wurden erfunden, um über einer beispiellos vermischten Weltbevölkerung eine globaljüdische Weltregierung zu errichten. Vorläufer war das Programm der Paneuropa-Union des Herrn Coudehove-Kalergi von 1923, das die aktuelle Merkel-Juncker-EU immer noch verwirklichen will. Die höchste EU-Auszeichnung ist z.B. der Kalergi-Orden, der natürlich auch Merkel und Juncker verliehen wurde. In einem SPIEGEL-SPEZIAL-Beitrag vom 01.03.2002 stimmt Juncker ein Loblied auf die Europa-Vision des Kommunisten Altiero Spinelli und des Juden Léon Blum an. Spinelli schreibt 1941 auf der Gefängnisinsel Ventotene in seinem Manifesto free and united Europe

„Die Nation hat aufgehört, die ideale Organisationsform der Völkergemeinschaft zu sein.“ 

Dem stimmte Blum am 20. Mai 1944 in Genf zu. Blum war übrigens „im Falknerhaus des KZ Buchenwald als prominenter ‚Ehrenhäftling‘ interniert.“ Juncker beklagt in seinem SPIEGEL-Beitrag, dass der Pan-Europaplan des Richard Graf Coudenhove-Kalergi und die an den Kalergi-Plan angelehnten Pläne von jüdischen Exilpolitikern nicht früher umgesetzt werden konnten: 

„Wären die Pläne und Entwürfe zur europäischen Einigung wie die von Coudenhove-Kalergi von 1923 und vor allem die von Exil-Politikern nur in die Tat umgesetzt worden …“,

so Juncker. Nach Kalergis Plänen sollten die Bevölkerung Europas durch Zwangsvermischung in eine negroide Menschenmasse verwandelt werden, über die die Juden als unvermischte Adelsrasse herrschen sollten.

Noch 2009 verlangte Nicolas Sarkozy, der damalige jüdische Präsident Frankreichs, im Auftrag von Merkel die gewaltsame Vermischung der europäischen Völker.

Doch es geht so ziemlich alles schief, was sich Merkel und Juncker für unsere Totalvernichtung vorgenommen haben. Deshalb dürfte es kaum ein Zufall gewesen sein, dass gestern in Münster der angeblich seelisch labile Jens R. mit einem VW-Bus in eine Menschenmenge raste, zwei Tote sowie Verletzte hinterließ, während in Schwetzingen ein CDU-Aufstand zur Absetzung der „Massenmörderin“ Merkel tagte.

Was bei Münster auffällt ist, dass nur wenige Minuten nach dem sog. Anschlag sich Merkel „erschüttert“ zeigte, während sie beim weihnachtlichen Massenmord ihres Schützlings Amri tagelang schwieg und sich auch später keineswegs „erschüttert“ zeigte.

Merkel benötigt angesichts der epidemischen Gewaltverbrechen ihrer ausländischen Invasoren und dem innerparteilichen Aufstand gegen sie einen „Befreiungsschlag“. Sie will demonstrieren, dass Anschläge wie in Münster „normal“ seien, Deutsche würden sie genauso verüben.

Jens R. hat sich auch noch „selbst erschossen“wie die beiden NSU-Uwes. Wie beim Systemmord an den beiden Uwes, wo eine unbekannte Person vom Wohnwagen flüchtete, sind auch im Fall von Münster laut Augenzeugen unbekannte Personen vom Tatort geflüchtet.

Was immer in Münster geschah, ob Geheimdienste einen seelisch instabilen Mann mit Geheimdrogen willenlos machten, oder ob ein Mann wegen Merkels Verbrechen durchdrehte und deshalb Amok gelaufen ist, Merkel erhofft sich damit die Rettung vor einer politischen Katastrophe, nämlich ihrer Absetzung.
Genau deshalb trafen sich gestern in Schwetzingen die Delegierten der CDU-Gegenpartei WERTEUNION. Diese CDU-Gegenpartei innerhalb der CDU hat mittlerweile Tausende Mitglieder und organisiert sich in 15 Landesverbänden. Unverblümt fordern die Köpfe der WERTEUNION im Gleichklang mit der AfD,

 MERKEL MUSS WEG. DIE WELT:

 „In Schwetzingen wird zur Revolte aufmarschiert. Die WERTEUNION, Sammelbecken der Konservativen der Union, probt inhaltlich und personell den Aufstand. Durch den Raum wandert die Forderung: MERKEL MUSS WEG, NOCH IN DIESEM JAHR! Die WERTEUNION zählt inzwischen mehrere tausend Mitglieder. Das ist nicht mehr zu ignorieren für das Partei-Establishment.“ 

Selbst Merkels Minister für Gesundheit, Jens Spahn, trommelt offen für die WERTEUNION gegen Merkel.

 Dazu DIE WELT

„Jens Spahn, der Dauerquerulant mit Ministerstatus ließ ein Grußwort verlesen. Auch eine versteckte Kampfansage ins Kanzleramt.“

Die Zeit der „Massenmörderin“ läuft ab, die globale jüdische Welt, Merkels Welt, zerfällt, dafür sorgen Trump und die neuen Mächte wie China und Russland. Die Vorbereitung der Bestrafung der verbrecherischsten Frau der Erdgeschichte muss vorgeplant werden. Die Lüge hat verloren, Honsik behält recht!

.

Der Täter von Münster (ein Kurde) wird im Bukarester TV B1 als „deutscher Staatsbürger kurdischer Herkunft“ angegeben – Quellenangabe+Originaltext

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s