7 Kommentare zu „Die Provinz Ostpreußen mit ihrer Hauptstadt Königsberg“

  1. Ich kenne sehr wohl das tragische Schicksal Königsbergs und den kriminellen Hintergrund des Genossen Kalinin. Ich weiß aber auch, dass im gesamten politischen Spektrum der Bananenrepublik Dummland – von den „Gutmenschen“ bis zu den „Nationalen“ – niemand sich um die Schaffung einer REALISTISCHEN, intelligenten Strategie für die Zukunft Deutschlands und des Abendlandes kümmert (und damit auch nicht um die Zukunft Preussens). Der letzte Politiker, der einigermaßen noch etwas taugte, war Bismarck, und auch der hatte die verhängnisvolle Abspaltung Österreichs zu verantworten! Und was Hitler betrifft, so stand dieser Mythomane wohl – wie sein Vorbild Mussolini (dem er das Südtirol opferte!) – auf der Soldliste der City und/oder der Wall Street. Einer seiner undurchsichtigen Verbindungsmänner zu den Yankees, Hjalmar Schacht, einem Bekannten Roosevelts, legt einem diese Vermutung nahe. Auf jeden Fall. hatte er den Untergang Deutschlands „wunderbar“ – zum Nutzen der City und der Wall Street – hingekriegt.
    Ich bin nicht BRD-Staatsangehöriger sondern Bürger eines Landes, aus dem auch die Habsburger Könige und Kaiser (Aargau) und zwei bedeutende Hochmeister, Johann (Hans) von Tiefen (Zürich/Thurgau) und Burkhard (Burchard) von Schwanden (Bern) stammen Übrigens sprach man zu Lebzeiten dieser beiden hochrangigen Mönchsritter in den beiden Reichsstädten Bern (damals Teil von Burgund) und Zürich (damals Teil von Schwaben) bereits deutsch, was im sorbisch-wendischen Berlin (einem Fischerdorf, das nie eine Freie Reichsstadt wurde!) noch nicht der Fall war. Dass Berlin und Königsberg vollständig und Siebenbürgen und das Baltikum weitgehend deutsch wurden, ist Leuten wie von Schwanden und von Tiefen zu verdanken; Auch dafür, dass die Muslime so lange wie möglich vom Heiligen Land fern gehalten wurden…
    ….Die Wiedergeburt Preußens und Königsbergs (sowie Deutschlands und des Abendlandes) wird erst möglich sein, wenn die USA in einer kriegerischen Aktion gegen China am Boden liegen und Russland auf die Freudschaft mit Deutschland dringend angewiesen sein wird. Doch die eigentlichen Widersacher Deutschlands sind nicht irgendwelche Ausländer sondern die Deutschen selbst, die in ihrer traditionell grenzenlosen Blödheit aufgehört haben, Kinder zu erzeugen und ihnen eine erstrebenswerte Zukunft zu geben….

    Liken

    1. im wesentlichen stimme ich was den historischen Bereich angeht zu.

      Strikt ablehnen muss ich aber die Ansicht, dass Adolf Hitler auf der „Soldliste der City of London und Wallstreet oder irgendeinem anderen zionistischen Finanzsystem stand.
      Dies widerspricht jedweder Ideologie die sich im Programm der NSDAP ausdrückt.
      Zudem war es gerade die Zurückhaltung von Reichskanzler Hitler sich am FED-System zu beteiligen, dass den Unmut der von Zionisten geführten englischen Finanzmagnaten hervorrufte und
      gemeinsam mit den US-amerikanischen Vasallen zum jüdischen Kriegsaufruf gegen alles deutsche im Jahre 1933 öffentlich erklärte.
      Dies wird selbstredend vom System verschwiegen, da es die damalige Zeit gleich von Beginn an in einem völlig anderen Licht erscheinen läßt.

      Wer behauptet das die NSDAP von ausländischen Finanzsystemen unterstützt wurde, unterliegt einer bewußten Propaganda gegen die damalige Polit-Szene.
      Es ist einwandfrei bewiesen das die NSDAP ganz allein von deutschen Unternehmen finanziell gefördert wurde….genauso übrigens wie es bei den heutigen Parteien auch Gang und Gäbe ist.

      Wiggerl

      Liken

  2. Russland und Deutschland bräuchten gemeinsame Projekte: Kaliningrad / Königsberg wäre das ideale Zentrum für eine zukünftige, vertiefte kulturelle und wirtschaftliche Zusammenarbeit. Dabei denke ich auch an einen gemeinsamen Finanzplatz, der nicht der Kontrolle der USA unterliegen würde. Dies wäre auch für die deutsche Exportwirtschaft von großer Wichtigkeit, besonders nachdem die (diskreten und neutralen) schweizerischen Geldinstitute auf Druck der EU – und wie üblich unter der dümmlichen Federführung der BRD – sich der US- (Wirtschafts- und Finanzspionage-) Spionage und Kontrolle unterwerfen mussten.

    Liken

    1. nicht zu vergessen das Königsberg deutsch ist…die Hauptstadt von Ostpreußen.
      Kalinin—-war ein russischer Massenmörder. Daher werde ich diese Bezeichnung nicht nutzen.
      Ebenso Danzig…ist und bleibt deutsch.

      Da spielt es keine Rolle was die anti-deutsche BRiD-Regierung sagt oder unterschreibt. Rein rechtlich hat die BRiD keine Rechte über deutsches Gebiet zu entscheiden.
      Dafür ist das Deutsche Reich nach wie vor zuständig.
      Deshalb gibt es auch keinen Friedensvertrag…weil dafür die BRiD endgültig aufhört zu existieren und das Deutsche Reich wieder voll geschäftsfähig wird.

      Jede andere Verlautbarung egal von welcher öffentlichen Seite ist Hochverrat am Deutschen Volk.

      Liken

Kommentare sind geschlossen.