Der Begriff Neger…und die allgemeine Blödheit der 68er….

.

Kommentator „KONSERVATIVER“ definiert und erklärt treffend:

.

“Franzosen,…. Das Lexikon übersetzt auch im Jahre 2014 „nègre“ immer noch mit „nègre est un substantif masculin (négresse au féminin) et un adjectif, désignant les Noirs“
===============================

Duden 2014:

http://www.duden.de/rechtschreibung/Neger

1. Neger, der
(…..)
Bedeutungen
1. Person von [sehr] dunkler Hautfarbe
(…..)
Herkunft
französisch nègre < spanisch, portugiesisch negro = Neger; schwarz < lateinisch niger = schwarz
(…)

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen:   DEBAT__NEGER_29-09-_380360a
Person von [sehr] dunkler Hautfarbe

Besonderer Hinweis:

Die Bezeichnung Neger gilt im öffentlichen Sprachgebrauch als stark diskriminierend und wird deshalb meist vermieden. Als alternative Bezeichnungen fungieren Farbige[r] sowie Schwarze[r], wobei die Bezeichnung Schwarze[r] z.B. in Berichten über Südafrika vermehrt anzutreffen ist, wohl um eindeutiger auf die schwarze Bevölkerung (im Gegensatz zu den Indern etc.) Bezug nehmen zu können. In Deutschland lebende Menschen dunkler Hautfarbe haben die Ausweichbezeichnung Afrodeutsche[r] vorgeschlagen. Diese setzt sich immer mehr durch.
– – – – – – – – – – –

2. Duden 2014:

Negerkuss, der
(…..)
Bedeutung
Schokokuss

Besonderer Hinweis

Wegen der Anlehnung an die diskriminierende Bezeichnung Neger sollte das Wort Negerkuss ebenfalls vermieden und durch Schokokuss ersetzt werden.
– – – – – – – – – – –

Also jetzt wissen wir es: Die Ausweichbezeichnung Afrodeutsche[r] setzt sich immer mehr durch.
Na, wenn es die – zwar selbsternannte, aber dennoch auch amtlich anerkannte – „maßgebliche Instanz für alle Fragen zur deutschen Sprache“ (http://www.duden.de/ueber_duden) behauptet, dann wird’s wohl so sein.
Konrad Duden müsste im Grab rotieren wie ein Karussell, wenn er wüsste, wofür sein Name heute herhalten muss….
Und die deutschen MSM nehmen in Südafrika nur die „schwarze Bevölkerung“ und die Inder zur Kenntnis, berichtet Duden weiter; die Weißen, die das Land aufgebaut haben und trotz massiver Vertreibung und Genozid noch heute den Karren ziehen, sind ihnen und dem sowjetisierten Duden nur die Bezeichnung „etc.“ wert. – Pfui!

negerkuss_kl xx

Dennoch ist der „130-jährigen maßgeblichen Instanz für alle Fragen zur deutschen Sprache“ ein Denkfehler unterlaufen: Unter „NEGERKUSS“ gibt Duden an, dass das Wort Negerkuss – EBENFALLS wie NEGER – vermieden werden SOLLTE. Durch das Wort „SOLLTE“, welches im Allgemeinen nur einen Wunsch, aber keinen Zwang oder Verpflichtung ausdrückt, ist es also lediglich eine EMPFEHLUNG der „maßgeblichen Instanz“, jedoch KEIN AUSDRÜCKLICHES VERBOT und auch kein Hinweis auf ein entsprechendes gesetzliches Verbot u. ä. So, wie Duden die Erläuterung dazu formuliert, wird Jedem überlassen, ob er „mit dem Strom schwimmen“ und den Negern mit „Afrodeutschen“ schmeicheln oder „unhöflich“ sein und diese ohne Hemmungen mit „Neger“ anreden will. Denn in der obigen Erläuterung zu „Negerkuss“ bezieht sich das von Duden verwendete Verb „SOLLTE“ auch auf den „Neger“ – das Wort „EBENFALLS“ lässt daran keine Zweifel, wie Duden es meint. Dadurch wird dann das Gefasel von einem „diskriminierenden“ Charakter des Wortes außer Kraft gesetzt.

negerkuss 2  neger  negerkuss 237-Negerkuss

Wenn also jemand Probleme wegen öffentlicher Benutzung der (wohl richtigen, da auf Latein basierten) Bezeichnung „Neger“ bekommen und wenn es mal auch hart auf hart kommen sollte, kann er sich bei jedem Gericht ruhigen Gewissens auf die obige Definition der amtlich anerkannten „130-jährigen maßgeblichen Instanz für alle Fragen zur deutschen Sprache“ berufen. Wird der Neger auch dann noch frech, kann man mit seiner Intergrationsunfähigkeit kontern und diese mit seiner Unkenntnis der deutschen Sprache belegen. (Ob die Richter mitmachen, steht auf einem anderen Blatt…).

//

2 Antworten auf „Der Begriff Neger…und die allgemeine Blödheit der 68er….“

  1. Ich werde mich einen Scheiß nach den neuen Empfehlungen richten. Ich lehne dieses heimlich eingeführte Orwell’sche Neusprech ebenso ab wie die „neue Rechtschreibreform“. Dies sind alles jüdische Versuche, die Deutsche Sprache zu zerstören und die Massen noch mehr als bisher schon zu verblöden und von ihrer Muttersprache zu entfernen!

    H.H.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.