Es ist soweit: RFID Chipping wird aktuell in Wyoming an Menschen getestet


.

Das Zeichen: Keiner kann kaufen oder verkaufen, es sei denn er trägt den Chip

Obamacare erzwungener RFID Chip wird nun in Wyoming durchgesetzt

Wieder ein weiterer fataler Schritt gegen die amerikanische Freiheiten und Privatsphäre In Hanna, Wyoming werden Obamacare RFID Chips aktuell getestet. Über die letzten 2 Wochen wurden Gesetze durchgebracht, die jedermann der Staatliche Wohlfahrt oder jegliche Menschen mit  Regierungsunterstützung es zwingend macht einen RFID Chip sich implantieren zu lassen. Und es stoppt nicht nur mit der Wohlfahrts Empfängern. Die Faschistische Invasion erweitert sich nun auf alle Polizisten, Militärangehörigen und sogar Müllarbeitern ,die nun den RFID Chip bis zum Ende des nächsten Monat haben müssen oder sie verlieren Ihre Arbeit. 

Tammy Josephine Laurence, eine alleinstehende Mutter von 3 Kindern, die aktuell Mietunterstützung bekommt, wurde gezwungen den Chip zu bekommen… Hier ist was sie dazu gesagt hat.

“Gut .. sie sagten dass es besser ist dies zu tun, oder sie werden die Unterstützung kürzen. Ich bin eine alleinerziehende Mutter. Ich habe 3 kleine Kinder, die mich immer brauchen und es gibt kein Mann der mir hilft. Ich habe keine Wahl.”

Laurence sagt dass die Prozedur sehr aufdringlich war. Sie beschrieb es als “so wie als wenn man Blut gibt” und “sie war sehr müde danach”. der Hannas Bürgermeister Ted Howell, der das RFID Tracking voll unterstützt, sagte dies über diese Zwangsmaßnahme..

Dies ist ein Wechsel für ein besseres, sicheres Amerika” und “Mit dem wissenschaftlichen Fortschritt, haben die Terroristen keine Chance mehr… die USA wird siegen..” Howell war ebenso freiwillig dort um einen RFID Chip zu bekommen, in dem Versuch seine Unterstützung für das Programm zu zeigen. Nach Bürgermeister Howell, wird diese Art von Technologie die Amerikaner vor Terrorismus schützen, doch tatsächlich ist das RFID Chipping für sich selber eine Art von Terrorismus gegen die Amerikaner. Erinnert Ihr euch als die Leute als “Verschwörungs Theoretiker” genannt wurden, als sie sagten dass es notwendig sei einen RFID Chip unter Obamacare tragen zu müssen. Und was ist nun. es scheint als wenn die Verschwörungstheoretiker wieder man Recht behalten haben.

//

Interview mit Christin aus Ägypten über den Würgegriff der Muslimbrüder


.

Kundgebung der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT am 27. Juli 2013 auf dem Stachus in München. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München: http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

NSU-Schein-Prozess: Zschäpe weiter entlastet


.

Münchner Prozess mit Eigentoren der Anklage.

.

Der Münchner Prozess gegen Beate Zschäpebeate zschäpe 4x und andere ist gekennzeichnet von Eigentoren der Anklagevertreter. Gestern die Aussage einer Augenzeugin vom Mord an Habil Kilic in München 2001, die zwei Fahrradfahrer gesehen haben will. Mundlos und Böhnhardt im Auftrag von “Diddl-Maus” Zschäpe? Spiegel-online berichtet:

(Zitat Spiegel Anfang) Das entspricht dem wohl typischen Verhalten von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt bei anderen Verbrechen: mit Fahrrädern zum Tatort, töten oder rauben, wegfahren.

Doch die Fahndungsfotos der mutmaßlichen Rechtsterroristen und die Bilder, die Anna S. von den beiden Männern vor ihrem Fenster abgespeichert hat, sind nicht miteinander vereinbar.

“Gerade der mit den abstehenden Ohren, das wäre mir hundertprozentig aufgefallen”, beteuert Anna S. Sie sei gelernte Schneiderin und sehe, “was passt und was nicht”. Vielmehr habe sie die Männer für Osteuropäer gehalten, betont sie mehrfach. Woran sie das erkannt haben wolle, will der Nebenklage-Vertreter Yavuz Narin wissen.

Sie sei Objektleiterin gewesen in einer Reinigungsfirma, in der viele Osteuropäer gearbeitet hätten. Sie kenne “die”. Die Männer vor ihrem Fenster damals seien “keine Deutschen, keine Österreicher gewesen. Die waren ein anderer Schlag.” (Zitat Spiegel Ende)

Da nicht sein kann, was nicht sein darf, versucht z.B. die linke Tageszeitung junge Welt in ihrer heutigen Ausgabe, die Augenzeugin als vertrottelt und rassistisch darzustellen. Kein Kommentar.

Ebenfalls gestern: Die Staatsanwaltschaft stellt die Ermittlungen gegen Zschäpe wegen Schüssen am Erfurter Hbf 1996 ein. Die Sache war durch die Aussage eines linken Filmemachers losgetreten worden, der sich knapp 17 Jahre später plötzlich erinnerte… Die Staatsanwaltschaft fand keine Anhaltspunkte. Ebenfalls kein Kommentar.

Das kann spannend werden: Jürgen Elsässerstellt auf einer Veranstaltung in Eisenach die Sonderausgabe COMPACT-Spezial “Operation NSU: Neonazis, V-Männer und Agenten” vor. Ist zwar erst am 21. September, aber es empfiehlt sich, schon jetzt Plätze zu reservieren. Aus dem Ankündigungstext der Bücherstube Eisenach:

Es begann in Eisenach: Als am 4. November 2011 ein Wohnwagen in Stregda in Flammen aufging, fand die Polizei die Leichen zweier gesuchter Neonazis – und Spuren, die zu unaufgeklärten Morden an neun Einwanderern und einer Polizistin führten. Seither ist der “Nationalsozialistische Untergrund” in aller Munde.

Doch die größte Mordserie in der Geschichte der Bundesrepublik ist nicht aufgeklärt. Die Verwicklung deutscher und ausländischer Geheimdienste wird verschleiert.

Auch die türkische Mafia und türkische Agenten haben mitgemischt.

———————————————–

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2013/08/01/zschape-weiter-entlastet/

 

//