Kurznachrichten 26. KW –—– der allgemeine GRÜNE- Globale- “EU”- Wahnsinn


.

kurznachrichten - alteundneuezeiten.

EU-WAHNSINN

Gleiche Lebenserwartung für alle?

Der Anti-Diskriminierungbehörde der EU ist es ein Dorn im Auge, dass manche Menschengruppen in der EU eine höhere Lebenserwartung haben als andere. Eine noch zu erarbeitende Lebenszeitrichtlinie soll künftig dafür sorgen, dass neben den Lebensverhältnissen innerhalb der EU auch die Lebenszeiten angeglichen werden.

#

Vier Tote:

In der letzten Ausgabe hatten wir über Behörden berichtet, welche unter dem wachsenden Kostendruck Tote einkalkulieren. Es ist für die öffentliche Hand günstiger, den Hinterbliebenen Schmerzensgeld zu zahlen, als auf Sicherheit zu setzen. Ende Juni 2013 kamen nun vier Auto- und Motorradfahrer auf Autobahnen in Sachsen-Anhalt und Bayern ums Leben, weil sich Betonplatten der Autobahnen verschoben hatten. Aus Kostengründen hatte man Dehnfugen eingespart.

#

WIE IMMER: TÜRKEN-EXTRAWÜRSTE…

.damit die Verbände ruhig bleiben und nicht für Krawalle auf den Strassen sorgen……das bekannte Modell türkischer Erpressungstaktik……immer wirksam bei gummierten-rückgratlosen-Politfeiglingen

Tote Türkin löst Staatsaffäre aus: Weil eine in Waiblingen verstorbene und beim Einwohnermeldeamt als »religionslos« gemeldete 48 Jahre alte Türkin, die wochenlang tot in ihrer Wohnung gelegen hatte, auf Anweisung der Behörden in Schwäbisch-Hall im Krematorium eingeäschert wurde, hat die Türkei den deutschen Botschafter einbestellt. Die Türkei behauptet nun, die
Frau sei muslimischen Glaubens gewesen. Im Islam sind Feuerbestattungen nicht erlaubt. Die Waiblinger Stadtverwaltung hatte die kostengünstigste Form der Bestattung für die mittellose Frau gewählt.

Das führte nun auch zu Protesten türkischer Verbände in Deutschland.

Die Bundesregierung will künftig die jeweiligen türkischen Konsulate beim Tode von Menschen mit türkischem Migrationshintergrund informieren und die Form der Bestattung absprechen, um die Gefühle von Türken nicht mehr zu verletzen.

#

durchschnittliche Lebenserwartung ~ 76 Jahre (Männer und Frauen zusammen)

FDP will Rente mit 75:

Die Jungen Liberalen, die Nachwuchsorganisation der FDP, treten jetzt öffentlich dafür ein, dass Rente in Deutschland frühestens ab dem 75. Lebensjahr gezahlt wird. Nur so könne das Rentenniveau halbwegs gehalten werden. Zugleich solle jede Form der Frühverrentung abgeschafft werden.

#

Verschwörungstheorie wird Realität:

Im Juli 1996 stürzte nahe New York eine TWA-Maschine an der US-Ostküste ab. 230 Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben. Nach offiziellen Angaben war ein Kabelbrand schuld. Jetzt haben sechs damalige FBI-Ermittler vor laufender Kamera ausgesagt, dass am Rumpf der Wrackteile Sprengstoff gefunden wurde. Das Flugzeug wurde demnach abgeschossen.

#

GRÜNE Lügen:

Keine Lust auf Bahnfahrten: In der Öffentlichkeit fordern die Grünen von allen Bürgern, möglichst viel mit der Bahn zu verreisen und das Auto stehen zu lassen. Der grüne rheinland-pfälzische Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Uwe Hüser, hat sich im Mai 2013 mit einer Dienstlimousine zusammen mit seiner Frau quer durch Italien fahren lassen. Der Grünen-Politiker wollte dort angeblich »italienischen Investoren die Pfalz als attraktiven Wirtschafts-
standort präsentieren«. Sein Fahrer musste zwischendurch vier Mal nach Deutschland zurückfahren. Die Grünen sind nun darüber empört, dass die Tour in der Limousine durch politisch nicht korrekte Journalisten öffentlich bekannt gemacht wurde.

#

Gefährlicher Telefonsex:

In den letzten Wochen wurde bekannt, dass der amerikanische Geheimdienst NSA vor allem auch im deutschsprachigen Raum zahlreiche Menschen bei Telefongesprächen abgehört hat. Wer aber waren die Zielpersonen? Aus Washington heißt es nun, dass vor allem Männer, die sich bei Telefonsex-Hotlines einwählten, automatisch abgehört und ihre Gespräche aufgezeichnet wurden, weil sie das größte Erpressungspotenzial haben.

————————————-

nachzulesen bei Kopp-Exklusiv 26-2013

 

//

2 Kommentare zu „Kurznachrichten 26. KW –—– der allgemeine GRÜNE- Globale- “EU”- Wahnsinn“

  1. Zumindest jüngere Leute kann man heut einfach nicht mehr so leicht in Schubladen schieben. Dies ist ja auch der Grund, warum zB Parteien und andere Organisationen so leiden. Wer hat denn gesagt dass Parteien bei uns Massenvereine sein müssen. Dass sind sie vor allem geworden weil die Deutschen früher sehr ideologisiert waren, nicht umsonst ist Deutschland die Heimat von Marx und manchem anderen Dämagogen. Auch waren die Leute früher sehr klassenbewusst und auf Konfrontation aus. Je jünger je weniger ist davon heute da und die Generation die in den späten 80ern geboren wurde ist absolut unpolitisch, wenn auch nicht desinteressiert, hat also gar kein interesse an Partei-Organisationen oder einem geschlossenen Weltbild a lá „Ich bin Konservativ“ sondern nur noch an einzelnen Inhalten. Und dafür eignen sich Parteien/Ideologien absolut nicht, verlangen diese doch immer dass man eine geschlossene Weltsicht „übernimmt“ die jemand anderes für einen zusammengebastelt hat. Wenn man nun aber z.B. gegen Atomkraft ist, aber für niedrige Steuern und gleichzeitig noch EU-Kritisch, aber für die „Homo-Ehe“ – welche Partei soll man dann wählen, welcher Schublade gehört man an? Das passt nicht in die gestrigen Muster von „Links“ und „Rechts“ und „Konservativ“ – und das sind nur vier kleine Beispiele. Für mich persönlich sehr positiv wenn sich Leute nicht mehr gegeneinander aufwiegeln lassen von Rädelsführern jeweiliger Parteien und „Weltanschauungen“..Die Frage sollte viel mehr lauten: was macht für Sie einen Demokraten aus! Viel zu oft denunzieren gerade selbsternannte Progressive jene die nicht in ihr persönliches Weltbild passen als Antidemokraten und schlimmeres – etwas undemokratischeres als dermaßen herablassend mit anderen Standpunkten umzugehen gibt es aber nicht.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.